1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Kurzzeitfasten meine Erfahrungen

Diskutiere Kurzzeitfasten meine Erfahrungen im Kurzzeitfasten Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; So, nun bin ich also am dritten Tag angelangt, sicherlich immer noch zu früh um zu beurteilen ob diese Methode tatsächlich auch auf Dauer von mir...

  1. Bernhard 1965

    Bernhard 1965 Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    187
    So, nun bin ich also am dritten Tag angelangt, sicherlich immer noch zu früh um zu beurteilen ob diese Methode tatsächlich auch auf Dauer von mir durchgehalten wird , aber...

    ... nachdem ich schon viele Diäten ausprobiert habe und feststellen musste das der 3. Tag , zumindest bei mir
    immer ein ganz schwieriger Tag war, kann ich jetzt schon sagen das ich, dadurch das ich mich ab 13Uhr wieder Sattessen kann, das Heute locker schaffe.

    Gestern Abend habe ich mich das erste mal gewogen und siehe da, die Waage zeigt 1,1kg weniger als am Sonntag. Auch hier ist mir klar das dies normalerweise bei jeder anderen Diät auch möglich ist, es gibt nur den kleinen Unterschied das ich dieses mal, vor dem Kurzzeitfasten auch schon mehrere Wochen Kalorienreduziert gelebt habe, wodurch diese 1,1kg tatsächlich einen tollen"Erfolg" darstellen.

    Was finde ich toll an dem Kurzzeitfasten ?
    Ansich habe ich jeden Tag ein Erfolgserlebnis wenn ich die Fastenzeit (bei mir aktuell 16 Stunden) durchgehalten habe, und ich kann Euch sagen, die letzte halbe Stunde vor Ende der Fastenperiode zieht sich wie Kaugummi ;)
    Wenn man aber weiß das man dann essen kann was man "möchte" , bekommt man das auch hin. Selbstverständlich achte ich dabei aber schon auch darauf was ich zu mir nehme. Also sicherlich
    haue ich mir (zumindest bis ich die ersten 15kg verloren habe ;)) keine Schweinshaxe mit Knödel rein sondern eher Fettarmes Fleisch mit einer leckeren Soße und dazu Reis oder Nudeln, auch ein Salat mit Joghurtsoße darf nicht fehlen. (das aber in einer Portionsgröße die mich auch satt macht, ganz ohne abwiegen und Kalorienzählen)
    Auch ein Glas nicht Kalorienreduziert Cola gönne ich mir und irgendetwas Süßes :shame:

    Also jetzt stürze ich mich in die Arbeit, dann vergehen die verbleibenden Stunden meiner Fastenzeit im Fluge denn, im Moment habe ich schon noch ein ordentliches Hungergefühl, und da bin ich mal gespannt, wie lange es dauert bis der, von Daniel beschrieben, Effekt eintritt nachdem man kein Hungergefühl mehr hat.

    In diesem Sinne allen Leidensgenossen einen schönen Tag.

    VG aus dem sonnigen Hessen
    Bernd
     
    #1 Bernhard 1965, 12.03.2014
    xxbeautyxx und Daniel Roth gefällt das.
  2. Anzeige

  3. Lapeno

    Lapeno Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    212
    Danke für deine Erfahrung Bernd. Für mich als Ausstehender, der sich noch nicht mit dem Kurzzeitfasten auskennt klingt das mit den 16 Stunde nichts essen ein wenig wie Ramadan.

    Ich habe übrigens in einen Lebstversuch selber einmal 7 Tage nichts gegessen. Genügend Reserven waren ja im Körper vorhanden.
    Der Hunger war sehr stark zu Anfang aber ab dem dritten Tag hatte ich Null Hungergefühl mehr. Ich war absolut erstaunt.
     
  4. Bernhard 1965

    Bernhard 1965 Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    187
    Hallo Lapeno,

    da ich sowieso kein "Frühstücksmensch" bin (ausgenommen Urlaub und Wochenende) kommt mir das ziemlich entgegen.(Wie das jetzt am Wochenende klappt muß ich mal sehen)
    Aber wie gesagt, ich stehe noch ganz am Anfang, noch ist es zu früh um zu Beurteilen ob das Kurzzeitfasten bei mir funktioniert. Aber ich finde es schon toll, das jedes Lebensmittel erlaubt ist.
     
    #3 Bernhard 1965, 12.03.2014
  5. Daniel Roth

    Daniel Roth Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    748
    Hallo Bernd,

    das liest sich wirklich spannend und ich freue mich für deinen ersten Erfolg und darüber, dass dir das Konzept bisher so gut liegt. :) Gerade in den ersten Wochen habe ich mich auch immer riesig gefreut, wenn ich wieder eine Fastenphase erfolgreich hinter mich gebracht hatte und wusste, dass ich jetzt erst einmal wieder unbeschwert essen darf.

    Interessant finde ich, dass du dich abends wiegst. Hat das bei dir Tradition oder war das jetzt eine Ausnahme? In deiner Situation ist das aber auch gar nicht so schlecht, denn hättest du dich am Ende einer Fastenphase gewogen, wäre das Ergebnis eventuell durch die leeren Glykogen-Speicher in der Muskulatur (was mit weniger Wasser einhergeht) 'positiv' verfälscht gewesen. Zwar nimmt man in 4 Tagen grundsätzlich nicht ein Kilo reines Fett ab - es sei denn vielleicht, du hättest gar nichts gegessen ;) - aber da es ein Wert ist, den du zum Ende deiner Essensphase gemesse hast, würde ich zumindest mal davon ausgehen, dass dieser Erfolg keine kurzfristige Schwankung ist, sondern dir auch erhalten bleibt. Oder noch positiver formuliert: Wenn du dich mal morgens wiegst, hast du wahrscheinlich allein dadurch direkt noch ein Kilo weniger. :D

    Die Fastenzeiten zu überstehen fällt aus meiner Erfahrung übrigens recht schnell leichter. Das wird dir in spätestens ein bis zwei Monaten keine Mühe mehr bereiten. Der spürbare Anstieg beim Hunger in der letzten halben Stunde bleibt dir aber wahrscheinlich noch eine ganze Weile erhalten. Besonders dann, wenn deine Fastenphasen immer dem gleichen Rhythmus folgen. Der Körper merkt sich ganz offensichtlich, wann es normalerweise Essen gibt und verlangt dann auch aktiv danach. Wenn ich mich richtig erinnere, ist aber auch das bei mir nach etwa einem guten Jahr verschwunden. Aktuell ist es sowieso kein Thema, da ich täglich wechselnde Zyklen habe und mein Stoffwechsel somit jeden Tag aufs neue 'überrascht' wird. ;)

    Ich bleibe weiterhin sehr gespannt, wie es bei dir weitergeht und drücke fest die Daumen, dass du deine tollen ersten Erfolge weiter ausbauen kannst!

    Lapeno: Ich habe auch mal eine gute Woche Heilfasten ausprobiert. Das lief aber leider nicht besonders gut. Obwohl ich überhaupt kein Problem mehr damit habe, für 30 Stunden auf Essen zu verzichten, ging es mir dabei interessanterweise echt dreckig. Ab dem dritten oder vierten Tag hatte ich ständig das Gefühl mich übergeben zu müssen und fühlte mich in Sachen Stimmung, Leistungsfähigkeit und allgemeines Wohlbefinden einfach nur hundsmiserabel.
    Gut möglich, dass ich damals irgend etwas falsch gemacht habe, aber nach dieser Erfahrung fehlte mir auch die Motivation, es noch einmal zu versuchen.

    Viele Grüße,

    Daniel
     
    #4 Daniel Roth, 12.03.2014
  6. Bernhard 1965

    Bernhard 1965 Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    187
    Hallo Daniel,

    mit dem Wiegen muss ich noch meinen Rhythmus finden.
    Ich gehe Sonntag, Dienstag und Donnerstag gegen 18Uhr für 35Minuten auf den Stepper, danach wiege ich mich. Somit ist zwar mein "Mittagessen" im Gewicht enthalten, nicht aber mein Abendessen, das bei mir etwa üppiger ausfällt.
    Wenn ich diesen Rhythmus beibehalte sollte dennoch am Ende die tatsächlich Gewichtsreduktion zu sehen sein,
    oder sehe ich das Falsch ?

    VG Bernd
     
    #5 Bernhard 1965, 12.03.2014
  7. engelhexe

    engelhexe Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    4.336
    Ich wiege mich jeden Morgen, weil ich wissen will, welche Bedeutung es hat was ich esse und wie es mir mit welchem Programm (essen, Sport usw.)
    geht. Hunger habe ich auch noch immer manchmal abends, aber morgens dann nicht mehr.
     
    #6 engelhexe, 12.03.2014
  8. mireille

    mireille Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    375
    Hallo miteinander, spannendes Thema!
    daniel: wie sind denn deine "wechselnden" Zyklen? Machst du abwechselnd 24h Fasten und dann 16? Oder wie?
    Und nimmst du NEM? Vitamine o.ä.? Wenn du die Fragen schon an anderer Stelle beantwortet hast, verweis mich doch jemand darauf, bitte! :)
     
    #7 mireille, 12.03.2014
  9. Daniel Roth

    Daniel Roth Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    748
    Hallo mireille,

    nein die Fragen habe ich - zumindest hier im Forum - noch nicht beantwortet.

    Meine Zyklen wechseln im Moment in Abhängigkeit von meinen Workouts. Dabei sind die Fastenzyklen meist 24 bis 29 Stunden lang. Die Details sind etwas kompliziert und ohne Bilder / Tabellen wahrscheinlich etwas schwierig nachzuvollziehen. Daher nur grob skizziert: Je nach intensität des Workouts, beende ich so einen langen Fastenzyklus etwa 3 bis 6 Stunden vor dem Training. Danach esse ich bis zum Zubettgehen und nach dem Aufstehen noch bis zum Mittagessen ohne inhaltliche Einschränkungen und mehr oder weniger so viel ich kann. Nach dem Mittagessen, das auf den Trainingstag folgt, wird dann wieder für 24 bis 29 Stunden gefastet.
    Ich trainiere aktuell 3 bis 4 mal pro Woche, immer abwechselnd Ober- und Unterkörper.

    Als Nahrungsergänzungsmittel nutze ich Whey Protein, einfach aus Faulheit. Meinen Proteinbedarf könnte ich durchaus auch mit 'normalen' Lebensmitteln decken, aber das würde deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen. Gelegentlich mache ich - wenn es zur Trainingsmethode passt - mal eine Kur mit Kreatin. Im Winter nehme ich Vitamin D3. Von Multivitamin-NEMs halte ich nichts, da viele künstliche Vitamine im dringenden Verdacht stehen krank zu machen.
    Meine Ernährung ist bunt gemischt, wobei aktuell zugegebenermaßen etwas viel Fast Food auf dem Speiseplan steht. Da sollte ich dringend etwas mehr Wert auf Gemüse legen.

    Wenn du sonst noch Fragen hast, jederzeit gerne!

    Gruß,

    Daniel
     
    #8 Daniel Roth, 12.03.2014
  10. mireille

    mireille Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2013
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    375
    Danke dir für deine ausführlichen Antworten, sehr interessant alles! Multivitamin-NEM nehme ich nicht, allerdings D3 und B-Vitamine. Ohne letztere fühle ich mich schlapper und gereizter.
    Folgendes: ich bin mit Sicherheit kein so zielgerichteter Sportler wie du, auch steige ich bei den meisten Trainings-Nahrungs-Fasten-Plänen nicht durch...ich bin ein Freizeitsportler, wenn auch ein leidenschaftlicher. Sport mache ich täglich, immer abwechselnd Cardio (2h) und Core. Ich würde das iF einfach mal "spaßeshalber" ausprobieren, zunächst einmal die 24h-Methode, zweimal die Woche. Ich komme mit Hunger gut klar und habe, unbewußt, schon mal einen Eat-Stop-Eat Rhythmus gemacht.
    Ich erhoffe mir jedenfalls, meine letzten fiesen Kilos runterzukriegen und "trockener" zu werden (ist das verständlich? Ich meine definierter, drahtiger, weniger schwabbelig). Erfahrungsgemäß werde ich mit zuviel Proteinen weicher, ich futtere also momentan eine Mischung aus grünem Gemüse, Fisch, etwas Käse, Geflügel. Morgens gibt´s bei mir Haferkleie (gekocht mit Wasser) und jede Menge Beeren plus Chiasamen. Gehe ich recht in der Annahme, dass ich meine Kalorienzufuhr an den Ess-Tagen HOCHfahren muss? Momentan esse ich, wie gesagt, noch stark reduziert...ist mein Vorhaben sinnvoll?

    Lieber Bernhard 1965: ich hoffe, es ist ok, dass ich deinen Fred so zuspamme, sag Bescheid, wenn du das nicht möchtest, ja? Achja, und ein allerherzlichstes Willkommen!!
     
    #9 mireille, 12.03.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.12.2015
  11. Anzeige

  12. Matthias

    Matthias Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    1.519
    Es wäre natürlich gut, wenn für verschiedene Fragen auch verschiedene Themen in diesem Forum aufgemacht werden würden.
    Dann findet man das später leichter wieder :)
     
    #10 Matthias, 12.03.2014
  13. StRafl

    StRafl Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    40
    Zurück zum Ursprungsbeitrag - ein kleiner Trost wenn sich die letzte halbe Stunde zu sehr zieht: Am Anfang war das bei mir auch so und ich habe die Sekunden gezählt. Inzwischen geht es mir so, dass ich aufpassen muss den Start der Essensphase nicht zu sehr nach hinten zu schieben, weil meine innere Uhr mir kein Signal mehr sendet: "Du musst jetzt Hunger haben"

    Nicht, dass das für die Fastenphase schlecht wäre - aber wenn ich nicht aufpasse hat die Kantine zu, und dann wird das mit dem Start der Essensphase schwierig. :-) :-) :-)

    Viele Grüße - Ralf
     
Thema:

Kurzzeitfasten meine Erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Kurzzeitfasten meine Erfahrungen - Ähnliche Themen

  1. Meine Erfahrung mit dem Kurzzeitfasten

    Meine Erfahrung mit dem Kurzzeitfasten: Angeregt durch Presse und Berichte von Bekannten habe ich mich durch Bücher über das Kurzzeitfasten informiert. Konnte es sein, dass ich, der...
  2. Kurzzeitfasten Meine Erfahrungen mit Kurzzeitfasten

    Meine Erfahrungen mit Kurzzeitfasten: Moin, ich hab mich im Vorstellungströöööt schon mal vorgestellt.... Nun hier ein paar Zeilen. Ich habe gestern und heute das Buch von Daniel...
  3. Kurzzeitfasten wird meine nächste Ernährungsumstellung

    Kurzzeitfasten wird meine nächste Ernährungsumstellung: Hallo, nachdem ich hier schon viele interessante Beiträge über das Kurzzeitfasten (kurz KZF) gelesen habe, wurde ich neugierig und kaufte mir auch...
  4. Beginn meines Kurzzeitfastens

    Beginn meines Kurzzeitfastens: Hallo liebe Abnehmgemeinde. Inspiriert durch Daniels Buch möchte ich nun auch mit dem Kurzzeitfasten anfangen und habe heute um 18 Uhr meine...
  5. Erfahrungen mit dem Kurzzeitfasten

    Erfahrungen mit dem Kurzzeitfasten: Viele Menschen meldeten sich anfangs bei Daniel Roth, um zu berichten, wie gut das Kurzzeitfasten bei ihnen funktioniert und wie wohl sie sich mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden