1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

gramm für gramm zum ziel! :)

Diskutiere gramm für gramm zum ziel! :) im Diät Tagebücher Forum im Bereich Motivation zum Abnehmen; so, ab heute werde ich nun auch ein tb hier führen... 79,9 kg! endlich! mehr als einmal ist mir heute ein lautes "uuuuuuuuuuunter 80"...

  1. elfenstaub

    elfenstaub Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    43
    so, ab heute werde ich nun auch ein tb hier führen...


    79,9 kg! endlich! mehr als einmal ist mir heute ein lautes "uuuuuuuuuuunter 80" rausgerutscht ;)

    mein zwischenfazit:
    7,1 kg in neun wochen
    an umfang hab ich auch verloren
    • oberschenkel: 2,5 cm
    • bauch: 4 cm
    • taille: 4,5 cm
    • po 4,5 cm
    von hosengrösse 46 gehts nun in hosengrösse 42

    also, ganz ehrlich - ich bin stolz wie bolle 8)
     
    #1 elfenstaub, 05.01.2013
    4 Person(en) gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: gramm für gramm zum ziel! :). Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mausi160465

    Mausi160465 Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    25
    Hallöchen!!(hi)

    Kannst auch stolz auf dich sein....in neun Wochen...ist echt toll!!!;)

    Weiter so!!

    Lg Uta
     
    #2 Mausi160465, 05.01.2013
  4. elfenstaub

    elfenstaub Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    43
    mein nächster beitrag könnte etwas länger werden... hab nämlich vor, einen rückblick auf meine "gewichtslaufbahn" zu werfen...

    1998 - ich, 22 jahre jung... 1,65m und 65 kg leicht...

    ich steckte damals in einer sehr ungesunden beziehung. nur hab ich das zu diesem zeitpunkt (noch) nicht gesehen.
    mein damaliger freund wurde plötzlich sehr krank. über monate hab ich ihn täglich in der geschlossenen pychiatrie besucht. heute weiss ich, dass ich mich spätestens zu diesem zeitpunkt hätte trennen sollen. das sollte aber noch fast ein jahr dauern. sei's drum...

    in dieser zeit hab ich angefangen, mir einen schutzpanzer zuzulegen. hab ihn mir im wahrsten sinne des wortes angefressen. jeden morgen bin ich ins büro, hab meine ausbildung absolviert. nach feierabend hab ich ihn besucht. nach besuchsschluss hab ich auf dem heimweg noch schnell mein "abendessen" eingekauft: eine flasche cola, eine tafel schoki und eine tüte chips. das ging gute zwölf wochen so...

    das ergebnis: in zwölf Wochen fast 25 kg schutzpanzer angefressen :-/

    im Frühjahr 1999 hab ich mich dann endlich von ihm getrennt…. innerhalb kürzester zeit hab ich mehr als 15 kg wieder abgenommen, einfach so, ohne zutun. war also im sommer 1999 wieder bei ca 70 kg.


    zu dem zeitpunkt war ich mit einem mädel befreundet, die an einer schwere essstörung litt. einmal hab ich ne runde döner geschmissen, danach ist sie direkt aufs klo, um diesen wieder loszuwerden. hab ihr ganz klar gesagt, wie doof ich das finde, da hätte ich das geld ja direkt das klo runterspülen können. sie sagte: "wenn die leute mich fragen, ob ich magersüchtig bin, macht mich das richtig glücklich!" sie wag ca 49 kg bei 1,68m… naja…. das sagt wohl alles :-/


    mit ihr zusammen hab ich dann auch meine diätlaufbahn gestartet. innerhalb von 3-4 monaten verlor ich nochmal ca 7 kg. erst durch die "wundervolle" und bestimmt bekannte kohlsuppendiät (niemals war abnehmen schlimmer….) und dann haben wir almased, was damals noch unter markert-diät bekannt war, entdeckt….


    mein gewicht von ca 63 kg hab ich dann fast zwei jahre gehalten.


    mittlerweile lebte ich seit sommer 2000 wieder in einer festen beziehung. meine letzte beziehung hat aber so schlimme wunden hinterlassen, so dass ich mich erstmals in therapeutische behandlung begeben habe. die aufarbeitung hat sehr, sehr viel kraft und zeit gekostet. (ganz abgeschlossen hab ich selbst heute damit nicht….)


    anfang 2005 hatte ich wieder ein stolzes gewicht von 89 kg. über 90 kg ist die waage aber nie, niemals nicht gekommen. das war so meine schmerzgrenze, wo ich spätestens immer wieder krampfhaft versucht hatte, das gewicht zu reduzieren.


    anfang 2005 war dann auch diese beziehung zuende. zu diesem zeitpunkt bin ich auf weightwatchers und die punkte gestossen. innerhalb von sechs monaten hatte ich fast 17 kg abgenommen, so dass ich im sommer 2005 bei ca 73 kg lag.


    nach diesem halben jahr hatte ich diese punktezählerei so satt und einfach keinen bock mehr drauf.


    innerhalb eines jahres war ich dann wieder bei rund 82 kg.


    die beste diät bringt halt nichts, wenn man nicht gleichzeitig sein essverhalten umstellt. naja, und als single war ich viel unterwegs. auch in clubs und kneipen. da gab es regelmässig fastfood und alkohol. kein wunder, dass die pfunde wiederkamen.


    von dieser "basis" von 82 kg ging es nun seit sommer 2006 bis heute immer wieder hoch auf 89,x kg und wieder runter. aber unter 82 kg war ich schon ewig nicht mehr. deshalb hab ich das auch hier im forum mal als meine "magische grenze" bezeichnet.


    seit 2009 bin ich nun in einer wirklich gesunden und intakten beziehung, haben im sommer 2011 geheiratet….


    erst im frühjahr 2012 war ich wieder bei 82 kg. allerdings nicht durch eine diät, sondern durch appetitlosigkeit, begründet in einer schweren depression, die mich seit herbst 2011 extrem begleitete. im rahmen der krankheit hab ich antidepressiva genommen, die mir innerhalb von 10 wochen wieder ein stolzes gewicht von 89,x kg bescherten.


    wie auch immer…. im september - die ad's waren mittlerweile geschichte - keimte in mir der wunsch, endlich wieder schlank(er) zu werden. hosengröße 46 kniff und auch oberteile in xl saßen überhaupt nicht mehr gut….. also hab ich angefangen, mich über abnahmemöglichkeiten schlau zu machen.


    erst bin ich auf die dukan-diät gestossen. das schien mir ein sehr sinnvoller weg zu sein, abzunehmen…. auf almased konnte ich leider nicht zurückgreifen, weil ich ihm laufe der jahre eine heftige lactoseintoleranz entwickelt hatte und bereits im sommer 2010 mit almased schlechte erfahrung in dieser hinsicht gemacht hatte….


    und dann lief zum xten mal im tv ein werbespot zum thema yokebe. also hab ich mr google bemüht…. natürlich war ich skeptisch. aber das zeugs sollte es auch lacotsefrei geben. und im grunde ist es sehr, sehr vergleichbar mit almased...


    lange rede, kurzer sinn! ich habs einfach probiert…. erste dose gekauft und angefangen.


    ich weiss nicht, wie ich das beschreiben kann, aber im oktober 2012 hat etwas in mir klick gemacht…. und seitdem läuft es…. ohne stress! es kommt mir manchmal fast so vor, als würde ich keine diät halten ;)




    zum thema schutzpanzer sei noch folgendes festzuhalten, was mir über die ganzen jahren aufgefallen ist, was ich aber auch erst vor kurzem verstanden habe:
    immer dann, wenn ich mich mal wieder auf 82 kg zubewegte und mein umfeld bemerkte, dass ich abnahm und ich die ersten komplimente bekam, baute sich innerlich eine riesige barriere auf… und es ging gewichtsmäßig kein gramm mehr weiter nach unten - im gegenteil: ich nahm wieder zu!


    selbst heute merke ich, dass positive rückmeldungen zu meiner abnahme innerlich einen wahnsinnskampf auslösen und ich dann wieder am liebsten mit dem fressen anfangen würde, um den geschmolzenen panzer zurückzuholen.


    aber mehr und mehr realisiere ich, dass ich diesen schutzpanzer heute nicht mehr benötige. dass ich wohl und sicher lebe. dass ich mich in einem gesunden umfeld befinde, wo es nicht nötig ist, meine mitmenschen und meinen partner durch fett auf abstand zu halten.


    und endlich hab ich sogar nach eeeeeeeeeeeeewigen zeiten die 80kg-grenze geknackt!


    und es geht mir gut dabei…. ich kann nur sagen: 65 kg - ich komme!!! :)




    als fazit kann ich nur festhalten: das wohlbefinden der seele ist ein ausschlaggebender punkt für das wohlbefinden des körpers! und so hoffe ich sehr, meinen schutzpanzer auch bis auf das letzte stück ablegen zu können…..


    danke für lesen sagt,
    elfenstaub :)

     
    #3 elfenstaub, 09.01.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.01.2013
    4 Person(en) gefällt das.
  5. Guesa

    Guesa Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    438
    Vielen Dank für deine Schilderung. Für dich ist es wichtig, zu reflektieren, um deine Probleme aufzuarbeiten und gehen zu lassen.Und für Andere kann es hilfreich sein.

    Ein eindruckvoller Satz für dein weiteres Vorankommen könnte dieser sein:

    "Wenn Hunger nicht das Problem ist, kann Essen nicht die Lösung sein!"

    Ich wünsche dir viel Erfolg! Du bist auf einem richtig guten Weg!(nod)
     
    2 Person(en) gefällt das.
  6. elfenstaub

    elfenstaub Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    43
    hallo guesa,

    vielen lieben dank für deine antwort.

    der satz ist wirklich sehr eindrucksvoll und passt wie die faust aufs auge. hab ihn mir auf ein kleines karteikärtchen geschrieben und kann ihn nun nicht mehr vergessen :)

    ich merke halt wirklich, dass sich meine innere einstellung zum thema abnehmen geändert hat. endlich ist es kein "ich muss abnehmen", sondern ein "ich will endlich wieder schlank sein"! kein täglicher kampf mehr mit bzw gegen den inneren schweinehund mehr. ich fühle mich gut, weil ich mir gutes tu ;)

    und auch, wenn ich grad mal wieder zugelegt habe (meine wigwam-tage stehen an...), lasse ich mich davon nicht mehr wie früher demotivieren, sondern bleibe am ball. denn ich weiss ja, dass es in ein paar tagen wieder weiter abwärts geht!


    so, nun werde ich meinen freien tag geniessen. eine fotoausstellung von rankin steht auf dem plan... eine frage hab ich noch: wie siehts eigentlich mit sushi aus? würde das essenstechnisch passen oder hat das zuviele kcal?

    ich wünsch euch allen einen wundervollen tag mit ganz viel sonne im herzen 8)
    viele grüsse
    elfenstaub
     
    #5 elfenstaub, 10.01.2013
  7. Guesa

    Guesa Mitglied

    Dabei seit:
    16.04.2012
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    438
    Jo, so ist es. Ein "muss" impliziert immer Zwang und Druck. Ich darf abnehmen oder ich darf schlank sein ist auch etwas völlig Anderes. Gute Einstellung!(y)

    Sushi ist sehr zu empfehlen, allerdings ohne den doofen weißen Reis. Der ist kontraproduktiv!

    Viel Erfolg!
     
  8. elfenstaub

    elfenstaub Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    43
    ;) sushi ohne den doofen weissen reis ist ja kaum möglich... da verzichte ich dann lieber noch ne weile drauf... hab stattdessen hühnchen mit gemüse aus dem wok gegessen... und über den reis hat sich mein mann sehr gefreut :)



    häng grad leider etwas durch... aber das ist immer so "einmal" im monat... natürlich meldet sich mein altes muster sofort wieder. ich könnte grad alles (fr)essen... aber ich werd auch diesmal standhaft bleiben und mich an guesas satz erinnern.

    stattdessen wird das mittagessen heute etwas besonderes. werde mir gleich meinen mann schnappen - wir haben heute unseren letzten urlaubstag - und mit ihm essen gehen. ein wirklich gutes leckeres steak mit salat. bin mir noch nicht sicher, obs dazu ne folienkartoffel oder doch lieber nen schmackhaften nachtisch geben wird...

    so esse ich gleich gut und gesund! und dann soll der innere schweinehund mal was sagen (devil)

    und ausserdem will ich auch noch was positives festhalten, gleich zwei dinge:

    1. auch, wenn die waage immer noch mehr zeigt (81,4), sagt das maßband, dass der bauchumfang schon wieder was geschrumpft ist :D

    2. auch, wenn es heute knackendkalt ist: die sonne scheint das erste mal in diesem jahr (party)

    ich wünsch euch allen einen sonnigen tag,
    elfenstaub
     
    #7 elfenstaub, 11.01.2013
  9. Pollyanna

    Pollyanna Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2013
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    943
    Ach, Elfenstaub! Du sprichst mir so aus dem Herzen.
    Ich habe ähnliches hinter mir - früher, bis ca. 24/25 schlank und sportlich gewesen, dann kamen mehrere verpfuschte Beziehungen und Frustfressen, bzw. eben genau dieses "Schutzpanzer anfressen". Hatte auch Depressionen, war in Behandlung, dann ging's mal wieder. Hab abgenommen, nächste doofe Beziehung, hab zugenommen... etc.
    Ganz ähnlich wie bei dir.
    Seit 2 Jahren habe ich eine stabile und schöne Beziehung und wir werden im Sommer heiraten. Vor anderthalb Jahren habe ich dann mal beschlossen, den alten Mist aufzuarbeiten, habe eine Therapie gemacht und mir letztes Jahr dann noch das Rauchen abgewöhnt. Und jetzt, gegen Ende letzten Jahres gemerkt, das ich den Schutzpanzer nicht mehr brauche und das ich wirklich nicht mehr meine Vergangenheit an meinem Körper rumschleppen muß! (Vor allem, da ich nochmal ca. 5 kg draufgepackt hatte, seit ich nicht mehr rauche und bei 90 kg dann wirklich die absolute Obergrenze für mich lag)

    Ich habe gerade sehr gestaunt, weil deine Geschichte mir sehr bekannt vorkam. Ausserdem sind wir in einem ähnlichen Alter und haben einen ähnlichen Gewichtsweg vor uns.
    Nur das du schon ein gutes Stück weiter bist: Herzlichen Glückwunsch zu unter 80 kg!
    Ich wollte, das hätte ich schon!

    Aber du bist ja auf einem super Weg! Ich wünsch dir viel Erfolg beim Weg in ein glückliches, schlankes Leben! (f)
     
    #8 Pollyanna, 11.01.2013
  10. Anzeige

  11. elfenstaub

    elfenstaub Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    43
    ich bin auch noch da ;)
    hatte aber eine zwangspause.... tagelang - ach, was sag ich? wochenlang - kein internet! aber jetzt gehts wieder *freu*

    bin nun endlich bei 79,6kg angekommen.
    es geht weiter bergab. wenn auch im schneckentempo, was mich ein wenig nervt...

    vielleicht ist es doch an der zeit, mit sport anzufangen?!

    werd mich nun erstmal fleissig durchs forum lesen.
    und mich liest man jetzt auch wieder öfter ;)
     
    #9 elfenstaub, 31.01.2013
  12. elfenstaub

    elfenstaub Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    43
    hey pollyanna,

    vielen lieben dank für deine antwort!

    schon "interessant", was die seele für schutzmechanismen nutzt, hm? ich glaube, dass mich erst das erkennen dieses mechanismus' dazu befähigt, endlich was zu ändern. zb andere wege zu finden, mich und meine seele zu schützen. therapie steht bei mir auch noch an. aber leider gottes ist es gar nicht so einfach, nen passenden therapeuten mit einem freien platz zu finden :-/

    glückwunsch zum richtigen mann und zu diesem grossen schritt, den ihr im sommer gehen wollt :)

    ich drück dir die daumen für deinen abnahmeweg! du kannst auch ordentlich stolz auf dich sein, hast die ersten pfunde ja schon verloren ;) weiter so! (clap)

    viele grüsse
    elfenstaub
     
    #10 elfenstaub, 31.01.2013
    1 Person gefällt das.
Thema:

gramm für gramm zum ziel! :)

Die Seite wird geladen...

gramm für gramm zum ziel! :) - Ähnliche Themen

  1. Programmhinweis Vox 23:55 Für immer schlank - Warum manche Menschen nicht dick werden

    Programmhinweis Vox 23:55 Für immer schlank - Warum manche Menschen nicht dick werden: Das könnte sicher auch interessant sein. Heute abend kommt eine Dokumentation von BBC im Sender VOX mit dem Titel: Für immer schlank - Warum...
  2. Hilfe zum Programm

    Hilfe zum Programm: So Neujahr und Klischee Haft haben ich und mein Mann uns entschieden Weight Watchers zu machen Wir haben uns online angemeldet punkte berechnet...
  3. Erfolgreich abgenommen mit einem Stoffwechselprogramm

    Erfolgreich abgenommen mit einem Stoffwechselprogramm: Hallo Zusammen! Ich bin neu in diesem Forum...... Ich habe mich hier umgesehen und mich in so vielen Fragen wieder gesehen. Mein Mann und ich...
  4. welche WW programme gab/gibt es?

    welche WW programme gab/gibt es?: Hallo zusammen, mich interessiert die Veränderung der Programme im laufe der Jahre und ich bitte Euch mal um Mithilfe. Welche Programme gab/gibt...
  5. 10 Stoffe, die das Gehirn auf Fettleibigkeit programmieren

    10 Stoffe, die das Gehirn auf Fettleibigkeit programmieren: 10 Stoffe, die das Gehirn auf Fettleibigkeit programmieren Beitrag von PraxisVita Wenn Essen zur Droge wird: Forscher fanden jetzt heraus, dass...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden