1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Schlank im Schlaf Jetzt geht's voran!

Diskutiere Jetzt geht's voran! im Diät Tagebücher Forum im Bereich Motivation zum Abnehmen; Hallo, schön, dass du hierher gefunden hast und mich auf meinem Weg unterstützen möchtest. Ich möchte für den Anfang ca. 8 Kilo verlieren und...

  1. dieMaracuja

    dieMaracuja Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    schön, dass du hierher gefunden hast und mich auf meinem Weg unterstützen möchtest.

    Ich möchte für den Anfang ca. 8 Kilo verlieren und habe mir dafür die Schlank im Schlaf Methode ausgesucht, da meine Mutter damit gute Erfahrungen gemacht hat.

    Die letzten Tage habe ich damit schon ein bisschen experimentiert, aber der Startschuss fällt heute.

    Ich freue mich, wenn ihr mir Ratschläge und Hinweise gebt, wenn euch in meinem Plan und der Durchführung etwas auffällt.



    Tag 1 – Sonntag, 25.09.2016


    Frühstück, 9:00 – 9:25 Uhr:
    2 Aufbackbrötchen, davon 3 Hälften mit vegetarischer Tomaten-Basilikum-Creme und eine mit Ahornsirup.
    Dazu eine Pflaume und 100ml Maracujasaft mit Selter verdünnt.

    Kcal: 405
    KH: 73g
    EW: 10g
    F: 7g

    Das erste Magenknurren kam dann um 11:45 also knapp 2 Stunden später. Es wurde ignoriert und damit war auch alles wieder gut.

    Mittag, 14:35 – 15:00 Uhr:
    175g Pilzrisotto, Werte sind nach den Zutaten errechnet, und einen Joghurt mit der Ecke mit Müsli (der leider etwas später folgte, so dass das Mittagessen eigentlich erst 15:30 beendet war.

    Kcal: 471
    KH: 80g
    EW: 15g
    F: 10g

    Zum Abend hin muss ich dann leider berichten, dass es mir psychisch nicht gut ging, woraufhin ich zu meiner Mama gefahren bin, die natürlich nicht darauf geachtet hat, dass das Abendbrot kohlenhydratfrei ist, oder dass es zum Frühstück kein tierisches Eiweiß gibt,woraufhin ich diese beiden Tage leider abhaken musste :( Blöd, gerade zu Beginn, aber immerhin geht es mir jetzt besser und ich starte umso motivierter in den nächsten Tag.
     
    #1 dieMaracuja, 27.09.2016
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Jetzt geht's voran!. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dieMaracuja

    dieMaracuja Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Tag 3 – Dienstag, 27.09.2016


    Frühstück, 9:20 – 9:45 Uhr:
    1,5 Aufbackbrötchen, davon 2 Hälften mit Ahornsirup und eine mit Cookie-Creme.
    Dazu wieder eine Pflaume und 150ml Maracujasaft mit Selter verdünnt.

    Kcal: 398
    KH: 79g
    EW: 7g
    F: 4g

    Das erste Magenknurren kam dann um 12:45 also eine Stunde später als letztes Mal.


    Mittag, 15:00 – 15:20 Uhr:
    1,5 Portionen Maggi Fix&Frisch Brokkoli-Hack-Nudeln mit Karotten

    Kcal: 489
    KH: 84g
    EW: 24g
    F: 25g


    Abendessen, 19:25-19:35
    2 Scheiben Eiweissbrot mit Leberwurst

    Kcal: 400
    KH: 9g
    EW: 27g
    F: 25g
     
    #2 dieMaracuja, 29.09.2016
  4. dieMaracuja

    dieMaracuja Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Tag 4 – Mittwoch, 28.09.2016

    Frühstück, 8:30 Uhr:
    1 Vollkorntoast mit vegetarischer Tomaten-Basilikum-Creme

    Kcal: 94
    KH: 12g
    EW: 2g
    F: 4g

    Ich weiß, dass das viel zu wenig war. Ich war leider im Stress :(

    Dann verrechnete ich mich über meinem Unikram auch noch und war eine Stunde zu früh in der Mensa.


    Mittag, 12:30 – 12:50 Uhr:
    Schweinenacken mit Kaisergemüse und Kartoffelmus aus der Mensa (Werte geschätzt).

    Kcal: 426
    KH: 19g
    EW: 31g
    F: 22g

    Abends dann leider wieder zu früh, weil ich eingeladen war und deshalb werde ich auch diesen Tag abhaken müssen, wie ihr gleich sehen werdet.


    Abendessen, 17:30-17:45 Uhr:
    Camembert

    Kcal: 312
    KH: 0g
    EW: 18g
    F: 27g

    Danach: Viel viel Bier... deutlich zu viele Kohlenhydrate. Leider.
    Tag abgehakt.
     
    #3 dieMaracuja, 29.09.2016
  5. Oldspunk

    Oldspunk Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2016
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    140
    Hallo und herzlich willkommen!

    Du zeichnest dich anscheind durch Disziplin beim Zählen der Kalorien aus und durch Ehrlichkeit. Allerdings hast du heut noch nichts gepostet und von 4 Tagen waren 2, die du abhaken musstest. Ich befürchte, es wird schwer für dich. Ich glaube, du kannst dir nicht so viele Abhaktage erlauben, wenn du wirklich abnehmen willst. Andrerseits: jeder Tag, an dem du es schaffts, ist ein guter Tag (zum Abnehmen). Dein BMI liegt mit 24 an der oberen Grenze des Normalgewichts. Das heisst, du musst dich sowieso mehr anstrengen, wie Menschen, die einen wesentliche höheren BMI haben.

    machst du Sport?

    Tips von mir: lass möglichst viel Industrie-Zucker weg; Cookiecreme und Yoghurt mit der Ecke etc zum Beispiel. Der bekante Yoghurt mit der Ecke enthält 20% Zucker, damit doppelt so viel wie Cola. Ist der Hammer, oder? Man denkt, man isst was gesundes und schiebt sich Zucker rein.

    Grundsätzlich: weniger Fett und KH, möglichst wenig industriell hergestellte Lebensmittel, weniger Zucker, mehr ´Gemüse und Obst (Beeren z.B.); Fisch und weisses Fleisch am besten wenn möglich nicht aus Massentierhaltung (ist besser für deine Gesundheit und für die Tiere sowieso). Und Sport wär gut als Untestützung zum Abnehmen.

    Dir viel Erfolg und bleib dran, sons wir dat nix (nix für ungut)
     
    #4 Oldspunk, 29.09.2016
    dieMaracuja gefällt das.
  6. Schwarzwaldmädl

    Schwarzwaldmädl Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2016
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    1.128
    Das Problem in diesen Produkten ist unter anderem der Industriezucker. Was viele vergessen ist der Milchzucker, der zusammen mit Fruchtzucker oft gemeiner als der Industriezucker ist. Ich weiß, Klugscheißer mag keiner!
     
    #5 Schwarzwaldmädl, 30.09.2016
  7. dieMaracuja

    dieMaracuja Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Erstmal vielen Dank für eure Ratschläge :)
    Die Posts kommen bei mir vermutlich immer erst am nächsten Tag, aber ich bin noch dabei.
    Sport mache ich regelmäßig, ich gehe 3 mal pro Woche laufen (war ich am Dienstag) und mache zusätzlich einmal pro Woche Rollkunstlauf.

    Industrie-Zucker... da kann ich mir jetzt noch nicht so viel drunter vorstellen. Vielleicht magst du mir erklären was das heißt?

    Und dran bleiben werde ich auf jeden Fall.

    Tag 5 – Donnerstag, 29.09.2016

    Frühstück:
    Gab es leider nicht, da ich bis 12:30 gebraucht habe um aus dem Bett zu kommen. Ärgert mich selber... *grummel*

    Dafür gab es dann zum „Mittag“ gleich die doppelte Menge der Reste vom Dienstag.

    Mittag, 14:30 – 15:30 Uhr:
    Brokkoli-Hack-Nudeln mit Karotten

    Kcal: 815
    KH: 141g
    EW: 41g
    F: 41,6g

    Dazu eine Frage meinerseits: Ist diese Vorgehensweise zu empfehlen? Ich weiß, dass man das Frühstück nicht auslassen soll, aber es ist nunmal passiert. Was tut man in so einem Fall?
    Ich hab oft gelesen, wenn man morgens und mittags nicht auf seine KH Menge kommt ist abends Heißhunger ein großes Problem (für den ich zudem sehr anfällig bin.), daher die große Menge (und weil ich hunger hatte).

    Gegen 19:30 war ich dann 30 min laufen. Laut Tracking-App habe ich dabei 310kcal verbrannt.

    Abendessen, 21:00-21:30 Uhr:
    Käsesalat mit Radieschen und Cornichons

    Kcal: 361
    KH: 4g
    EW: 38g
    F: 21,3g
     
    #6 dieMaracuja, 30.09.2016
    Oldspunk gefällt das.
  8. Schwarzwaldmädl

    Schwarzwaldmädl Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2016
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    1.128
    Hallo dieMaracuja

    im WWW steht als Definition zu Industriezucker
    Zucker ist zum einen ein Sammelbegriff für alle süß schmeckenden Saccharide, zum anderen aber auch die Handelsbezeichnung für den Zweifachzucker Saccharose. Er wird sowohl als Nahrungsmittel als auch Genussmittel angesehen.

    Letztlich ist damit nichts anderes gemeint als den normalen Zucker, den man zum backen und süßen verwendet.
    Nebenbei sind die Brennwerte 4,0 kcal pro Gramm

    Ich hoffe, ich konnte dir damit ein Stück weiter helfen. Beim Rest kann ich dir leider keine Info geben, da ich von SiS noch keine Erfahrung habe

    LG
     
    #7 Schwarzwaldmädl, 30.09.2016
    dieMaracuja und Oldspunk gefällt das.
  9. Oldspunk

    Oldspunk Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2016
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    140
    danke! Und in vielen industriell hergestellten (fertig-) Produkten ist unglaublich viel Zucker: leere Kalorien ohne irgendeinen Nähr-Wert, die den Insulinspiegel pushen und schnell wieder fallen lassen. Man könnte sagen, wir sind zuckersüchtig und werden von klein auf darauf trainiert.
     
    #8 Oldspunk, 30.09.2016
    Schwarzwaldmädl gefällt das.
  10. Anzeige

  11. Schwarzwaldmädl

    Schwarzwaldmädl Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2016
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    1.128
    Stimmt, man wird "süchtig". Und ein Stück weit werden wir darauf trainiert. Es liegt aber auch in der Natur. Weist du auch warum? Das hat mit dem Überleben in der Steinzeit zu tun, denn süße Früchte hießen Energie. Zudem ist es im wahrsten Sinne des Wortes in die Wiege gelegt worden. Die Muttermilch hat einen süßlichen Geschmack.
     
    #9 Schwarzwaldmädl, 30.09.2016
    dieMaracuja gefällt das.
  12. dieMaracuja

    dieMaracuja Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Das heißt also in der Umsetzung dann, lieber Früchte dazu und mit Honig süßen und sowas, um gesund den Hunger auf Süßes zu stillen?
     
    #10 dieMaracuja, 30.09.2016
Thema:

Jetzt geht's voran!

Die Seite wird geladen...

Jetzt geht's voran! - Ähnliche Themen

  1. Jetzt geht's los!

    Jetzt geht's los!: Hallo Zusammen, ich möchte mich gern in Eurer Runde einreihen! Ich bin 39, 168 cm groß, habe zwei Kinder und einen Mann, der viel arbeitet. Es...
  2. So! Jetzt geht's los!

    So! Jetzt geht's los!: Hallo alle zusammen, ich bin jetzt 50 Jahre alt und habe 12 Kg zuviel auf den Rippen. Tendenz steigend bei bleibendem Ernährungsstil. Durch die...
  3. jetzt geht's los oder 1. Schweinehund überwunden

    jetzt geht's los oder 1. Schweinehund überwunden: So .. ich hab mich ein bißchen eingelesen und bin jetzt seit Donnerstag dabei. Da jetzt das Wochenende dazwischen war und das Frühstück praktisch...
  4. So, du ungeliebtes Fett - jetzt geht's dir an die Substanz!!!

    So, du ungeliebtes Fett - jetzt geht's dir an die Substanz!!!: Samstag, 05.03.09 Jetzt gehts also wirklich los mit dem Diäten. Obwohl, losgegangen ist es eigentlich schon, ich mach jetzt seit genau einer...
  5. Gesund abnehmen Wenn nicht jetzt, wann dann?

    Wenn nicht jetzt, wann dann?: Hallo ins Forum! :smilie girl 201: Nachdem ich hier im Frühjahr abgetaucht bin, habe ich doch glatt ca. 5 weitere Kilos über den Sommer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden