1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Flav Drops.. wer kann mir einen Tipp geben

Diskutiere Flav Drops.. wer kann mir einen Tipp geben im Dukan Diät Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo liebe Dukaner, ich ernähre mich eigentlich relativ zuckerarm / kohlenhydratarm... Aber nun habe ich mal eine Frage... Ich liebe...

  1. Alocina

    Alocina Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    34
    Hallo liebe Dukaner, ich ernähre mich eigentlich relativ zuckerarm / kohlenhydratarm... Aber nun habe ich mal eine Frage... Ich liebe Vanillejoghurt mit frischem Obst, nur leider hat mir der meiste Joghurt zu viel Zucker und nun suche ich nach Alternativen. Bei dieser Suche bin ich auf Flav Drops gestoßen. Hat jemand von euch Erfahrung mit denen? Bekomme ich damit und einem Naturjoghurt einen annähernden Geschmack hin, wie ihn die "normalen" Vanillejoghurts haben? Bzw. gibt es irgendwelche Gegenargumente gegen diese Tropfen?

    Ich ware sehr dankbar für eure Erfahrungen

    LG alocina
     
    #1 Alocina, 01.03.2018
  2. Anzeige

  3. Antii

    Antii Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2014
    Beiträge:
    5.431
    Zustimmungen:
    6.239
    Alocina also ich weiß aus meiner Zeit als Dukaner das einige diese Sachen verwendet haben und es auch gut fanden. Kannst hier mal die Suche bemühen da findest einiges. Ich selbst hab es nie verwendet. Bei mir gab es immer Vanillearoma und Süßstoff. Jetzt würde ich als Süßstoff aber nicht mehr den künstlichen nehmen sondern auf Erythrit mit Suchralose ausweichen. Damit hat man jedenfalls relativ natürliche Zutaten. Schmeckt auch und man kann variieren.
     
  4. Alocina

    Alocina Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    34
    Dank dir liebe Antii .. welches Aroma hast du da verwendet? Das normale Backaroma oder gibt es da noch was anderes, bekomme bei Google immer nur die Tropfen raus, wenn ich nach Aroma suche
     
    #3 Alocina, 01.03.2018
  5. Antii

    Antii Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2014
    Beiträge:
    5.431
    Zustimmungen:
    6.239
    Ganz normales Backaroma.
     
  6. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    17.985
    Zustimmungen:
    20.611
    #5 FrauEigensinn, 01.03.2018
  7. Antii

    Antii Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2014
    Beiträge:
    5.431
    Zustimmungen:
    6.239
    Danke FrauEigensinn für die Links. Das mit der Suche hatte ich auch schon geschrieben.
    Hab ich doch in dem Link gelesen und ist mir wieder innen Sinn gekommen das ich auch immer Monin light Sirup (Vanille, Caramel oder Nuss) verwendet habe. Da hat man die Süße gleich mit dem Geschmack zusammen. Aber du kannst auch Vanilleschote nehmen. Es gibt soviel Möglichkeiten.
     
  8. Regine60

    Regine60 Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2017
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    194
    Wenn ich etwas mit Vanilleschoten mache, lege ich die ausgekratzten Schoten in ein Schraubglas mit Zucker. So habe ich immer selbstgemachten Vanillezucker.
    Vielleicht geht das auch mit Süssstoff? Damit kenne ich mich leider nicht aus, da ich ihn nicht verwende.
     
    #7 Regine60, 02.03.2018
  9. Antii

    Antii Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2014
    Beiträge:
    5.431
    Zustimmungen:
    6.239
    Vielleicht nicht gerade mit Süßstoff, aber mit Erythrit oder Xylith. Das könnte man mal versuchen.
     
  10. Anzeige

  11. Herr-Lemming

    Herr-Lemming Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    ... aber bei beidem darauf achten erst einmal zu testen, wie gut die Verdauung damit klar kommt! ;)
    Kann beides (vor allem ungeübt) sehr abführend wirken. Aber hat den großen Vorteil, dass es auch für Diabetiker deutlich besser geeignet ist!

    Zum Thema Flavdrops kann ich meine eigene Erfahrung sagen: Es schmeckt wie gekaufter joghurt, weil in Flavdrops genau so viel künstliches Aroma und Zuckerersatz enthalten ist. Ich persönlich war leider eher enttäuscht davon und nehme lieber etwas Zucker in kauf (z.B. Honig) um Joghurt zu süßen, als Flavdrops. Ich habe nichts davon wenn ich Kalorien einspare, aber der Geschmack eher eklig ist. Ungeachtet dessen, was man von den chemischen Inhaltsstoffen hält.

    Bleibt unterm Strich also leider wieder das typische: Ausprobieren, weil Geschmäcker doch unterschiedlich sind.
     
    #9 Herr-Lemming, 05.03.2018
    Tauchbine und Regine60 gefällt das.
  12. Fullback

    Fullback Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2015
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1.338
    Leider habe ich momentan extrem wenig Zeit, weil mich der Beruf so sehr in Anspruch nimmt, mir sehr wenige Augenblicke Privatzeit gönnt, sonst hätte ich mich schon eher einmal zu Wort gemeldet. Da ich gerade eine kurze Verschnaufpause habe, möchte ich das jetzt schnell einmal beim Thema Flavdrops nachholen:

    Bei Flavdrops handelt es sich um Aroma und dazu gäbe es eine ganze Menge zu sagen: Es gibt auf unserer schönen Welt eine ganze Industrie, die sich nur mit der Herstellung und Vermarktung von Aromen beschäftigt und dabei Milliarden von Euros - oder anders ausgedrückt - sich eine goldene Nase verdient. Die Aromen, die in unseren Geschäften angeboten werden, sind von unserer Gesundheitsbehörde zugelassen und sollten somit nicht gesundheitsschädlich sein. Aber ich rege dazu an, sich einmal eigene Gedanken zu machen.

    Der Mensch ist ein evolutionäres Geschöpf und hat in einer irren langen Zeit seine Sinne ausgebildet. Ursprünglich hat der Mensch seine Nahrungsmittel nur roh verzehrt, bis er auf die Idee kam, sie durch räuchern haltbar oder durch ätherische Öle schmackhafter zu machen. Dann machte er die Entdeckung, dass man Aromen auch chemisch erzeugen kann und das war die Geburtsstunde der „Aromaindustrie“ und unserer aromatisierten Nahrung.

    Heute gibt es keinen Zweig in der Lebensmittelindustrie, der ohne Aromastoffe auskommt. Ob es Fertigprodukte oder Konserven sind, Milch- oder Backwaren, Süßwaren oder Milchprodukte, Getränke bis hin zu Kaffee und Tee, ja selbst in Babynahrung sind häufig Aromastoffe enthalten, obwohl gerade Kleinkinder erst einmal einen Geschmack für unverfälschte Nahrungsmittel entwickeln sollten. Das wiederum ist vielen „Gläschenherstellern“ scheinbar egal. Warum ist das so? Oder warum nimmt man nicht wenigstens natürlichen Stoffe, sondern stellt etwas künstliches her?

    Als erstes spielt auch hier das liebe Geld eine große Rolle. Künstlich hergestellte Aromen sind wesentlich billiger und man kann so wettbewerbsfähiger sein. Nehmen wir als Beispiel den hier angesprochenen Vanillejoghurt: Was meint ihr, was der kosten würde, wenn man echte Vanilleschoten benutzen würde? Ein wenig Vanillin ist da um Klassen billiger und schmeckt dem Kunden auch so. So verhält es sich mit vielen anderen Zutaten; es gibt für fast alles Aromaersatz, ob es Nüsse, Obst, ja sogar Fleisch ist. Ein Produkt kann nach gebratenem Speck schmecken und trotzdem vegan sein.

    Und die Verwendung von Aromen hat nicht nur wirtschaftliche Gründe. Müsste man für alle Vanilleprodukte echte Schoten nehmen, könnte man gar nicht so viel produzieren, da auf der ganzen Welt diese Mengen nicht angebaut werden könnten. Auch sei noch erwähnt, dass der Hinweis „100 % natürliche Aromen“ auf der Packung bedeuten kann, dass sich darin kein Milligramm Vanille aus der Schote befinden muss, denn es muss nur natürlichen Ursprungs sein und das sind alle Mikroorganismen, einschließlich Schimmelpilze. Zum Beispiel wird natürliches Aroma mit Himbeergeschmack aus dem Ölextakt von Zedernholzspänen gewonnen und unser Vanilleschmack wird oft aus Abfällen der Reisverarbeitung – der Reiskleie - gewonnen; lecker nicht? Das bedeutet nicht, dass es gesundheitsschädlich ist, es wird regelmäßig untersucht, aber ab und zu kommt es auch vor, dass ein Aromastoff aus dem Verkehr gezogen wird, weil er toxisch ist oder unser Erbgut verändert. So erging es dem Zitrusaroma Perillaaldehyd, das in Pudding und Backwaren seine Verwendung fand.

    Eigentlich beurteilt der Mensch seine Nahrung mit der Nase und wenn es gut riecht, isst er es gerne. Deshalb schmeckt uns das Essen auch nicht mehr so gut, wenn wir erkältet sind und eine verstopfte Nase haben. Riecht etwas schlecht, bewahrt uns unser Geruchssinn schon vor schlechter Nahrung, aber mit Aromen aufgepeppt, täuschen sie uns und vermitteln uns sogar das Gefühl, etwas Gesundes zu essen. Ich verrate euch ein privates Beispiel: Mein Schwiegersohn erklärte meiner Tochter, dass ihm ein bestimmtes Gericht bei ihr nicht schmecken würde; Mutti würde das viel besser kochen können. Und obwohl meine Tochter sehr gut und schmackhaft kocht, gefiel es ihm nicht. Des Rätsels Lösung befand sich dann im Inhalt einer Tüte …..Fix Gewürz, das das Essen dann „genauso lecker wie früher zu Hause“ machte. Das ist ein Beispiel dafür, dass uns Aromen auch süchtig machen können.

    Was ist also dran oder besser drin in den Flavdrops? Zuerst einmal der Trägerstoff, Propylenglykol oder auch Propandiol, natürliche Farbstoffe, natürliche Aromastoffe, Sucralose und Wasser. Jedes für sich ist - wissenschaftlich gesehen - nach heutigem Kenntnisstand unbedenklich. Beim Erdölderivat Propylenglykol (von Verdampern bekannt) und dem Süßstoff Sucralose gibt es den einen oder anderen Bedenkenträger, unsere Gesundheitsbehörde hat keine Einwände! Aus bisher angeführten Gründen halte ich es für schlau, sich vor der Verwendung dieser Aromen, ein wenig mit dem Thema auseinander zu setzen und zu überdenken, ob wir etwas essen sollten, was uns ohne Aromen nicht schmeckt oder wir nicht mögen. Es gäbe noch so viel über Aromen zu erzählen, aber das würde hier dann zu umfangreich werden.

    Ich versuche, meine Ernährung komplett ohne Fertigprodukte zu gestalten und alles frisch zuzubereiten. Wenn ich erreicht habe, dass ihr euch wenigstens Gedanken darüber macht, soll mir das auch reichen.
     
    #10 Fullback, 06.03.2018
    SilverWings, Nina_By, Tante Emma und 3 anderen gefällt das.
Thema:

Flav Drops.. wer kann mir einen Tipp geben

Die Seite wird geladen...

Flav Drops.. wer kann mir einen Tipp geben - Ähnliche Themen

  1. champ body shape drops und frage zum schlafen

    champ body shape drops und frage zum schlafen: kennt die jemand? hab mir grad einen eiweiß-shake geholt weil mein letzter so gut wie leer ist und hab daneben diese kautabletten gefunden. ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden