1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Eiweißkuchen

Diskutiere Eiweißkuchen im Diät Rezepte für Abends -Abendbrot Forum im Bereich Rezepte zum Abnehmen; Weil jetzt schon so viele gefragt haben, stelle ich das Rezept für den Eiweißkuchen hier ein: Zutaten: 150 g Magerquark 4 mittelgroße Eier 50...

  1. 60kgweg

    60kgweg Guest

    Weil jetzt schon so viele gefragt haben, stelle ich das Rezept für den Eiweißkuchen hier ein:

    Zutaten:

    150 g Magerquark
    4 mittelgroße Eier
    50 g gemahlene Mandeln
    50 g geschroteter Leinsamen
    2 EL Weizenkleie
    1 EL Mehl
    0.5 Pck. Backpulver
    Stevia
    50 gr. Schokoraspeln
    etwas Butter zum Einfetten

    Zubereitung:

    Backofen auf ca. 150 Grad Umluft (Ober- Unterhitze ca. 170 Grad) etwa 15 -17 Minuten vorheizen.

    Den Quark und die Eier verrühren. Mandeln, Leinsamen, Weizenkleie, Mehl, Backpulver, Schokoraspeln und Stevia mischen, unterrühren. Kurz abschmecken, ob er auch schön süß ist. Danach den Teig ca. 5 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen (Tuch darüber legen.). Den Teig danach in eine gefettete Kastenform (am besten flexi oder Muffinförmchen aus Papier) geben und glattstreichen. Den Teig oben mit einem Pinsel mit etwas lauwarmen Wasser bestreichen.

    Im vorgeheizten Backofen (Mitte) 40 -45 Minuten (je nach Ofen) backen. Anschließend aus der Form entnehmen und auf einem Rost auskühlen lassen.

    auf 100 gr.
    244 kal.
    15,8 gr. Fett
    9,1 gr. KH
    15,6 EW

    Man kann auch anstelle der Schokolade Rumaroma nehmen und noch ein Topping aus Magerquark und Stevia und Vanille dazumachen. Guten Appetit.

    LG
    Edelgard
     
    #1 60kgweg, 03.03.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.03.2011
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. krillefix

    krillefix Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi, ich hab eine kurze Frage:
    Warum lässt man den Teig gehen? Macht man doch sonst nur bei Hefeteig. Gehts dabei darum, dass Kleie etc etwas quellen können?
    lg Katrin
     
    #2 krillefix, 03.03.2011
  4. 60kgweg

    60kgweg Guest

    Ja, die 5 Minuten sind zum Quellen des Teigs gedacht. Kann auch ruhig bis zu einer Viertelstunde dauern. Ansonsten ist er zu flüssig. Viel Spaß beim Ausprobieren.

    LG
    Edelgard
     
    #3 60kgweg, 03.03.2011
  5. koala5

    koala5 Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2011
    Beiträge:
    7.694
    Zustimmungen:
    8.614
    Klingt lecker, aber was ist Stevia? Flüssiger Süßstoff??
     
  6. Bernd

    Bernd Super Mod
    Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    1.332
    Tipp :

    Die Eier trennen. Die Eigelbe nach und nach mit dem Quark verrühren. Die Eiweiss aufschlagen. Die Gelbe binden so besser und die Weisse machen den Teig lockerer.

    Statt Schoko oder Rum eine Vanilleschote auskratzen und den Abrieb einer halben Zitrone beigeben, dann wird's ein etwas frischerer Kuchen.
     
  7. Bernd

    Bernd Super Mod
    Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    1.332
    Hier was zu Stevia
     
  8. incoknito

    incoknito Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2010
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    66
    Liebe Edelgard,

    dann danke ich dir an dieser Stelle für das Rezept. Stevia ist angekommen, jetzt wird am WE gebacken - wird bestimmt gut.:freu:
    Liebe Grüße Mathi
     
    #7 incoknito, 03.03.2011
  9. zaubermaus276

    zaubermaus276 Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    5
    und die Schokoflocken sollen aus dem Eiweißbrot einen Kuchen machen????

    Na kann ich mir nicht soooo richtig vorstellen, aber probieren geht ja über studieren!!!!

    Werde es ausprobieren aber vielleicht noch mit ein wenig Kakaupulver

    Lg Zaubermaus
     
    #8 zaubermaus276, 03.03.2011
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. aennie

    aennie Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    145
    also ich kanns mir gut vorstellen, kommt ja auch noch ein süßungsmittel dazu. hab gestern wieder das brot gebacken und wenn ich noch quark gehabt hätte am liebsten gleich die muffins hinterher, vielleicht mach ichs ja heute:)

    LG aennie
     
  12. 60kgweg

    60kgweg Guest

    Erstmal danke Bernd für die weiteren Tipps, das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Der Kuchen ist wirklich lecker und schmeckt auch wie Kuchen durch die Schokolade und Stevia, das Salz wird ja weggelassen. Hab ich das eigentlich erwähnt? Ja, hab ich. :rolleyes:

    Hab jetzt auch mal mit Zitronenaroma gearbeitet und ohne Schokoraspel in einer flexi-Kastenform. Ist auch lecker. Aber den Tipp mit den getrennten Eiern werd ich auf jeden Fall probieren. Werde berichten.

    LG
    Edelgard
     
    #10 60kgweg, 04.03.2011
Thema:

Eiweißkuchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden