1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Fibromyalgie und Ernährung???

Diskutiere Fibromyalgie und Ernährung??? im Schlank im Schlaf Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo alle zusammen!!!! Ich hatte gestern endlich, nach 5 Monaten Wartezeit, meinen Termin beim Rheumathologen. Meine Hausärztin hatte den...

  1. bibi1976

    bibi1976 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    16
    Hallo alle zusammen!!!!

    Ich hatte gestern endlich, nach 5 Monaten Wartezeit, meinen Termin beim Rheumathologen.
    Meine Hausärztin hatte den Verdacht, das ich Psoriasis Arthritis habe. Dieses ist nicht der Fall.
    Raus kam dabei, das ich wohl eine Fibromyalgie habe. Das heißt auf deutsch auch Fasern-Muskel-Schmerz. Man sollte es aber nicht verwechseln mit Weichteilrheuma. Das ist was anderes.
    Das heißt konkret für mich, ein Leben lang extreme schmerzen.... Die ich seit gut einem jahr auch habe.

    Man gab mir jetzt auch den Hinweis, das man dabei auf bestimmte Nahrungsmittel wie Schweinefleisch und Co verzichten soll und sich vorwigend basisch ernähren soll. Super habe ich gedacht vom Regen in die Traufe.

    Meine Frage nun. Hat jemand von Euch erfahrungen damit oder kann mir einen Tipp geben wo ich mir Infos holen kann? Das wäre echt klasse. Man kann zwar mit einer Umstellung keine Schmerzen wegbekommen aber man sie wohl lindern. Das wäre zumindestens was. Schmerzmittel bringen mir leider gar nichts.

    Ich bin für jede Anregung dankbar.

    viele Grüße
    Bianca
     
    #1 bibi1976, 28.06.2011
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Fibromyalgie und Ernährung???. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dubbs

    dubbs Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2010
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    51
    Hallo bibi,

    du wirst eventuell Antidepressiva bekommen (obendrauf auf deine Menge an Schmerzmitteln:()und eine Empfehlung, Entspannungsmethoden zu lernen und Sport zu treiben.

    Wenn du einige Wochen alles "saure" Essen weg läßt kann das schon sehr viel helfen! Lass dir von deiner Kasse einen Ernährungsberater nennen, meist zahlen die den auch!

    Sinnvoll wäre, je nachdem wie du dazu stehst, der Weg zu einem Heilpraktiker.
    Die Fibromyalgie ist eine klassische "Ich hab echt genug jetzt, und wenn du mir, deinem Körper, nicht zuhörst und kürzer trittst zwinge ich dich dazu"-Krankheit.

    Surfe doch mal im Net, da findest du bestimmt noch einiges dazu.

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/saure-und-basische-lebensmittel.html
     
    #2 dubbs, 28.06.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.06.2011
  4. bibi1976

    bibi1976 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    16
    Hallo dubbs,

    Antidepresiva wollte man mir verschreiben. Das habe ich abgelehnt da ich zwei Asthmakinder habe und Sie dann Nachts nicht hören würde. Das kenne ich schon (nervenzusammenbruch). Mein Mann ist die ganze Woche weg und so bin ich auf mich allein gestellt.

    Das mit dem Ernährungsberater hört sich gut an, das werde ich mal in Angriff nehmen.

    Mit Heilpraktikern habe ich so meine Erfahrungen gemacht und da gehe ich bestimmt nie wieder hin...... Meine Tochter ist bei so einem fast erstickt.....heul. Das brauche ich auch nicht.

    Was die Krankheit angeht. Woher weißt Du was das für eine klasische Krankheit ist???? Wenn ich dann mal bei mir schaue, passt es nicht. Wir sind vor 2 Jahren an die See, damit es uns gesundheitlich besser geht. Genau das ist auch passiert und beruflich läuft es auch entspannter. Ich komme jetzt sogar dazu an mich zu denken und mir auch meine Ruhe zu gönnen etc..... Ich habe nicht annähernd mehr den Stress wie noch vor 2 Jahren deswegen verstehe ich es noch weniger....

    Ich bin einfach gerade an einem punkt nach der Diagnose, die mich echt umhaut.

    viele Grüße
     
    #3 bibi1976, 28.06.2011
  5. dubbs

    dubbs Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2010
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    51
    Hallo bibi, du hast eine PN.
     
  6. Anzeige

    Schau mal hier: THREAD_TITLE. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Fibromyalgie und Ernährung???

Die Seite wird geladen...

Fibromyalgie und Ernährung??? - Ähnliche Themen

  1. Fibromyalgie und SIS

    Fibromyalgie und SIS: Hallo zusammen, ich bin auch mal wieder hier...... Ich habe seit kurzem die Diagnose Fibro und komme so mit SIS irgendwie gar nicht...
  2. Ernährungsplan

    Ernährungsplan: Hallo liebe Community, Ich bin Trainer, Gesundheitsberater und Legastheniker. Ich habe eine Schritt für Schritt Anleitung geschrieben, wie ihr...
  3. Kokosöl und andere Ernährungsirrtümer

    Kokosöl und andere Ernährungsirrtümer: hier mal ein sehenswertes Video [MEDIA] bildet euch selbst eure Meinung....
  4. 16 : 8 videoChat mit Ernährungs-Doc Matthias Riedl

    16 : 8 videoChat mit Ernährungs-Doc Matthias Riedl: ich finde dieses Video erklärt sehr schön was im Körper passiert, wenn man abnimmt Quelle:https://www.ndr.de/fernsehen/...
  5. Ernährungsumstellung mitten im Wechsel....

    Ernährungsumstellung mitten im Wechsel....: ...in der Hoffnung auch ein mal ein paar Kilos zu verlieren... folgender Selbstversuch liegt hinter mir... 4 Wochen lang nur gesundes gegessen...3...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden