1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Gesundheitswesen, Ärzte, Krankenkasse

Diskutiere Gesundheitswesen, Ärzte, Krankenkasse im Themen des Alltags Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; Ich bin sauer! Letzte Woche war ich mit meinem Sohn beim HNO-Arzt, da er bei der Schuleingangsuntersuchung auf beiden Seiten beim Hören leicht...

  1. Seena

    Seena Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    108
    Ich bin sauer!

    Letzte Woche war ich mit meinem Sohn beim HNO-Arzt, da er bei der Schuleingangsuntersuchung auf beiden Seiten beim Hören leicht eingeschränkt war, was eventuell an seiner Erkältung gelegen hat. Um das abzuklären habe ich also diesen Termin gemacht.
    Die Sprechstundenhilfe hatte mir auch gleich für die Woche drauf einen Termin vermittelt mit dem Zusatz, da haben wir noch einiges frei. Soweit so gut, ich war froh einen schnellen Termin bekommen zu haben!

    Wir also an dem Tag des Termins zum Arzt, 5 Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlichkeit oder so. Wooooow, war das Wartezimmer voll!
    Wie der Zufall es so wollte hab ich da zum Glück jemanden zum Reden getroffen und mein Sohn jemanden zum spielen. Die erste Wartestunde ging damit zwar zäh aber trotzdem gemütlich von statten. Das Wartezimmer war proppenvoll und einige beschwerten sich schon über die ausgedehnten Wartereien, wobei dann auch gefragt wurde, wer zu wann bestellt wurde. War nett zu erfahren, dass drei Leute zur gleichen Uhrzeit bestellt wurden, die alle zum Arzt wollten. Tolle Planung.

    Insgesamt mußten wir dann 100 Minten warten bis wir endlich drangekommen sind. Meine bekannte war da schon wieder los. Im Sprechzimmer mußten wir nur 5 Minuten warten, dann kam der Arzt. Vorstellung, kurz in die Ohren geguckt, er konnte nichts ungewöhnliches sehen. Soweit, so gut!
    Da er nichts sehen verdächtiges sehen konnte, meinte er nur, wenn ich noch reichlich Zeit mitgebracht habe, könne ich wieder Platz nehmen, dann kann noch ein Hörtest gemacht werden! Wie noch länger warten?! Ich hab ihn dann drauf hingewiesen, dass wir schon über 1,5 Stunden warten. Da ging er richtig ab, wenn ich alles (hab ich das gesagt?!?!) besser wüßte und könnte, dann kann ich ja die Terminplanung übernehmen und wegen mir sagt er doch keine Notfälle ab. Davon hab ich auch gar nicht gesprochen! Ich hab mich dann gewagt zu erwähnen, dass es aber Dreifachbelegungen gab, was ich nicht nachvollziehen kann. Er hat mich darauf hin angeschrien!!! Richtig angeschrien und wenn ich was sagen wollte hat er sich die Ohren zugehalten und nur gesagt "ich muss Ihnen gar nicht zuhören". Mein Sohn fing schon leicht an zu weinen, während mich der Arzt unsanft zur Tür begleitet hat, mir gesagt hat, dass er das dürfe, er habe Hausrecht und ich ab sofort Hausverbot habe. Alles in einem Ton! Die Praxis liegt in einem Ärztehaus, aus der benachbarten Praxis kamen die Leute um zu sehen, wer da so rumschreit! Als er mich dann zur Tür herausschubste, meinte ich dann nur noch "ach, jetzt greifen sie noch schwangere an". Darauf knallte er mir nur noch die Tür vor der Nase zu.

    Ich hab dann erstmal meinen Sohn eine Etage tiefer getröstet und hab auch geweint. In solchen Situationen ist man ja ruhig, aber danach gings mir echt schlecht.

    Hab jetzt ein paar Tage gebraucht um das zu Verdauen. Sowas ist mir wirklich noch nie passiert! Ich bin eigentlich eher ruhig und zurückhaltend, aber so lange zu warten nur um dann wieder zu warten, war mir halt zu viel. Es war so heiß, ich bin schwanger, die Zeit muss ich mit Überstunden auf der Arbeit ausgleichen, ich hab mir nichts dabei gedacht, ihn darauf hinzuweisen, dass die Patienten wirklich lange sitzen. 100 Minuten sind wirklich zu viel!!!

    Und wie ich jetzt gehört habe, muss man bei ihm immer bis zu zwei Stunden sitzen! Also von wegen Notfälle!!!


    So, ich habs also verdaut und mich entschlossen mich zu beschweren! Hab also meine Krankenkasse angerufen. Die haben mich an die kassenärtzliche Vereinigung weiter empfohlen. Hab also dann da angerufen und was ist?! Die meinen ich müsse mich an die Krankenkasse wenden!

    Das macht mich sauer!
    Darf man sich hier zu Lande nicht über Ärzte beschweren?! Man wird von einem zum anderen und wieder zurück geschickt! Das ist doch Verarsche! Könnte irgendwie schon wieder Heulen...


    So sorry, fürs lange Auskotzen...
     
  2. Anzeige

  3. lynn

    lynn Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2012
    Beiträge:
    1.518
    Zustimmungen:
    1.509
    Das tut mir leid für dich, das ist ein absolutes no go!!

    Da gibt es nur eins: Eine schriftliche Beschwerde bei beiden Einrichtungen!
    Klar hat er Hausrecht und kann seine Termine mehrfach belegen, solange noch Patienten kommen! Sein verbaler "Ausrutscher", der schon ein Angriff war, ist jedoch unprofessionell und nicht hinzunehmen. Zu klären wäre auch, ob sein Schubser schon ein tätlicher Angriff war, das bedürfte eines Juristen und dann ggf. das Beschreiten des Rechtsweges, aber - ob es Aussicht auf Erfolg hat? Da hab´ich dann doch ziemliche Zweifel!
    Aber - nur Versuch macht Kluch!!

    Ach, da gibt es übrigens noch im inet die Möglichkeit, die Ärzte zu bewerten, weiß aber z.Zt. den Link nicht. Müsstest du Tante Google bemühen
     
  4. Weiwei

    Weiwei Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2011
    Beiträge:
    3.207
    Zustimmungen:
    1.401
    Oje, du arme, das ist ja wirklich schrecklich. Langes Warten kenne ich ja von manchen Fachaerzten auch, aber das der Arzt so ausrastet ist ja der Oberhammer. Hast du mal im Internet geguckt, ob er da schon irgendwo bewertet wurde? Ich habe mir inzwischen angewoehnt auf diese Seiten zu schauen und meine Wahl des Arztes durchaus davon abhaengig zu machen wie gut derjenige da weg kommt (sofern nicht nur einer sich negativ auslaesst).
    Das du von Pontius zu Pilatus geschickt wirst, ist auch nicht gerade befriedigend. Aber ich denke auch die Kassenaerztliche Vereinigung waere der Ansprechpartner.
     
  5. Weiwei

    Weiwei Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2011
    Beiträge:
    3.207
    Zustimmungen:
    1.401
    ich guck eigentlich meist bei qype.com rein, egal ob Arzt, Restaurant, Hotel, ...
     
  6. Seena

    Seena Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    108
    Hab vorher mal im Inet nachgeguckt. Er hat bei yameda eine Bewertung, in der stand, dass er sehr arrogant ist aber fachlich kompetent. Wohne etwas am Po der Welt, die Ärzte sind im Inet noch kaum bewertet. In Nachhinein hört man von einigen, dass er sehr aufbrausend ist und schon öfter laut wird. Hätte ich das gewußt, hätte ich mich wohl zurückgehalten, obwohl ich finde ein Arzt, oder auch sonst jemand, darf sich so nicht verhalten. Naja, mal gucken, ich schick jetzt an Krankenkasse und an die ärztliche Vereinigung ein Brief. Ich erwarte da nichts, aber ich mag einfach nicht, dass ich nichts mache. Vielleicht bekommt er ja wenigstens einen Rüffel.
     
  7. frida7600

    frida7600 Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.270
    Zustimmungen:
    1.231
    Hallo, ich hatte mal Stress mit meiner Krankenkasse. Ich hab mir einfach die email Adresse vom Bundesgesundheitsministerium rausgesucht und da hingeschrieben. Habe tatsächlich nach ein paar Tagen Antwort erhalten, dass sie sich darum gekümmert hätten und sich meine Krankenkasse mit mir in Verbindung setzen wird. Ist auch passiert, mit Entschuldigung und Zahlung.

    Ich würde einen Brief aufsetzen und an alle Ämter und Gremien schreiben. Evtl. noch einen Leserbrief an eure Zeitung, musst deinen Namen ja nicht unbedingt veröffentlichen lassen.
    So ein unverschämter Arzt müsste von oben echt mal einen Rüffel bekommen.

    Lass es nicht auf sich beruhen, aber ärgere dich nicht mehr.

    lg frida
     
    #7 frida7600, 26.06.2012
    1 Person gefällt das.
  8. Nurse74

    Nurse74 Guest

    Hallo Seena,

    mache es schriftlich an die Kassenärztliche Vereinigung und bitte um Antwort und schicke es CC an die Kasse. Wenn dann nix passiert wäre es auch was für die Presse.
     
    #8 Nurse74, 26.06.2012
  9. Anzeige

  10. Seena

    Seena Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2012
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    108
    Danke für die Tipps. Werde auf jeden Fall schreiben, aber nicht an die Presse gehen. Steh nicht so gern im Mittelpunkt.
     
  11. Weiwei

    Weiwei Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2011
    Beiträge:
    3.207
    Zustimmungen:
    1.401
    Mit der Presse wuerde ich auch nicht machen, solange man nicht Zeugen hat, sonst geht der Schuss nach hinten los. Wenn das wirklich so ein Choleriker ist, weiss er sich dann sicher zu raechen.
    Aber an die zustaendigen Stellen wuerde ich schreiben. Willst ja eh nicht mehr zu ihn in die Praxis, also kann es dir egal sein, was er von dir denkt.
     
Thema:

Gesundheitswesen, Ärzte, Krankenkasse

Die Seite wird geladen...

Gesundheitswesen, Ärzte, Krankenkasse - Ähnliche Themen

  1. Dresscode für Ärzte

    Dresscode für Ärzte: Da hilft ein weißer Kittel auch nicht mehr: :D US-Psychologen haben nämlich herausgefunden, daß schweres Parfüm, starkes Make-up, sexy Kleidung...
  2. Erfahrung mit Ärzten?

    Erfahrung mit Ärzten?: Erfahrung mit Ärzten Hat jemand von Euch schon seit der Ernährungsumstellung Erfahrung mit Ärzten gemacht? Ich frage deshalb, weil ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden