1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Es geht auch ohne Fleisch...

Diskutiere Es geht auch ohne Fleisch... im Diät Rezepte für Abends -Abendbrot Forum im Bereich Rezepte zum Abnehmen; Das ausgerechnet ICH das mal sage, ist schon komisch. Ich bezeichne mich selber als "fleischfressende Pflanze". Vielleicht ist da auch mein...

Schlagworte:
  1. Tauchbine

    Tauchbine Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    17.859
    Zustimmungen:
    21.049
    Das ausgerechnet ICH das mal sage, ist schon komisch. Ich bezeichne mich selber als "fleischfressende Pflanze". Vielleicht ist da auch mein Sternzeichen LÖWE nicht ganz unschuldig dran - wer weiß...

    Ich ernähre mich zur Zeit fleischARM, also nicht vegetarisch oder vegan. Soll heißen, ich verzichte auf Schweinefleisch und esse andere Fleischarten - Rind und Geflügel - mäßig. Damit fahre ich gut und mein Reißen in den Beinen ist komplett weg. Wenn das der ganze Trick war, komme ich damit gut zurecht.

    Stein des Anstoßes war ein Gespräch über ARTHROSE.

    Nun bin ich auf der Suche nach leckeren fleischlosen Gerichten.

    Ich würde mich freuen, wenn ich von Euch ein paar Ideen bekomme.
     
    #1 Tauchbine, 30.10.2017
    coffeejunkie und DikDiklein gefällt das.
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    17.619
    Zustimmungen:
    20.330
    Couscous-Bratlinge mit Käse

    200 g Couscous
    n. B. Gemüsebrühe
    2 Ei
    150 g Käse, geriebener (z. B. Emmentaler oder Gouda)
    n. B. Semmelbrösel
    1 TL Petersilie
    etwas Salz und Pfeffer
    Thymian
    Kurkuma
    Kreuzkümmel
    Paprikapulver, edelsüß

    Den Couscous in einer Schüssel mit kochender Gemüsebrühe übergießen, quellen und abkühlen lassen. Die Eier, den geriebenen Käse, Petersilie und soviel Semmelbrösel, dass es eine formbare Masse gibt, untermengen. Mit den Gewürzen abschmecken. Aus der Masse Bratlinge formen und in der Pfanne von beiden ausbacken.
     
    #2 FrauEigensinn, 31.10.2017
    ich will, kriwo53, coffeejunkie und einer weiteren Person gefällt das.
  4. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    17.619
    Zustimmungen:
    20.330
    Auberginenauflauf mit Mozzarella

    1 ½ kg Auberginen
    5 EL Olivenöl
    1 Dose Tomaten, abgetropft(400g)
    1 Z. Knoblauch, geplättet
    300 g Mozzarella
    50 g Parmesan
    2 Eier, hart gekocht, in Scheiben
    Salz
    Pfeffer
    Basilikum
    Pflanzenöl

    Die Auberginen der Länge nach in Scheiben von ca. ½ cm schneiden. Reichlich Salz drüber streuen, in einen Durchschlag geben und mindestens eine Stunde abtropfen lassen. Unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. Die Röhre vorheizen auf 200Grad.

    2 EL Olivenöl mit den Tomaten, Knoblauch und Basilikum erhitzen. Salz und Pfeffer zufügen und 10 Minuten schmoren lassen. Pürieren.

    Die Auberginenscheiben in dem sehr heißen Öl goldbraun braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
    Den Boden von einer Auflaufform einfetten mit 1 EL Olivenöl.
    Den Boden mit einer Schicht Auberginenscheiben belegen, ein bisschen Tomatensoße darüber verteilen.
    Ein paar Scheiben Mozzarella darüber legen, mit Salz, Pfeffer und Parmesan würzen.
    Ein paar Scheiben Ei, dann die nächste Schicht Aubergine.
    Wiederholen, bis alle Zutaten verarbeitet sind.

    Die letzte Schicht sollen Auberginen sein, darüber Parmesan streuen. Die restlichen 2 EL Olivenöl darüber geben.
    Ungefähr 30 Minuten in die Röhre geben, Mittelhitze.
    Mindestens 10 Minuten abkühlen lassen vor dem Servieren.
     
    #3 FrauEigensinn, 31.10.2017
    coffeejunkie und Tauchbine gefällt das.
  5. Tauchbine

    Tauchbine Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    17.859
    Zustimmungen:
    21.049
    Hallo FrauEigensinn

    Die Couscous-Bratlinge finde ich ja schon mal genial. Die mache ich auf jeden Fall.

    An Auberginen habe ich mich bisher erst zweimal rangetraut. Einmal gegrillt und einmal mit Mett gefüllt. Überzeugt hat mich beides nicht. Aber auch Auberginen haben ja eine dritte Chance verdient.

    Danke Dir
     
    #4 Tauchbine, 31.10.2017
  6. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    17.619
    Zustimmungen:
    20.330
    Dann nimm doch Zucchini ...................
     
    #5 FrauEigensinn, 31.10.2017
    Tauchbine gefällt das.
  7. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    17.619
    Zustimmungen:
    20.330
    Schollenfilets mit Senf-Sahne-Dill-Sauce

    Zutaten für 2 Portionen

    2 Schollenfilets (kann auch TK-Ware sein)
    1 Ei
    Salz und Pfeffer
    Mehl

    Für die Sauce

    etwas Öl zum Anbraten
    1/2 EL Butter
    1/2 Zwiebel, sehr fein gehackt
    1/2 EL Senf (mittelscharf)
    50 ml Weißwein
    1/2 Becher Sahne
    Dill
    evtl. Stärke zum Binden
    Salz und Pfeffer

    Zubereitung

    Den Fisch salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Das Ei im Teller verrühren, Fisch im Ei wenden und dann in dem Öl mit der Butter goldbraun braten.

    Die Fischfilets heraus nehmen, warm halten. Die Zwiebeln kurz im Fett anrösten, mit Wein ablöschen und kurz aufkochen lassen. Das Ganze etwas reduzieren lassen. Nun den Senf und die Sahne gut unterrühren. Mit Dill, Salz und Pfeffer gut abschmecken.

    Dazu passen sowohl Salzkartoffeln als auch Reis und ein frischer Salat. Als Abendmahlzeit einfach Kartoffeln/Reis weglassen.
     
    #6 FrauEigensinn, 05.11.2017
  8. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    17.619
    Zustimmungen:
    20.330
    Fischfilet auf Tomatengemüse

    für 4 Personen

    600 g Seelachsfilet
    Saft einer Zitrone
    Salz
    Weißer Pfeffer
    1 große Gemüsezwiebel oder
    2 Zwiebeln
    1 Knoblauchzehe
    3 - 4 Fleischtomaten
    1 Zucchini
    200 g Creme fraiche oder saure Sahne
    1 EL Mehl
    1 Bund Dill
    1/ Bund Petersilie
    ½ TL getr. Kräuter der Provence
    1 EL Semmelbrösel
    1 EL Butter

    Zubereitung:

    Fischfilets kurz abwaschen, trocken tupfen.
    Auf beiden Seiten mit Zitronensaft beträufeln und salzen.
    Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden.
    Zucchini waschen, ebenfalls in Würfel schneiden.
    Tomaten häuten, in Scheiben schneiden.
    Kräuter fein hacken oder wiegen.

    In etwas Öl die Zwiebel glasig anbraten, Knoblauch und Zucchinistückchen dazu geben, ca. 2 – 3 Minuten unter ständigem Wenden hell anbraten. Salzen, pfeffern, Kräuter der Provence darüber geben und das Ganze zur Seite stellen.

    Ofenfeste Auflaufform mit etwas Fett ausstreichen.
    Eine Schicht Tomatenscheiben hineinlegen, etwas salzen und pfeffern. Die Hälfte der Zwiebelmischung darüber, wieder Tomatenscheiben darauf bis alles aufgebraucht ist.
    Rest Zwiebelmischung für den Schluss aufheben.

    Die Fischfilets auf die Tomaten legen.

    Creme fraiche oder Sauerrahm in einer Schüssel mit Salz, weißem Pfeffer und einem EL Mehl vermischen, zerkleinerte Kräuter dazugeben und das Ganze über die Filets und daneben
    verteilen. Einen Teil der Kräuter zur Seite stellen.

    Die Zwiebelmischung darüber geben. Mit einem EL mit Semmelbröseln bestreuen und kleine Butterstückchen darauf geben.

    Backofen auf 210 ° vorheizen ca. 30 – 40 Minuten backen lassen.
     
    #7 FrauEigensinn, 05.11.2017
    Tauchbine gefällt das.
  9. coffeejunkie

    coffeejunkie Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2014
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    1.939
    Liebe Tauchbine,

    Mir fallen folgende leckere fleischlose Rezepte ein :

    Vegetarischer Döner
    Pro Person eine Scheibe Weichkäse in Salzlake wie ein Schnitzel panieren und von beiden Seiten braten. Den gebratenen Käse zusammen mit Knoblauch-Yoghurt-Sauce, Zwiebelringen und Salat in ein kleines Fladenbrot geben und essen.

    Spinat-Feta-Pastete von Jamie Oliver

    Ofengemüse mit Reis

    Kartoffel-Couscous-Plätzchen

    Fischcurry

    Paprikagemüse mit Reis oder Kartoffeln
     
    #8 coffeejunkie, 05.11.2017
    Tauchbine gefällt das.
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    17.619
    Zustimmungen:
    20.330
    Ich habe da einen, der gehaltvoller ist als nur mit Käse

    Gemüse - Döner


    Zutaten

    1 Zucchini
    2 Paprikaschoten, rot und gelb
    1 Möhre
    2 Knoblauchzehen
    1 Zwiebel
    3 EL Olivenöl
    Salz und Pfeffer
    Cayennepfeffer
    Paprikapulver, rosenscharf
    1 Fladenbrot
    Joghurt - Knoblauchsauce
    1/4 Gurke, in Scheiben
    1 kl. Tomate, gewürfelt

    Zubereitung

    Die Zwiebel klein würfeln und die Knoblauchzehen schälen. Das Gemüse putzen und in Würfel schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und den durch die Knoblauchpresse gedrückten Knoblauch anbraten.

    Gemüse hinzufügen, mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Paprika abschmecken und etwa 6-8 Minuten garen.

    Das Fladenbrot im Backofen kurz anrösten, mit dem Gemüse und selbst gemachter Joghurtsoße füllen, frische Gurkenscheiben und Tomatenstückchen darauf geben und mit etwas Paprikapulver bestreuen.
     
    #9 FrauEigensinn, 05.11.2017
    DikDiklein und Tauchbine gefällt das.
  12. Tauchbine

    Tauchbine Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    17.859
    Zustimmungen:
    21.049
    FrauEigensinn

    Die Couscousbratlinge waren GENIAL. :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Wir ernähren uns weiterhin wochentags ohne Fleisch. Es klappt - wider Erwarten - echt gut.
     
    #10 Tauchbine, 19.12.2017
    FrauEigensinn und Antii gefällt das.
Thema:

Es geht auch ohne Fleisch...

Die Seite wird geladen...

Es geht auch ohne Fleisch... - Ähnliche Themen

  1. Gesund abnehmen Wer was ändern will, muss auch was tun! Los gehts!

    Wer was ändern will, muss auch was tun! Los gehts!: Guten Morgen, ich habe mich für ein neues Tagebuch entschieden, weil es mir helfen soll, meine alten Ziele abzuhaken und neue Wege möglich zu...
  2. Hallo, wer hat auch gerade mit Almased begonnen-zusammen geht´s vielleicht leichter?

    Hallo, wer hat auch gerade mit Almased begonnen-zusammen geht´s vielleicht leichter?: Hallo zusammen, ich habe gerade erst ( heute) mit Almased begonnen- hab auch eben schon ein Diättagebuch, Tag 1 begonnen- weiß hier jemand wie...
  3. Dukan Diät Jetzt geht´s dem Bauch an den Kragen

    Jetzt geht´s dem Bauch an den Kragen: Nun hab ich mich doch entschlossen ein TB zu schreiben. Ich schnüffele ja schon eine ganze Weile auf Euren Seiten herum und hab mir viele Tipps...
  4. Abnehmen geht sehr zäh`. Brauche Zuspruch

    Abnehmen geht sehr zäh`. Brauche Zuspruch: Hallo, ich bin neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 62 Jahre, Rentnerin und übergewichtig. Vor 10 Tagen habe ich mit kzf...
  5. wen geht es auch so

    wen geht es auch so: mache seit 3 Tagen die Dukan Diät heute geht es mir richtig schlecht mir ist total komisch und ich bin auch müde meine Arme und Beine sind schwer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden