1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Kurzzeitfasten Fritzies Tellerrand

Diskutiere Fritzies Tellerrand im Diät Tagebücher Forum im Bereich Motivation zum Abnehmen; So, dann fange ich mal mit meiner "Dokumentation" an. Vorab: nach Low Carb (hab ich so ziemlich alles falsch gemacht - nach 2 Jahren LC waren...

  1. Fritzie

    Fritzie Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2014
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    265
    So, dann fange ich mal mit meiner "Dokumentation" an.

    Vorab: nach Low Carb (hab ich so ziemlich alles falsch gemacht - nach 2 Jahren LC waren meine Werte dermaßen entgleist, daß meine Ärztin mich auf die Liste gefährdeter Arten setzen wollte) habe ich vor etwa 2 Jahren mein Projekt "Altweibersyndrom" gestartet. Ausgangsgewicht war ca. 124 kg - zumindest hab ich mich da gewogen, einige Jahre davor hab ich immer so zw. 120 - 130 kg rumgetingelt - habe ich meine Ernährung umgestellt auf so eine Art Freestyle-SiS in Verbindung mit Kalorienzählen (1600 kcal pro Tag), sprich: morgens und mittags gemischt (den Süßkram krieg ich in der Früh einfach nicht runter) und abends bin ich bei fettreduzierter, eiweißreicher Kost geblieben. Zusätzlich hab ich meinen Körper aktiviert, zunächst über ein Reha-Zentrum, weil zu der Zeit max. 20 min Gehen ohne Schmerzmittel möglich war, meine Gehwerkzeuge und div. Wirbel sind so ziemlich im Eimer. Steigerung ging relativ schnell, hab's dann mit dem Muskelaufbautraining (4 x pro Woche) und Schwimmen (3 x pro Woche) übertrieben, weil ich oller Komplexhaufen Sport i.d.R. nur früh zw. 6 - 7 Uhr mache, da ist in Schwimmbädern und Fitneßcentern am wenigsten los.

    Egal: meine Psyche hat bei etwa 100 kg rebelliert - Panikattacken, Schlafstörungen (kann auch an der Schilddrüse liegen) und zwei Wundrosen haben mich außer Gefecht gesetzt, beruflicher Streß tat ein übriges. Soll mir nicht nochmal passieren.

    Jetzt der Neustart (läuft schon seit reichlich 2 Monaten, hab mit 116 kg wieder durchgestartet) soll nicht allzu viel Veränderung bringen. Momentan bin ich bei 2 - 3 Schwimmeinheiten pro Woche, 1 x Karatetraining und das Muskelaufbautraining will ich wieder aufnehmen - max. mit 2 x 30 min pro Woche. Das ist überschaubar - an den Tagen, an denen Sport nicht möglich ist, werde ich zusehen, daß ich wenigstens kurz mal ins Keuchen komme - ca. 20 min stramm Rad fahren reichen dazu.

    Die Ernährung will ich beibehalten, sprich: früh meine Vollkornbrote, mittags Mischkost - selten Nudeln, eher Reis oder Getreide bzw. Kartoffeln mit Gemüse/Salat, abends Eiweiß mit Grünzeug. Rohkost wenn's geht - ist aber immer auch eine Sache, daran zu denken. kcal zähle ich vorerst, will aber versuchen, das allmählich raufzusetzen, nicht weil ich hungere, sondern weil ich von dieser zeitraubenden (und stellenweise fast schon zwanghaften) Rumrechnerei weg will, die nervt.

    Genug der Arien - heute also Start.

    10.07.14
    Frühstück: Vollkornbrot mit Frischkäse und rohem Schinken
    Mittag: Mie-Nudeln mit magerem Rinderhack und Gemüsen aus dem Wok
    Gesamt-kcal knapp 1000 kcal, davon
    33 g Fett / 30 %
    112 g KH / 47 %
    54 g Protein / 23 %

    Aktivität: Schwimmen 50 min (am Abend)

    Nächste Mahlzeit wird morgen Mittag sein, ich werde an zwei Tagen in der Woche das Abendessen und das darauffolgende Frühstück weglassen - damit ergibt sich jeweils eine "Fastenzeit" von nicht ganz 24 Stunden. Sollte eigentlich erstmal reichen.
     
    #1 Fritzie, 10.07.2014
    Aniko, gingeri, Silvi1 und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Fritzies Tellerrand. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. engelhexe

    engelhexe Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    4.336
    Hallo Fritzi, na du hast ja einen Leidensweg hinter dir...
    Dann mach erst mal langsam und setze dich nicht so unter Druck. Ich finde, Abnehmen soll irgendwie auch Spaß machen..
    Wenn das deine Gesamtkcal. für einen Tag sind, ist das definitiv zu wenig. Irgendwie sollte man ja 80% seines Bedarfs essen..
    1000kcal sind sogar für mich zu wenig und ich wiege die Hälfte von dir. Dadurch katapultierst Du dich in den Hungermodus...
    Allein dein Grundumsatz beträgt ca.1800 kcal, mit Sport wesentlich mehr..
    Wahrscheinlich bist Du sogar schon im Hungermodus, dann wirst Du sehr schnell immer weniger abnehmen und dann steht dein Gewicht wieder und du gerätst in den schon bekannten Modus.

    Mach das moderater, einen Tag 2000 kcal mindestens .. dann kannst Du auch wieder fasten. Ich weiß, das wird dir sehr schwer fallen, da du dich ja gar nicht traust mehr zu essen, aber du schädigst Deinen Körper immer mehr wenn du zu wenig isst.
     
    #2 engelhexe, 10.07.2014
    tanni67, Daniel Roth, gingeri und 2 anderen gefällt das.
  4. Fritzie

    Fritzie Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2014
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    265
    Danke für deinen Ratschlag. Aber ich habe nicht vor, mich von 1000 kcal zu ernähren. Ich esse meistens zw. 500 - 600 kcal pro Mahlzeit, das bin ich so gewohnt. Wenn ich bis morgen faste, wird's halt nicht mehr. Wenn ich morgen Hunger auf 'ne Torte kriege (rel. unwahrscheinlich, bin nicht so'n Süßmaul) werd ich die auch futtern. Ich will mich nur jetzt nicht so Hopplahopp umstellen, ich denk das Essen wird sich im Lauf der Zeit von selbst einpendeln. Hoffe ich zumindest, ich faule Socke koche und esse einfach zu gern, als daß ich mir darüber jetzt zu viele Gedanken machen will.

    Deshalb: danke, ist sicher lieb gemeint, aber miß mein Essen nicht ausgerechnet am ersten "Fästerchen" :)
     
    #3 Fritzie, 10.07.2014
  5. engelhexe

    engelhexe Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    4.336
    #4 engelhexe, 10.07.2014
  6. Fritzie

    Fritzie Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2014
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    265
    Ich wiederhole mich: ich werde es ausdrücklich vorläufig nicht tun. Diese zwanghafte Beschäftigung mit Nährstoffen, Kalorienzufuhr usw. hat mich fett werden lassen, davon will ich weg!

    Was ich jetzt aufzeichne an kcal-Angaben dient v.a. dem Vergleich, wie sich mein Essen durch das Kurzzeitfasten verändert. Sei so gut und trau einer Fuffzichjährigen ruhig ein bißchen Kenntnis der eigenen psychischen und körperlichen Möglichkeiten zu, ja?
     
    #5 Fritzie, 10.07.2014
  7. engelhexe

    engelhexe Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    4.336
    Ist okay
     
    #6 engelhexe, 10.07.2014
  8. Kopfsalat

    Kopfsalat Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    206
    fröschli.jpg

    Ich schau dann mal öfter hier rein...
     
    #7 Kopfsalat, 10.07.2014
    xxbeautyxx und Fritzie gefällt das.
  9. Daniel Roth

    Daniel Roth Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    748
    Hallo Fritzie,

    seit deinem ersten Tagesbericht ist ja schon ein wenig Zeit vergangen. Wie läuft es bisher?

    Gruß,
    Daniel
     
    #8 Daniel Roth, 17.07.2014
    Fritzie gefällt das.
  10. Anzeige

  11. Fritzie

    Fritzie Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2014
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    265
    Ups, na sowas - hatte eigentlich meinen Account gelöscht, weil ich dachte, dieses Forum sei gehackt worden *fg

    Danke der Nachfrage - läuft bisher gut, ich hab heute meinen 3. "Fastentag", heißt: jetzt gibt's Mittagessen :-)

    Fällt mir bissl schwer, auf tgl. 1600 kcal in Summe zu kommen, aber die Gewichtskurve geht grad so straff nach unten, daß es fast gruselig ist. Mein Körper scheint sich jedenfalls zu freuen, aber es ist noch zu früh, um über dauerhafte Erfolge zu berichten.

    Ich setze meine Tagesbilanzen später rein, diese Woche ist alles bissl stressig. :)
     
    #9 Fritzie, 17.07.2014
  12. Fritzie

    Fritzie Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2014
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    265
    So, ich versuche mal für die letzte Woche (Mo-So) eine Zusammenfassung zu erstellen, sonst wird's zu viel:

    Kalorienbilanz für die ganze Woche (incl. 1 Fastenintervall) = 11.057 kcal, bin also 143 kcal unter meinem Wochenschnitt gelegen. Na, ist verkraftbar.

    Mit dem Sport lief's soweit gut, obwohl den Sommer über die Karateschule andere Trainingszeiten hat (kommt mir entgegen, ich hatte vorigen Monat 'ne Kalkschulter - hat sich soweit gelegt, aber ruckartige Bewegungen sind noch nicht so günstig) - in der Woche vom 7. - 13. 7. war ich 1 x Schwimmen (800 m in 50 min ist mein aktueller Durchschnitt), 1 x straff radeln - nur 20 min, aber so daß mir die Pumpe um die Ohren fliegt - und einmal "spazieren". Das will ich erläutern: die 3,2 km Strecke bin ich voriges Jahr mit meinem Mann gegangen, damals unter heftigen Schmerzen in Knie und Fuß und keuchend wie der rasende Roland, wenn der Dampf alle is - diesmal konnte ich trotz 30 °C mit ihm plaudern, selbst die Steigungen waren nicht besonders dramatisch - keine Schmerzmittel. Als wir fertig waren, hab ich vor Freude fast geheult. :)

    Gewicht (war ja nur ein Fastenintervall drinne): Wochenbeginn 108,2 kg, Wochenende 105,9 kg. Spielte sicher auch der typische Weiberkram 'ne Rolle, bin froh wenn der mal vorbei ist *huuuuuuuust*

    Die aktuelle Woche bissl ausführlicher:

    Mo - 14.07.14

    105,9 kg
    1358 kcal

    48,3 g Fett / 32 %
    138,7 g KH / 42 %
    83,8 g Protein / 26 %


    Frühstück:
    2 Vollkornbrote mit Frischkäse, Cambozola, Halbfettmargarine u. Schweinebratenaufschnitt

    Vormittag:
    1 Apfel

    Mittag:
    Vollkornnudeln mit Hähnchenbrust, Tomaten + rotem Krautsalat

    a2.bp.blogspot.com__N4ai4zj_s8c_U8Vxzq2KotI_AAAAAAAAA2g_hOU3wT03a66aeccfba7385e03412b2ec7ade33.jpg

    a4.bp.blogspot.com__uhMgmOUK_eM_U8Vx3o0_MMI_AAAAAAAAA2o_XReFiGe20ae7bcac8f91e5eb67dcf1c8862aa2.jpg

    Abend: nix

    Aktivität: abends 50 min Schwimmen (800 m)

    Stimmung war am Nachmittag ziemlich trübe, nach dem Schwimmen wieder gut (merke ich mir - Schwimmen statt Futtern is gut für die Laune).
     
    #10 Fritzie, 17.07.2014
    Aniko, Daniel Roth und xxbeautyxx gefällt das.
Thema:

Fritzies Tellerrand

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden