1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

ich geb auf

Diskutiere ich geb auf im Schlank im Schlaf Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; drei wochen eisern, kein pfund abgenommen und jetzt hab ich auch noch nervig lebensmittel gewogen und gezählt-wozu ich überhaupt keinen bock mehr...

  1. culle

    culle Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    drei wochen eisern, kein pfund abgenommen und jetzt hab ich auch noch nervig lebensmittel gewogen und gezählt-wozu ich überhaupt keinen bock mehr hatte!!!!!-und jetzt noch mehr zugenommen statt abgenommen. Es funktioniert bei mir nicht.

    ICH BIN FRUSTRIERT!!:mad::wand:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: ich geb auf. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Abnehmen Gast 20913

    Abnehmen Gast 20913 Guest

    Hallo Culle was machst du den was für eine Ernährung?

    vielleicht ist es das falsche für dich oder dein Körper hat sich auf die neue ernährung einfach noch nicht eingestellt.. meld dich doch mal was du genau machst

    dann kriegen wir das zusammen schon aufgeben kannst du dann immer noch

    gruß Kathy
     
    #2 Abnehmen Gast 20913, 23.01.2010
  4. Jeanni

    Jeanni Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    8
    ja, das find ich auch.
    Ich glaub Dir, daß du total frustriert bist
    Aber vielleicht können dir andere ja helfen, wenn du hier mal alles geanu aufschreibst

    BMI, Essenszeiten und vor allem was du ißt und trinkst und wieviel.

    Gib uns eine Chance dir zu helfen, vielleicht noch 1 Woche?
     
  5. larsson

    larsson Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    9
    Du gibst etwas auf, was Du noch gar nicht richtig angefangen hast?
    Du hast da mal einen Fersehbericht gesehen...und ein Buch willst Du dir nicht kaufen!!!

    Was erwartest Du??? Das die Zauberfee kommt und die Pfunde wegzaubert? Du musst schon bereit sein etwas ändern zu wollen...dazu gehört, sich mit einer Ernährungsumstellung, die Dein Leben lang anhalten sollte, etwas zu beschäftigen.

    Dr. Pape spricht davon, dass man ein Kilogramm Fett pro Monat verlieren kann. Viele haben leider immer noch die Vorstellung eine Wunder-Diät zu machen....:wand:
     
    #4 larsson, 24.01.2010
  6. ginger

    ginger Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hi Culle, ich kann verstehen dass du frustriert bist.....aber gib nicht auf.:trö:
    Der innere Schweinehund ist listig und hängt an den alten Gewohneiten und manchmal spannt er sogar den Körper für seine Zwecke ein (bedeutet bei dir keine Gewichtsabnahme...oder sogar Zunahme).
    Versuche dir wieder bewußt zu werden warum du abnehmen willst und mach einfach weiter mit deinem Abnehmprogramm...irgendwann werden die Pfunde purzeln. Und hol dir doch Rat bei anderen die mit der gleichen Methode abnehmen. Vielleicht hast du ja irgendetwas nicht bedacht oder nicht beachtet....manchmal sind es ja nur Kleinigkeiten...wie zum Beispiel viel Trinken oder ein üppiges Frühstück. Also nur Mut, du kannst es schaffen!!
    LG Ginger
     
  7. MeinJahr2010

    MeinJahr2010 Guest

    Oh Culle ............... nicht aufgeben :stop: . Sicherlich wird dir hier jeder gerne helfen und mit Rat und Tat zur Seite stehen...........ich auch.

    Und schau mal, vielleicht waren die Mengen nicht richtig auf deinen Körper abgestimmt - kann ja auch am Anfang passieren - wir zwei sind halt Neulinge ;) ... Aber schau mal, wenn ich es schaffe, dann du auch! *ganz fest daran glaube.

    Schließe mich voller Überzeugung Jeanni´s Beitrag an!
     
    #6 MeinJahr2010, 24.01.2010
  8. culle

    culle Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen!

    Vielen Dank für die lieben Worte.Nach der Nacht Schlaf war es auch schon nicht mehr so schlimm. Aber ich schreibe euch gern einmal eines meiner Tages-Abläufe auf:
    6.30 - 7.00 Uhr Frühstück: 1 Becher Kaffee mit Sahne, 4 Scheiben Toastbrot mit Butter und Marmelade, 1 Glas Orangensaft
    12.00 - 13.00 Uhr Mittag: Mischkost in der Firma (salat, Hauptgang, Nachtisch) da kann ich schlecht zählen, da ich es nicht selbst koche... das könnte ein problem in der ernährung sein
    18.00 - 19.00 Uhr Abendessen: Salat, 1-2 Stück abgebratenes Geflügelfleisch, evtl. 150g Naturjoghurt

    ich habe trotz Sucht-Ansätzen das Naschen komplett eingestellt (das haben sogar meine Kinder deutlich bemerkt!) und meinen geliebten Nachmittagskaffee mit Keksen auch...

    Ich habe mir nun schon zwei Bücher gekauft mittlerweile und versuche jede Minute zu nutzen, um mich da durch zu arbeiten. Aber es ist sehr viel zu lesen und ich bin eben dreifache, alleinerziehende, beruftätige Mutter. Deshalb hatte ich mir so sehr gewünscht, dass ich nicht jede Kartoffel mehr wiegen muß um die genaue Mengen zu errechnen. Dazu fehlt mir die Geduld und die Zeit... Dann könnte ich auch wieder Punkte zählen.

    Ich fand SIS so spannend, weil es prinzipiell genau das zu essen gibt, was ich immer schon gegesen habe. Eben nur in viel größeren Mengen als ich sie aß und dass ich eben häufig abends Brot mit den Kindern gegessen habe. Das hab ich nun seit drei Wochen gar nicht mehr gegessen und gehofft, es könnte so klappen...

    Und ehrlich gesagt, habe ich mich nicht eindeutig als Nomade oder Ackerbauer einsortieren können. Bei dem einen Test war ich Nomade bei dem anderen eher Ackerbauer...
    Gestern gab es auf dem Geburtstag meiner Mutter Hawaitoast:lecker:-also eigentlich ein NO-GO bei SIS. Ich hab drei Stück verputzt:pss: und heut morgen waren es 500g weniger auf der Waage als gestern... Ich versteh es wirklich nicht.:runzeln:

    Die Bewegung die fehlt noch gänzlich bei mir. Aber ich bin auch in meinem Beruf den ganzen Tag auf den Beinen, laufe viele Kilometer in der Firma in einer riesigen Seniorenwohnanlage und nehme dort viel häufiger die Treppe als den Fahrstuhl.. Ich werde versuchen abends neben den Pflichten noch etwas mit einzubauen. Aber wer putzt dann das Bad???;)

    Ihr habt mir sehr geholfen und ich werde es noch weiter versuchen, mir geht es eigentlich auch sehr gut mit diesen Ernährungs-Regeln. Die Pausen fallen mir überhaupt nicht schwer, die Sachen schmecken mir ganz gut(auch wenn ich nicht so eine Fleischfressende Pflanze bin und mich abends oft überreden muß) und ohne Süßes ist ja eh ganz gut...

    Vielen Dank und einen schönen Sonntag euch allen !:bye:
     
  9. larsson

    larsson Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    9
    Das klingt doch schon ganz anders, als in Deinen anderen Beiträgen.
    Mach es Dir nicht schwerer, als es ist.Du musst nicht pingelig abwiegen. Ich wiege z.B. nur die KH Beilagen (Reis, Nudeln, Kartoffeln), damit ich ein Gefühl für die Menge bekomme. Alles andere wiege ich gar nicht und ist mir egal. Ob ich nun 200 gr. Fleisch oder 250 gr esse ist nun wirklich nicht wichtig bei SiS.

    Wenn Du nicht so eine fleischfressende Pflanze bist, gibt es doch auch genug Alternativen. (Fisch, Milchprodukte, Gemüse...)

    Dein Tagesplan hört sich doch richtig gut an.
    Das Essen in der Firma musst Du nicht "zählen", hauptsache es ist genug, dass Du keinen Heisshunger bekommst.

    Gib Deinem Körper ein wenig Zeit sich an die neue Ernährung zu gewöhnen...bei manchen dauert es eben ein paar Wochen, bis etwas passiert.

    Ich habe das Glück, dass ich nahezu essen kann, was ich will und es trotzdem funktioniert.
    Ich halte mich lediglich an die Grundregeln: Morgen viele KH, Mittags: egal, hauptsache viel KH, abends EW und die 4-6 Std Pause.

    Als Beispiel habe ich mal die letzten 10 Tage bei Kathy ins Tagebuch geschrieben:

    Ich bin ja Caterer für Filmproduktionen und Events.
    Ich war jetzt 10 Tage in Bochum und habe dort ein Team von 60-90 Leuten versorgt. Das ist sehr stressig und ich habe nicht so auf mein Essen achten können, da ich einfach nicht immer so die Zeit dazu hatte. Ich habe versucht Morgens meine 4 Brötchen zu essen. Ich habe Mittags das gegessen, was gerade übrig war von den drei Gerichten, die ich jeden Tag gekocht habe. Wenn ich der Meinung war, das es zu wenig KH waren, habe ich 1-2 Stücke Kuchen gegessen und ein paar Schokoriegel...und ich war immer der Meinung :-))

    Ich habe einen Tag völlig gesündigt und mir abends eine ganze Tüte M&Ms eingeworfen und eine ganze Tüte Paprika-Ecken (Chips-Ähnlich) Ich habe die ganzen Tage, so wie immer, weder auf Fett oder sonst was geachtet. Donnerstag hatte ich frei und daher auch keine Lust zu kochen. Es gab Döner...2 Stück, komplett mit allem!!! Was ich wohl immer gemacht habe: Ich habe mir Abends nur einen Shake gemacht, sonst nichts, ausser an dem Sündenabend!

    Das Resultat des ganzen war: ich habe gestern Nachmittag auf der Waage gestanden und war wirklich auf Alles vorbereitet, nur nicht auf das...ich habe 1,1 Kg abgenommen!!!
     
    #8 larsson, 24.01.2010
  10. Anzeige

  11. compukill

    compukill Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    2
    hallo, culle,

    gib nicht auf, es lohnt sich :)
    hätte nach 4 wochen sis auch aufgeben mögen, weil ich 2,5 kg zugenommen hatte, aber die vielen erfolgsberichte hier haben mich bei der stange gehalten, mit erfolg, wie man sieht.
    dir auch einen schönen sonntag!
     
    #9 compukill, 24.01.2010
  12. MeinJahr2010

    MeinJahr2010 Guest

    HUT ab! Super!
     
    #10 MeinJahr2010, 24.01.2010
Thema:

ich geb auf

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden