1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Gewichtszunahme durch Wassereinlagerungen!

Diskutiere Gewichtszunahme durch Wassereinlagerungen! im Kurzzeitfasten Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo Leute, heute komme ich mit einem Problem zu euch, das mich echt ziemlich nervt. Seit 2 Tagen habe ich wieder diese Wassereinlagerungen, die...

  1. Frau Kerstin

    Frau Kerstin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    36
    Hallo Leute,

    heute komme ich mit einem Problem zu euch, das mich echt ziemlich nervt. Seit 2 Tagen habe ich wieder diese Wassereinlagerungen, die mich sehr stören. Meine Finger sind dick, die Fußfesseln geschwollen und ich habe 2 kg mehr auf der Waage. Ich hatte schon 1 kg abgenommen und jetzt 2 wieder rauf...

    Angefangen mit Kzf habe ich am 2. Juli, also vor 2 Wochen. Ich mache meist 16/8, sechsmal waren es 17 bzw. 18 Stunden Fasten. Die letzten Tage habe ich morgens ziemlichen Hunger, der dann im Laufe des Vormittags verschwindet und wenn ich gegen 12/13 Uhr was esse, habe ich nur wenig Hunger und bin schnell satt oder mir wird schlecht.

    Ich esse momentan eher Low Carb (vor allem Abends). Meine Eiermilch, von der ich neulich schrieb, habe ich verbannt! Ich habe deshalb auch morgens auch nicht mehr so viel Lust auf Kaffee. Ansonsten ist meine Verdauung zur Zeit auch eher träge. Ich esse mittags meist Eier und mein LowCarb-Knäcke, dann etwas kleines Süßes, Käse oder Würstchen. Nachmittags ein Kaffee mit Sojamilch mal etwas Obst und abends Salat mit Hühnchenstreifen und/oder Parmesan. Evtl. noch Joghurt (Soja).

    Meine Theorien:
    1. allgemeines Kaloriendefizit und dadurch Cortisol-Aussschüttung und dadurch Wasser. Da ich nicht mehr alles aufschreiben will (hab ich lange gemacht), weiß ich meine Kalorien nicht. Morgen werde ich das mal wieder machen.

    2. es kann nicht am Zyklus liegen, da ich am Anfang bin (Wassereinlagerungen gibts ja meist nur gegen Ende)

    3. Am Wochenende habe ich mich wegen einer Sache ziemlich schlecht gefühlt und gestresst. Vormittags hatte ich deshalb starke Gewissensbisse und mir war ziemlich schlecht, fast schon panisch. Das erhöht ja bekannlich auch die Cortisol-Ausschüttung (Folgen siehe 1.). Das Thema hat sich erledigt und mir gehts kopfmäßig wieder gut. Könnten aber dennoch Auswirkungen sein...

    4. Die Schilddrüse spielt da irgendwie mit rein. Habe meine Dosis ja vor einigen Wochen angepasst und mir ging es damit gut. Durch das 16 stündige Fasten ist jetzt irgendwas durcheinander. Wird der Stoffwechsel angekurbelt, habe ich vielleicht zu viel SD-Hormone in mir und befinde mich in einer Überfunktion. Oder der Stoffwechsel fährt runter wegen des Kaloriendefizits und ich befinde mich in einer Unterfunktion. Was denn nun? Kennt sich jemand mit SD-Problematik im Bezug auf Kurzzeitfasten aus? Ich würde eher auf eine Unterfunktion tippen, da ich das vor einigen Wochen auch schonmal hatte (also UF und Wassereinlagerungen).

    5. Ich habe vor 2 Tagen mit 2 Apps angefangen. Push-ups (30 auf Knien) und Squats (20). Ich habe seit April keinen Sport mehr gemacht (ab und zu mit dem Rad zur Arbeit, 1 Std. insg.) und habe seit gestern SOLCHEN derben Muskelkater! Man, ich kann echt nix mehr ab! Dran bleiben!

    Das zu meinen Theorien. Ob alles, einiges, eins oder nix zutrifft, weiß ich grad gar nicht. Kann sich da jemand von euch einen Reim drauf machen?

    Ich möchte dem Kzf auf jeden Fall noch weiter treu bleiben, es weiter versuchen. Ich hoffe, dass diese Ernährungsweise nix mit den Wassereinlagerungen zu tun hat! Oder die Schilddrüse so beeinflusst, dass es für mich nicht funktioniert. Das wäre ätzend!

    Danke fürs Lesen. :)
    Kerstin
     
    #1 Frau Kerstin, 16.07.2014
  2. Anzeige

  3. Frau Kerstin

    Frau Kerstin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    36
    Kleiner Nachtrag:
    Ich habe jetzt doch mal für heute meine kcal eingetragen.
    Ich bin 1,72 m groß, wiege z.Zt. 77,5 kg, mein Gesamtumsatz beträgt 2000 kcal (laut myfitnesspal), heute bin ich Rad gefahren und habe dabei zusätzlich 300 kcal verbrannt. Ich könnte also heute 2300 kcal verbrauchen.

    Ich kam auf 1700 kcal. Das ist ein Defizit von 600 kcal. Und ich habe mich heute quasi vollgefressen! Also hatte ich die letzten Tage ziemlich sicher ein kcal-Defizit.
    Nach diesem leckeren Riesen-Abendbrot (650 kcal, 45 g Fett, 35 g Eiweiß, 7 g KH) fühle ich mich ziemlich gut und energiegeladen.

    Mal sehen, was die nächsten Tage bringen wird.

    Kommentage sind natürlich weiterhin willkommen!
     
    #2 Frau Kerstin, 16.07.2014
  4. Ah-nei

    Ah-nei Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2014
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    47
    hallo Frau Kerstin du solltest darauf achten, dass dein Kaloriendefizit nicht mehr wie 500kcal am Tag ist, sonst geht es ins ungesunde - bzw. ist die Gefahr da, dass auf längere Sicht der Stoffwechsel heruntergefahren wird - versuch mindestens 1500kcal und wenn Sport dazu kommt, diese mitdrauf zu packen, zu essen. Oder halt wie Daniel Roth vorgeschlagen hat, 1x in der Woche einen Reefeed Tag zu machen.

    Ich kämpfe auch noch damit meinen richten Weg mit 16:8 herauszufinden bzw. die Kcal Zahl und die Esszusammenstellung zu optimieren, aber momentan gehts abwärts, das stellt doch auf :)

    weiterhin toitoi (y)
     
    engelhexe gefällt das.
  5. Frau Kerstin

    Frau Kerstin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    36
    ja, nicht mehr als 500 Minuskcal. Dass das mal eines meiner Probleme sein wird, habe ich auch nicht gedacht...

    Um nen besseres Gefühl zu bekommen, schreibe ich für einige Zeit doch alles auf.
     
    #4 Frau Kerstin, 17.07.2014
  6. Ah-nei

    Ah-nei Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2014
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    47
    mit fddb ist es schnell gemacht und auch einfach :)

    gutes gelingen (y)
     
  7. Fritzie

    Fritzie Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2014
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    265
    Hallo Frau Kerstin, wie geht es dir inzwischen v.a. mit den Wassereinlagerungen?

    Ist schon einige Jährchen her, da hatte ich ohne erkennbaren Grund unglaublich viel Wasser eingelagert - mein Arzt ließ mich damals komplett durchchecken, weil er dachte, ich hätte evtl. Herzprobleme. War aber nicht so. Er verschrieb mir dann erstmal Entwässerungstabletten, die auch schnell halfen, aber bei Hitze und wenn ich lange sitze schwellen mir v.a. Füße und Finger trotzdem noch an, wenn auch nicht mehr so heftig.

    Mir hilft: viel Petersilie und Spargel, wenn's zu heftig wird. Vor allem aber: immer wieder Bewegung, und wenn's nur zwischendurch mal schnell eine Treppe rauf (und langsam) wieder runter ist, weil ich überwiegend sitzend arbeite. Außerdem Wechselduschen: gerade an warmen Tagen die Beine mehrmals im Wechsel warm und dann kalt duschen, das bringt die Venen in Gang.

    Mich interessiert es deshalb so, weil ich zwar noch nicht lange kurzzeitfaste, aber gerade an den Tagen sind meine Beine und Finger selbst bei dem warmen Wetter absolut nicht geschwollen.
     
    #6 Fritzie, 17.07.2014
  8. Sandy76

    Sandy76 Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2014
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    366
    Hallo Kerstin..ich denke mit den Wassereinlagerungen haben derzeit viele zu tun..ich würde es nicht unbedingt auf eine Erkrankung schieben.Ich denke es liegt viel mehr an der wärme
     
    #7 Sandy76, 17.07.2014
  9. Sandy76

    Sandy76 Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2014
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    366
    Sorry..mein Handy hat gleich gesendet. Als ich noch aktiver WW-ler war haben wir die heißen Tage gehasst :( dann hatte jeder im Treffen mehr drauf. Wenn es kühler wird verschwinden auch wieder die Wassereinlagerungen. Toi toi toi bei deiner weiteren Abnahme. LG Sandy
     
    #8 Sandy76, 17.07.2014
  10. Anzeige

  11. Caroo

    Caroo Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2014
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Frau Kerstin

    Ich habe momentan auch mit diesen Schwankungen zu tun…teilweiße bis zu 2 KG….ich glaube auch das es mit der momentanen Schwüle zu tun hat…und dann habe auch auch mal irgendwo gelesen das ein untrainierter Muskel bei ungewohnter Belastung Wasser einlagert….also nicht frustrieren lassen ….das gleicht sich irgendwann wieder aus
    Dein Post ist ja nun schon von letzter Woche….wie sie sieht es zwischenzeitlich bei Dir aus?
     
  12. Frau Kerstin

    Frau Kerstin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    36
    #10 Frau Kerstin, 21.07.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.12.2015
Thema:

Gewichtszunahme durch Wassereinlagerungen!

Die Seite wird geladen...

Gewichtszunahme durch Wassereinlagerungen! - Ähnliche Themen

  1. Gewichtszunahme durch Schmerzmittel

    Gewichtszunahme durch Schmerzmittel: Hallo ihr Lieben, ich musste letzte Woche Ibuprofen 600 Schmerztabletten nehmen, da ich so ne Art Herpes im Mund eingeangen habe. Waren so kleine...
  2. Gewichtszunahme SiS!

    Gewichtszunahme SiS!: Hallo, ich mache seit dem 8 Januar die Ernährungsumstellung "Schlank im Schlaf" und außerdem geh ich regelmäßig ins Fitnessstudio, dies geschah...
  3. Nach erster Abnahme Gewichtszunahme in Phase 1

    Nach erster Abnahme Gewichtszunahme in Phase 1: Hallo, ich bin neu hier und hätte mal ne Frage. Ich habe brav das Dukan Buch gelesen und Montag mit Phase 1 gestartet. Ganz brav habe ich auch nur...
  4. Gewichtszunahme bei zu wenig Flüssigkeitszufuhr ??

    Gewichtszunahme bei zu wenig Flüssigkeitszufuhr ??: Hallo, weiss wer ob man zunimmt wenn man zu wenig trinkt ?? Ich habe den Eindruck das der Körper dann Wasser einlagert und eine Zunahme...
  5. Medikamente und Gewichtszunahme/Hungergefühl

    Medikamente und Gewichtszunahme/Hungergefühl: Hallo, ich wollte mal fragen, ob jemand von euch erfahrungen hat, mit medikamenten und gewichtszunahmen oder hungergefühl/heisshunger?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden