1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Kurzzeitfasten Jetzt geht´s los!

Diskutiere Jetzt geht´s los! im Diät Tagebücher Forum im Bereich Motivation zum Abnehmen; Juhu, jetzt habe ich nach vielem Lesen doch herausgefunden, wie ich ein Tagebuch erstellen kann. Gerne stelle ich mich morgen ausführlich darin...

  1. kilosade

    kilosade Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    8
    Juhu, jetzt habe ich nach vielem Lesen doch herausgefunden, wie ich ein Tagebuch erstellen kann.
    Gerne stelle ich mich morgen ausführlich darin noch einmal vor, ebenso meine Ziele und meine vielen Fragen:)
    Nun bin ich aber hundemüde und brauche `ne Mütze Schlaf.
    Bis morgen dann liebe Grüße
     
    #1 kilosade, 12.03.2015
    Antii gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Jetzt geht´s los!. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kilosade

    kilosade Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Ihr lieben Kurzzeitfaster und alle anderen Abnehmwilligen :),
    heute geht es mir wieder viel besser und so kann ich Euch noch ein wenig mehr über mich berichten.
    Ich bin 49 Jahre alt, 165 cm groß und habe mein Gewicht in den letzten 18 Jahren fast verdoppelt :(. Bis Anfang 30 habe ich immer so zwischen 47 und 48 kg gewogen, nach zwei Schwangerschaften und um ehrlich zu sein mich-gehen-lassen habe ich Ende letzter Woche ganz 86 kg gewogen. Richtig zugelegt habe ich die konstant die letzten 12 Jahre, immer wieder unterbrochen von kurzzeitigen Abnehmerfolgen (meist durch Heilfasten oder Low Carb) mit dem allseits gefürchteten Jo-Jo-Effekt. Im Sommer werde ich 50 Jahre alt und ich habe mich nun schon länger ernsthaft gefragt, ob ich so mein 6. Lebensjahrzehnt starten will und auch, welches Vorbild ich für meine Kinder bin.
    Schließlich habe ich vor Kurzem die BBC Reportage von Dr. Michael Mosley gesehen über seine Erfahrungen mit dem Fasten und ich war sehr beeindruckt. Schließlich habe ich mir noch das Buch von Daniel Roth bestellt und möchte auf diesem Weg versuchen, gesund, gezielt und mit stark vorhandenem Willen etwas für mich, mein Wohlbefinden, meine Gesundheit und natürlich für ein besseres Aussehen zu tun.
    Seit Freitag vergangener Woche lebe ich nun das Kzf, wobei ich meine letzte Mahlzeit bzw. Kalorien immer so zwischen 17.00 und 17.30 Uhr einnehme, da ich ein Frühstückstyp bin und nur sehr ungern auf meinen Kaffee mit Müsli oder einer Scheibe Brot verzichte. Das habe ich in den letzten Tagen immer zwischen 9.30 und 10.30 Uhr eingenommen, also später als ansonsten üblich, aber immerhin. Ich habe so schon 2 kg abgenommen, freue mich darüber und hoffe, dass es auch so weitergehen wird, wenn nicht noch die Krankheitskeime in mir einiges an Kalorien zusätzlich benötigen.
    Ich hatte gestern noch in meiner Vorstellung ein paar Fragen gestellt, gerne wiederhole ich diese hier:

    Wie erstelle ich meine Zwischenziele? Habe es immerhin geschafft, einen sog. Diätticker zu erstellen, somit solltet Ihr also meine wichtigsten Eckdaten auch sehen können.
    Was bedeutet denn FDDB? Das habe ich in einigen Beiträgen gelesen und kann mir keinen Reim drauf bilden.
    UND: habe ich das Prinzip des KZF falsch verstanden? So habe ich z. B. auch die BBC Reportage von Dr. Michael Mosley gesehen ("Fasten macht glücklich") und als Fazit mitgenommen, dass man in den Essensphasen eben KEINE Kalorien zählen muss oder auf Lebensmittel verzichten muss oder sich sonst wie geißeln muss. Klar ist mir, dass sich keiner in dem Essensfenster mit purem Zucker oder Fett zupacken sollte, aber ich bin erstaunt, wie viele von den Kurzzeitfastenteilnehmern beschreiben, dass sie Kalorien zählen, alles aufschreiben was sie essen oder sogar Mahlzeiten durch Eiweißshakes ersetzen...das erstaunt mich.
    Ich weiß, dass ich hier viele Fragen stelle und vielleicht denkt sich die eine oder der andere "man, ist die doof...", aber wenn ich Euch nicht fragen kann, wen dann?
    Nun aber noch viel Sonne für Euch und herzliche Grüße
     
    #2 kilosade, 12.03.2015
    Daniel Roth gefällt das.
  4. Puffin9

    Puffin9 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2014
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    6.174
    Hallo kilosade,

    erst mal schön, dass Du ein Tagebuch eröffnet hast:joyful:

    Es gibt doch gar keine blöden Fragen, deshalb immer her damit!!

    Die Zwischenziele: meinst Du das was viele von uns in der Signatur stehen haben? Genau dort kannst Du es eingeben und speichern. Du tipst einfach oben in der Zeile auf Deinen Namen und gehst auf Signatur.

    FDDB gibt es als App oder im Internet. Eine Art Datenbank für Lebensmittel, Du kannst Deinen Kalorienbedarf ausrechnen und gibst ein was Du isst, dann siehst Du wieviel Du so zu Dir nimmst. Für uns Kurzzeitfastler sind ja die 80% wichtig, die im Wochendurchschnitt nicht unterschritten werden sollen.

    Du hast schon alles richtig verstanden. Das „ich esse alles was ich will in meiner Essenszeit“ gilt allerding erfahrungsgemäß nur für junge, nicht diätgeschädigte Menschen, die viel Sport treiben.

    Wir – und ich bin nur wenig jünger als Du, können sicherlich unserer Gesundheit trotzdem etwas Gutes tun, wenn wir das so handhaben. Aber eine kontinuierliche Abnahme wirst Du aus meiner Sicht nur erzielen, wenn Du zumindest eine ganze Zeit lang auf Deine Ernährung achtest (eigentlich muss man ehrlicherweise sagen, wohl ein Leben lang, denn sonst werden wir immer wieder zunehmen). Also abends eher Eiweiß als Kohlenhydrate, wenig Süßes und Fettes, eben einfach ein wenig gesunde Ernährung:ROFLMAO:.

    Natürlich gibt es genussvolle Ausnahmen und irgendwann, wenn Du Dein Ziel erreicht hast, kannst Du es natürlich lockerer angehen lassen.
    Wenn Du die letzten Jahre gut gelebt hast, kommt jetzt eben mal eine Zeit der Zurückhaltung. Ich finde das nur fair.

    Grundsätzlich gilt, probiere es aus, schnuppere ein wenig in unseren Tagebüchern herum und dann wirst Du Deinen eigenen Weg mit dem Kzf finden:smug:...

    Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg dabei…
     
    #3 Puffin9, 12.03.2015
    xSchmetterlingx und stoeff gefällt das.
  5. stoeff

    stoeff Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    76
    Noch keiner da? Dann mach ich mal den Anfang und sag:

    Hallo und herzlich Willkommen kilosade :)

    Deine Fragen sind nicht doof, sondern Fragen, mit denen sich bestimmt die Meisten hier am Anfang herumgeschlagen haben. Also, einfach Fragen.
    Beim Kalorienzählen musst du einfach schauen, ob du ohne klarkommst oder ob das Abnehmen nicht funktioniert, weil du in deinem Essfenster zu viel Kalorien zu dir nimmst. Und falls letzteres zutrifft, muss halt jeder für sich einen Weg finden, wie er seine Ernährung so einstellen kann, dass das Kurzzeitfasten für die betreffende Person erfolgreich bleibt. Und da kann Kalorienzählen eine Methode sein.
    FDDB ist eine Datenbank für Lebensmittel, bei der man auch ein Ernährungstagebuch führen kann kann. Das ist auch mal ganz interessant wenn man jetzt nicht ständig Kalorien zählen will, einfach um mal einen Überblick zu bekommen.

    Auch jeden Fall wünsch ich dir viel Spass und Erfolg mit dem Fasten und wart noch kurz, die Andern kommen bestimmt auch bald :D
    Und bei Fragen fragen :)

    P.S. siggst du wohl, Puffin9 war schon schneller :penguin:
     
  6. teetrinkerin

    teetrinkerin Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2015
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    3.541
    kilosade du hast Recht, beim KzF MUSS man keine Kalorien zählen - wenn man im Essfenster normal isst. Das schreibt Daniel Roth in seinem Buch auch.

    Ich habe beschlossen, für den Anfang mein Futter (geschätzt, nicht penibel abgewogen) bei FDDB einzutragen. So bekomme ich eine Übersicht, was ich esse und wie die Werte dazu aussehen. Mein größtes Problem (das siehst du auch in meinem TB) ist nämlich, dass ich mit "meinem normalen" Essen, zu wenig EW zu mir nehme. Und darum fülle ich da im Moment mit einem Shake auf.

    Zeitgleich recherchiere ich, um Nahrungsmittel und Rezepte zu finden, die viel EW haben. Denn ich will ja meine Ernährung auf gesund umstellen. Denn nur auf Naschkram verzichten reicht zwar, um die Pfunde etwas purzeln zu lassen, aber ich möchte mehr.
     
    #5 teetrinkerin, 12.03.2015
    Daniel Roth gefällt das.
  7. kilosade

    kilosade Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    8
    Vielen Dank für Eure Antworten, nun kann ich das besser einordnen!

    Liebe Puffin9 - Du gehst hier ja mit sehr gutem Beispiel voran, herzlichen Glückwunsch zum Erreichen und Unterschreiten Deines Wunschgewichtes, das finde ich eine irre Leistung!

    Auch an Dich, Stoeff, herzlichen Dank fürs nette Willkommenheißen!

    Liebe Teetrinkerin, Dir drücke ich die Daumen, dass die Pfunde gut purzeln mögen und wünsche Dir ein gutes Durchhaltevermögen, wir beide haben ja relativ zeitgleich begonnen, so dass ich bei Deinem Tagebuch auch gerne hineinlese. Viel Erfolg!
     
    #6 kilosade, 13.03.2015
    Puffin9 gefällt das.
  8. Anzeige

  9. Nele40

    Nele40 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    2.119
    at2_gstatic_com_images_977686e40698a86ca47aaea43e4c6986._.jpg liebe kilosade

    bin auch erst seit 3 Wochen am kurzzeitfasten... und hoffe wie du und alle Neulinge, dass unser Traum vom schlanken Leben wahr wird und bleibt...
    bin noch was älter als du und habe mit Kraft/AusdauerSport bereits 2,2kg abgenommen...
    du siehst, die Pfunde purzeln auch bei älteren Mädels...
    und wenn du ein bissl regelmässige Bewegung einbaust, kannst du dauerhaft abnehmen..
    am Anfang erst Bequemlichkeitsfallen wie Aufzüge, kurze Autostrecken meiden...15 min tägl. Spazierengehen ist ein guter Einstieg...das Herz arbeitet ökonomischer, die Muskeln werden effizienter und
    deinen Körperzellen ist es reichlich egal, ob du Rad fährst, Fenster putzt, den Garten umgräbst, walkst oder im Fitnessstudio Gewichte stemmst... Hauptsache Bewegung...
    Wichtig dabei... langsam anfangen und Gelenke, Herz, Kreislauf und Knochen schonend belasten....
     
  10. kilosade

    kilosade Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    8
    So, jetzt möchte ich Euch doch mal kurz berichten, wie es mir in Woche 2 des Kzf so ergeht. Angefangen habe ich Freitag, den 07.03.2015, da ich in der ersten Woche krank war, war ein Verzicht nicht wirklich schwer für mich. Nun hat mich mein Alltag wieder voll im Griff, d. h. Arbeit, Familie, Haushalt, Garten, Hund und Hobbies. Der Hungerzahn nagt nun doch deutlicher an mir, wobei ich nicht groß in den Kampf mit mir treten muss. Ich möchte das Kzf nutzen, mir vieler Dinge bewusst zu werden, die ich in den letzten Jahren ernährungstechnisch falsch gelebt habe, und natürlich unbedingt Gewicht zu verlieren. Dass ich hierzu kürzer treten muss, das ist klar. Fest vorgenommen habe ich mir 16/8, wobei ich meistens auf 17/7 komme. Dann freue ich mich, möchte mich aber nicht von vorherein mit meinen Vorhaben zu sehr geißeln, da ich ansonsten befürchte, dass ich irgendwann nach der Anfangseuphorie das Handtuch schmeiße. Momentan habe ich mich darauf eingependelt, meine letzte Mahlzeit zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr einzunehmen, meine erste dann zwischen 8.30 Uhr und 10.00 Uhr. Ich frühstücke eben so gerne, dass ich darauf nicht verzichten möchte Der Verzicht abends fällt mir deutlich leichter. Meine Laune ist gut und ich freue mich, was ich so alles an Kalorien spare (vor dem Fernseher Bier oder Wein, dazu lauter ungesunde Naschereien). Alleine schon ohne diese Gewohnheit lebe ich wesentlich gesünder. Da mein Kreislauf durch meinen grippalen Infekt noch etwas schlapp ist, kann ich noch keinen Sport treiben, jedoch nutze ich das schöne Frühlingswetter für lange Spaziergänge mit unserem Hund. So lasse ich es langsam angehen, ganz nach dem Motto: bewusst, ohne zu viel Druck von mir selbst, ich freue mich über jede 100 Gramm, die die Waage weniger anzeigt. Mein Gewicht werde ich 14tägig freitags in meine Tabelle eintragen, d. h. in drei Tagen gibt es das nächste Zwischenergebnis.
    Liebe Grüße
     
    #8 kilosade, 17.03.2015
    Nele40, teetrinkerin und Puffin9 gefällt das.
Thema:

Jetzt geht´s los!

Die Seite wird geladen...

Jetzt geht´s los! - Ähnliche Themen

  1. Dukan Diät Jetzt geht´s dem Bauch an den Kragen

    Jetzt geht´s dem Bauch an den Kragen: Nun hab ich mich doch entschlossen ein TB zu schreiben. Ich schnüffele ja schon eine ganze Weile auf Euren Seiten herum und hab mir viele Tipps...
  2. Jetzt geht´s los !!

    Jetzt geht´s los !!: Hallo ihr lieben! Habe es satt, dass alle Jeans zu eng sind und ich nicht das anziehen kann was mir gefällt. Immer diese Kartoffelsäcke, um ja...
  3. Kiraa´s Diättagebuch - Jetzt geht´s an die Pfunde !!!

    Kiraa´s Diättagebuch - Jetzt geht´s an die Pfunde !!!: Hallo alle zusammen, habe euch gerade durch Zufall gefunden, als ich im Netz unterwegs und auf der Suche nach SiS Rezepten war. Habe letzten...
  4. Jetzt geht´s los ...

    Jetzt geht´s los ...: Hallo alle zusammen, ich heiße Elle und möchte endlich meine Kilos loswerden. Durch Zufall bin ich auf Schlank im Schlaf gekommen und fand...
  5. Jetzt geht's los!

    Jetzt geht's los!: Hallo Zusammen, ich möchte mich gern in Eurer Runde einreihen! Ich bin 39, 168 cm groß, habe zwei Kinder und einen Mann, der viel arbeitet. Es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden