1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Gesund abnehmen Ernährungsumstellung und knallharte Arbeit

Diskutiere Ernährungsumstellung und knallharte Arbeit im Diät Tagebücher Forum im Bereich Motivation zum Abnehmen; Wo fange ich am besten an? Ja, meine gescheiterten Diäten, ganz klar. Wer hatte die nicht. Früher wog ich um die 83 kilo. Hab dann abgenommen auf...

  1. Fannal 33

    Fannal 33 Guest

    Wo fange ich am besten an? Ja, meine gescheiterten Diäten, ganz klar. Wer hatte die nicht. Früher wog ich um die 83 kilo. Hab dann abgenommen auf gut 65 kilo. Reichte mir aber nicht. Zuletzt hatte ich jetzt 62,4 kilo. Hab einiges probiert, von Yokebe über Multaben usw. Aber bringen tut das nichts. Hab vor ca. zweieinhalb Wochen wieder angefangen, die ersten drei Tage nur mit Smoothies. Erst grüne Smoothies, dann jetzt jeden morgen einen Fruchtsmoothie mit Orange, eine Banane, Cranberris und Ingwer. Am Anfang hatte ich Magenschmerzen ohne Ende. Was sich nach drei Tagen besserte. Zu dem trinke ich noch frischen Ingwer mit Zitronensaft in heißem Wasser. Ingwer kurbelt die Fettverbrennung an, Zitronensaft gibt den nötigen frischekick. Ich hab komplett meine Ernährung umgestellt, auf Gemüse, Salat, Frischkäse, alles was mager, fettarm ist, Vegetarisch. Auch wenn meine Familie normal isst, ich für sie koche, bleibe ich hart und konstant. Für straffe Oberschenkel gehts auf den Stepper und regelmässig Kniebeugen. Auch die Bauchmuskeln werden trainiert. Am Anfang hatte ich Hunger ohne Ende. Aber es hat sich gelohnt. Innerhalb der kurzen Zeit hat sich mein Befinden verbessert, meine Haut und hab mein Gewicht um weitere 5 kilo reduziert. Bin jetzt bei 57,4 kilo. Und es geht nur mit Motivation, Disziplin, Sport, und ne gehörige Portion Ausdauer und Geduld.Und ich halte von den ganzen Pulverchen, Tabletten usw. rein gar nichts mehr. Dazu hab ich viel zu viel ausprobiert gehabt und bin jedesmal gescheitert. Auch die ganzen Diätbücher oder SiS brinegn nichts. Man muss es wollen, von Herzen herraus. Nur dann klappt es. Denn ist man nur halbherzig dabei, bringt es gar nichts und man verfällt wieder in alte Muster. Und Abnehmen ist kein spaziergang. Es ist knallharte Arbeit.
     
    #1 Fannal 33, 10.02.2015
    Lyah. gefällt das.
  2. Anzeige

  3. Lyah.

    Lyah. Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Kannst du mir mehr Details berichten, wie genau du das geschafft hast? :oo
    Am Anfang als du von 83 kilo auf 65 runtergestiegen bist, mit welcher diaet war das ? Und wie weiter auf 62, 4 ?Und hast du nichts anderes gegessen/getrunken ausser diese Smoothies?
     
  4. Fannal 33

    Fannal 33 Guest

    Das erste mal, als ich abgenommen habe, hab ich viel Sport gemacht. Hauptsächlich Ausdauer. Und natürlich auf die Ernährung geachtet. Naja, irgendwann hab ich das wieder schleifen lassen, ging mir einfach zu langsam, obwohl man ja langsam abnehmen soll. Dann wieder angefangen, mit irgend welchen so Tabletten, die sich im Magen vergrößern. Das wars auch nicht unbedingt. Dann war ich bei 65 kilo. Ich hab mehrere Diäten und Mittelchen ausprobiert, Yokebe, L112 und, und, und. Als ich letztendlich jetzt dann auf 62,4 war, hab ich mich auch etwas beraten lassen. Und es funktioniert. Ich hab jetzt die ersten drei Tage nur grüne Smoothies, oder auch grüne Soups gegessen, entschlackt so zu sagen. Dazu gibt es ne Menge gute Rezepte, für Smoothies oder Soups. Aber das kostet schon Überwindung, vor allem, man hat immer Appetit, nicht Hunger, nur Appetit, weil ja der Körper auch so darauf eingestellt ist, klar. Man hat sich das ja selber so angewöhnt und eben auch das rauf gefuttert. Nach diesen drei Tagen hab ich mir morgens als Frühstück jetzt einen Fruchtsmoothie gemacht, mit einer Orange, eine Banane, handvoll Cranberris und Ingwer, das mit 200ml Wasser gemixt. Ich mache auch nur frische Smoothies. Das hab ich so beibehalten und es gibt nur das als Frühstück. Und auch der ständige Appetit ist mittlerweile weg. Ich war noch nie der große Frühstücker. Ich esse klar auch mal etwas süßes, oder eine kleine Pizza. Aber ich hab mich so im Griff, dass ich nicht wahllos einfach das Zeugs mehr in mich rein stopfe. Ich kaufe auch nur ab und zu etwas süßes. Als Mittagessen mache ich mir oft Gemüse, Fisch, einfach magere Sachen. Von Yokebe etc. halte ich auch aus dem Grund nichts, weil man einfach viel zu wenig zu sich nimmt. Man sollte aber eben auch seinen Grundumsatz und auch seinen Kalorienverbrauch etc. errechnen lassen, gerade auch, wenn man Sport macht. Das ist auch für die Gesundheit wichtig. Das was mir am meisten bewusst wurde, dass man mit viel weniger, aber gesunder, ausgewogener Ernährung durch den Tag kommt. Und was noch wichtig ist, gerne mal etwas Süßes essen. Denn je mehr man verzichtet, desto mehr ist die Gefahr, dass man einen ganz fiesen JoJo bekommt.
     
    #3 Fannal 33, 11.02.2015
    Lyah. gefällt das.
  5. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.154
    Zustimmungen:
    20.724
    Auch nicht ganz richtig! Der Jojo zeigt sich nur dann, wenn man nach der Abnahme wieder in alte Gewohnheiten verfällt und alte Ernährungs-Fehler wieder aufnimmt!
    Stellt man die Ernährung um, egal nach welcher Diät, gibt es keinerlei Probleme!
     
    #4 FrauEigensinn, 11.02.2015
    xSchmetterlingx gefällt das.
  6. Fannal 33

    Fannal 33 Guest

    Ja stimmt. Ich meinte auch damit, dass man einfach schneller wieder in alte Essgewohnheiten zurück verfällt. Die Waage war heute auch recht gnädig. Ich wiege mich auch nur einmal in der Woche. Und heute morgen hatte ich 57,1 Kilo. Letzte Woche waren es 57,4 Kilo.
     
    #5 Fannal 33, 11.02.2015
    Lyah. gefällt das.
  7. Lyah.

    Lyah. Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    So wahr. Als ich meine 'Dukan' Diaet abgebrochen habe, kann ich mich kaum noch am riemen halten, das bringt mich noch um
     
  8. Lyah.

    Lyah. Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Wie lange hast du die durchgehalten? Und wieviel hast du damit abgenommen?
     
  9. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.154
    Zustimmungen:
    20.724
    Das ist die Haupt-Voraussetzung für das Gelingen deiner Ernährungsumstellung. Ohne diese Disziplin gelingt dir nichts!
     
    #8 FrauEigensinn, 11.02.2015
    Tauchbine und Lyah. gefällt das.
  10. Anzeige

  11. Fannal 33

    Fannal 33 Guest

    Ich hab drei Tage entschlackt mit grünen Smoothies, andere entschlacken mit Brühe. Und nein, man kann und darf einfach keine Wunder erwarten, nur weil man drei Tage entschlackt. Diese drei Tage hab ich vielleicht 1 kilo abgenommen. Danach hingen mir die Smoothies auch zum Hals raus. Und Magenschmerzen waren vorprogrammiert, weil der Körper darauf nicht eingestellt ist. Disziplin ist eine Sache, Sport die andere. Und hier im Forum findest du auch die nötige Motivation dafür. Mein persönliches Frühstück ist eben mein selbstgemachter Fruchtsmoothie, weil ich so von Haus aus nie frühstücke, noch nie gefrühstückt habe, dazu fehlt mir die Zeit, ausser meinen Kaffee.
     
    #9 Fannal 33, 12.02.2015
  12. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.154
    Zustimmungen:
    20.724
    Ich denke, jetzt ist zu diesen Themen genug gesagt - vergesst bitte nicht, wie alt dieses Mitglied ist. Ich finde es nicht so toll, Tipps in diese Richtung zu geben.

    Sie kann nur dauerhaft an ihrer Ernährung und ihrem Essverhalten etwas ändern, wenn sie sich bewusst ist, was der Körper in der Wachstumsphase braucht. Es ist absolut nicht einzusehen, dass man mit 15 Jahren Selbstversuche mit Verzicht auf Nährstoffe durchführt, anstatt sich über "gesunde" Ernährung und die dazu gehörende Bewegung informiert!

    Der Tag muss bei ihr mit einem Gemisch aus den verschiedenen Nährstoffen beginnen, nichts Anderes! Jeder einzelne in der richtigen Menge ist da unbedingt zu konsoumieren!
     
    #10 FrauEigensinn, 12.02.2015
    engelhexe, glücksklee, Tauchbine und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Ernährungsumstellung und knallharte Arbeit

Die Seite wird geladen...

Ernährungsumstellung und knallharte Arbeit - Ähnliche Themen

  1. Ernährungsumstellung mitten im Wechsel....

    Ernährungsumstellung mitten im Wechsel....: ...in der Hoffnung auch ein mal ein paar Kilos zu verlieren... folgender Selbstversuch liegt hinter mir... 4 Wochen lang nur gesundes gegessen...3...
  2. Kurzzeitfasten als dauerhafte Ernährungsumstellung?

    Kurzzeitfasten als dauerhafte Ernährungsumstellung?: Guten Tag! Ich bin (fast) Neuling des KZF und dachte mir, dass ich mich bereits jetzt schon mal vorstelle, auch um eine zusätzliche Motivation zu...
  3. Gesund abnehmen mit langfristiger Ernährungsumstellung

    Gesund abnehmen mit langfristiger Ernährungsumstellung: Hallo :) Ich bin neu hier und suche andere Abnehmwillige, die mithilfe von gesunder Ernährung langfristig ihr Wunschgewicht erreichen und halten...
  4. Haarausfall durch Ernährungsumstellung?

    Haarausfall durch Ernährungsumstellung?: Tag zusammen, ich habe seit einiger Zeit Haarausfall und frage mich, ob das an der Ernährungsumstellung liegt. Von dem ganzen Eiweiß bekomme ich...
  5. Ernährungsumstellung ohne spezielle Diät

    Ernährungsumstellung ohne spezielle Diät: Hallo ihr lieben Mitstreiter oder Mitleidenden :p Ich hab vor circa zwei Wochen meine Ernährung umgestellt, da ich von all den diversen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden