1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Kurzzeitfasten Einfach mal machen - könnte ja unglaublich werden!

Diskutiere Einfach mal machen - könnte ja unglaublich werden! im Diät Tagebücher Forum im Bereich Motivation zum Abnehmen; Guten Morgen, und Hallo in meinem TB, liebe Puffin9 Danke für Eure netten Kommentare, auch an romie. Vermessen habe ich mich auch. Hatte ich...

  1. Amalie

    Amalie Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    18
    Guten Morgen,
    und Hallo in meinem TB, liebe Puffin9

    Danke für Eure netten Kommentare, auch an romie.

    Vermessen habe ich mich auch. Hatte ich erwähnt, dass ich die 6-Wochen-Challenge von Daniel Roth mache? Nein, habe ich wohl nicht. Ich liebe Listen dieser Art, da kommt mir seine Excel-Datei gerade recht.

    Heute Morgen konnte ich dann wieder ein "vernünftiges Gewicht" eingeben, nämlich 68,4 kg. Gestern war es wohl tatsächlich ein Ausrutscher nach oben vom wenigen Schlaf. Heute fühle ich mich auch deutlich wohler.

    Gestern hatte ich, wie schon erwähnt, ein schlechtes Zeitmanagement. Der Osteopathietermin war erst um 11 Uhr statt, wie angenommen, um 10. In der "gewonnenen" Stunde habe ich schnell die "Porreepuffer mit Haferkleie" gemacht und zur Hälfte schon gegessen. Natürlich waren die 18 Stunden Fastenzeit gerade zu Ende. Den Rest aß ich dann nach der Osteo. Im Anschluss den restlichen Skyr-Quark. Die Puffer werde ich sicher häufiger machen, sie sind sehr einfach herzustellen und schmeckten mir gut. Mit etwas mehr Zeit hätte ich natürlich noch Gemüse drumherum gemacht, aber Zeit war gestern Mangelware. Um kurz vor 13 Uhr musste ich schon wieder lost. Ich nehme Instrumentalunterricht im Doppelpack. Als ich um kurz nach 15 Uhr zu Hause war, war ich ziemlich platt. Um halb sechs ging es weiter zum Yoga bis 20 Uhr. Da war guter Rat teuer, wann ich die letzte Mahlzeit des Tages zu mir nehmen sollte. Ich entschloss mich, schon vor dem Yoga zu essen, d. h. um ca. 17 Uhr. Die Mittagsmahlzeit war ja nicht sonderlich sättigend und anhaltend gewesen. Ich entschloss mich, einige Eier hart zu kochen und daraus einen Eiersalat zu machen. Den letzten vorhandenen Klecks Mayo (Miracle Whip Balance) mit einem halben Topf Schmand und wenig Wasser verrührt. Dazu eine Dose Kidneybohnen, eine Dose Tunfisch ohne Öl, eine Handvoll TK-Kräuter und Eier, soviele, wie noch in die Schüssel passten. Ich glaube, es waren nur 3 (das ergab 3 - 4 Portionen). Köstlich, wenn man hungrig ist. Schlecht, wenn man kurz drauf Sonnengrüße machen muss. Das Wichtigste: Ich habe nach der Heimkehr NICHTS mehr gegessen. Völlig gegen meine Natur. Aber es ging und ich bin auch früh ins Bett und habe relativ ruhig geschlafen.

    Mein Essens-Fenster öffnet sich heute also schon um kurz nach 9 Uhr. Mal sehen, ob ich mir dann schon ein Brot gönne oder ob ich bis mittags warten kann. Allein die Möglichkeit, schon so früh essen zu können, ist sehr beruhigend.

    Zwischendurch habe ich mir einige YT-Videos von den Ernährungs-Docs angeschaut. Die Tipps, die es dort gibt, finde ich äußerst hilfreich und die Erfolge der gezeigten Teilnehmer sind grandios. Gestern sah ich u. a. ein Video eines Mannes, der nach Magenverkleinerung eine Muskelschwäche entwickelt hatte. Von einem Bewegungs-Doc wurde er darauf getestet, wie lange er ein(e) Plank halten kann. Dabei wurde erläutert, dass bei Planks auf den Unterarmen alle Muskeln des Körpers involviert sind und man demzufolge anhand der Dauer, die man eine Plank (sind die weiblich oder männlich?) durchhält, auf das jeweilige Fitnesslevel Rückschlüsse machen kann. Ein gesunder Erwachsener sollte ca. 2,5 Minuten schaffen. Es ist ja nicht so, dass ich mich nicht schon - überwiegend in der Theorie, manchmal auch in der Praxis - mit Planks beschäftigt hätte und sie auch eine Weile halten kann/konnte. Neben mir liegt seit langem ein Ausdruck von einer Plank-Challenge von darebee. (Wie ich beim Absenden gerade aufgeklärt werde, darf ich externe Links erst ab 100 getätigter Beiträge posten. Das ist ja nicht mehr lange. :smile: )Die Seite finde ich gut, weil man sich aus ganz vielen Challenges DIN A 4 Blätter ausdrucken kann. Meine Theorie-Sammlung ist schon groß.:biggrin: Fällt alles unter den Oberbegriff "Was ich unbedingt mal machen will, wenn ich Zeit habe". Gut, zurück zur Praxis. Ich erzählte meinem Mann davon, der zwar regelmäßig zur Gymnastik geht, ansonsten aber mit Kraftsport nichts am Hut hat. Er ist passionierter Fahrradfahrer und entsprechend schlank. Dies nur am Rande. Auf jeden Fall hat er sogleich einen Versuch gestartet nach meinen Anweisungen (Atmen nicht vergessen, Hintern runter, Flügelchen raus) und hat knapp 40 Sekunden geschafft. Ich wollte es dann auch wissen und habe 1:37 Min. ausgehalten aber nur aufgehört, weil mich mein gerade vollgeschlagener Bauch unangenehm hinderte, ihn weiter anzuspannen. Ich denke, dass ich an der 2-Minuten-Grenze gekratzt hätte. - Was soll jetzt das ganze Gerede über Planks? Ich glaube, ich versuche mich daran mal wieder häufiger. Hier im Forum sah ich, dass ihr auch mal eine 30-Tage-Challenge gemacht habt. Immer wieder im November oder so ähnlich. Vielleicht wird das ja nochmal wiederbelebt?

    Genug geredet für den frühen Morgen. Jetzt stelle ich mich er Frage, was ich heute Mittag zu essen machen soll.
     
    #11 Amalie, 13.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 13.09.2018
    Brigitte2012 gefällt das.
  2. Anzeige

  3. Brigitte2012

    Brigitte2012 Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2018
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    135
    Hallo Amalie,
    ich möchte dich auch ganz herzlich begrüßen:thanks: und dir viel Erfolg wünschen.


    Das Gefühl kenne ich auch zu genügend, aber du wirst das in den Griff bekommen, zumal du so eine liebe Unterstützung hier bekommst.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag und halte durch.
    Gruß Brigitte :thumbsup:
     
    #12 Brigitte2012, 13.09.2018
  4. Amalie

    Amalie Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    18
    Vielen lieben Dank, Brigitte!

    Ich habe gerade gegessen (nach 19,5 Stunden Nahrungskarenz!). Die lange Pause habe ich nachher schon gar nicht mehr gemerkt.

    Es gab Kürbissuppe (mit Gemüsebrühe, Kokosmilch, Kichererbsen und mit ein paar Mandeln bestreut). Außerdem noch mal Haferkleie-Küchlein, diesmal aber mit Zucchini aus dem Garten. Davon konnte ich nur einen essen, war echt zu satt.
     
  5. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    19.363
    Zustimmungen:
    20.824
    Demnach sind wir dann alle gesunde Erwachsene, denn bis 2,5 Min. haben wir es schon geschafft. Erst dann flat.gif
    Wir haben unsere jährliche Plank-Challenge. Irgendjemand kommt eigentlich immer auf die dumme Idee, wieder daran zu erinnern! Warten wir es ab, wer es in diesem Jahr ist! 105.gif
     
    #14 FrauEigensinn, 13.09.2018
  6. Schwarzwaldmädl

    Schwarzwaldmädl Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2016
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    1.159
    Liebe FrauEigensinn , dass war schon mal die erste freundliche Erinnerung daran. *duckundweg*

    Amalie : Ich lass dir mal liebe Grüße da. Du bist ja auf einem guten Weg. Ist das Buch inzwischen bei dir angekommen?
     
    #15 Schwarzwaldmädl, 13.09.2018
    Brigitte2012 gefällt das.
  7. Amalie

    Amalie Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    18
    Guten Morgen,

    heute sind alle Messwerte so geblieben, wie sie gestern waren. Letzte Mahlzeit war gegen 19 Uhr beendet. VK-Brot mit etwas Butter und 1 hart gekochten Ei (Käse war alle). Dazu eine halbe Schüssel des Thunfisch-Bohnen-Ei-Salates von gestern.

    Ja, Schwarzwaldmädl , das Buch kam gestern an. Die ersten theoretischen Kapitel habe ich schon durch. Interessant wird es für mich erst richtig jetzt, wenn es an die praktische Durchführung geht. Eigentlich ist mir ja schon klar, wie Kurzzeitfasten geht, aber ich hoffe doch auf den einen oder anderen Tipp, den ich so noch nicht kenne. Heute lasse ich mal auch noch die paar Minitröpfchen Kondensmilch im ersten Kaffee weg.

    Mittlerweile rechne ich schon gar nicht mehr damit, dass ich noch frühstücken werde. Die Kürbissuppe von gestern ist ja noch reichlich da, so dass mir heute eigentlich schon klar ist, dass ich ein Frühstück überspringe, selbst wenn ich es zeitlich essen könnte. Was mir das Buch noch einmal vor Augen geführt hat, das ist die FLEXIBILITÄT der Sache.

    Allseits einen schönen Tag. Und die Plank-Challenge, liebe FrauEigensinn , würde ich wohl mitmachen, so sie denn stattfindet.
     
  8. kriwo53

    kriwo53 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    6.006
    Zustimmungen:
    4.665
    Hallo Amalie!

    Ich hab Dein Tagebuch gerade erst entdeckt und möchte Dich doch - wenn auch etwas verspätet - auch noch ganz herzlich begrüßen! Du bist ja schon richtig gut davor, da können die Erfolge ja gar nicht ausbleiben. Ich wünsch Dir, dass Du mit Spaß an der Sache dranbleibst und werde, wenn's Recht ist, gern immer mal wieder hier rein gucken.
    Herzliche Grüße von der heute sonnigen Ostsee
    von Kriwo.

    (Magst Du erzählen, in welcher Ecke unseres schönen Landes Du zu Hause bist? Wie Schwarzwaldmädl schon sagte, wie sind hier gar nicht neugierig...)
     
    #17 kriwo53, 14.09.2018
    Schwarzwaldmädl gefällt das.
  9. Amalie

    Amalie Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    18
    Hallo, liebe kriwo53

    Vielen Dank für Deinen netten Willkommensgruß. Du darfst gerne in meinem TB zu Gast sein.

    Ich wohne im Ruhrpott, NRW, einige Kilometer von Dortmund entfernt. Die Ostsee mögen wir gerne, mein Mann und ich. Eigentlich die ganze Familie. Kinder sind natürlich schon groß und aus dem Haus. Ich bin mal neugierig zurück:wink:: Die 53 hinter Deinem Namen, ist das eher Geburtsdatum oder Alter (wenn es was ganz anderes ist, interessiert es mich aber nicht.) 53 ist nämlich mein Geburtstdatum, dann wären wir in einem Alter. Wie ich weiter oben schon schrieb, zeigt mich das Avatarbildchen einige Jahre jünger als jetzt.

    Habe ich schon gesagt, dass ich jetzt HUNGER habe? Eine gute Stunde werde ich aber noch warten. Habe mir heute 2 Liter Tee gekocht. Etwas Warmes braucht der Mensch.:biggrin:

    Ihr habt ja coole Smileys hier im Forum. Dieses könnte ich auch mal wieder machen, steht quasi nur 2 Meter von mir entfernt im WoZi: Fitness 46
     
    Schwarzwaldmädl, Brigitte2012 und romie gefällt das.
  10. Anzeige

  11. kriwo53

    kriwo53 Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    6.006
    Zustimmungen:
    4.665
    Hallo Amalie, wir sind in der Tat ein Jahrgang.
    Das hat mir hier in diesem Forum von Anfang an so gefallen, dass hier lauter erwachsene Frauen anzutreffen sind (und eine verschwindende Minderheit erwachsener Männer). Eine richtiggute Truppe!
     
    #19 kriwo53, 14.09.2018
    periperi und Antii gefällt das.
  12. Amalie

    Amalie Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    18
    Guten frühen Morgen allerseits!

    kriwo53 Ich hatte auch schon den Eindruck, dass ich mich hier in guter "Altersgesellschaft" befinde. Mir gefällt das auch gut.

    Keine Gewichtsveränderung, naja, doch, 200 g mehr, übliche Schwankung. Bauchumfang etwas größer, da gestern die Verdauung nicht wollte.

    Mein Essen von gestern (wer im Moment des Lesens in der Fastenphase ist, sollte das besser überlesen:16 1:):

    13:30 Uhr (nach 18,5 h Fasten): Kürbissuppe wie gestern, hat mich nach 1,5 Tellern erst satt gemacht, dann aber doch ziemlich bald wieder hungrig werden lassen. Deshalb:

    16:00 Uhr 6 Dinkel-Cracker natur von dm (ca. 25-30 g), davon 3 mit Buko Balance Frischkäse und 3 mit Butter und 3 Scheibchen Salami (dünne). Danach konnte ich einkaufen gehen.

    17:00 Uhr Großeinkauf bei Lidl, Gemüse, OBST, Wurst und Käse, Brötchen, Quark usw. Ich dachte mir, dass mein Essen bisher doch eher nach "Diätessen" aussieht und ich abends gerne mal etwas Leckeres spachteln wollte (schließlich darf ich alles essen!).

    18:45 - 19:30 Uhr: 1 Weizenbrötchen mit Butter und 1 Schb. Cheddar / 25 g, 1 Blätterteigstange mit Käse und Schinken im Teig, darauf 1 Streichzwerge Leberwurst von Lidl. Dazu ca. 6 Datteltomaten. Dessert: einige Pflaumen und 1 frische Feige. Getränk: 500 ml Kefir (für die Calciumzufuhr, außerdem sättigend) plus Kräutertee.

    Das Abendessen war in der Tat ein Festessen.

    Ich möchte hier möglichst täglich meine Nahrungsmittel auflisten, damit in nach den ersten 6 Wochen nachvollziehen kann, ob entweder

    a) eine ausbleibende Abnahme vielleicht doch am Zuviel an Kalorien liegt. Ich schreibe in der Zeit aber keine Lebensmittel bei fddb rein. Also möglicherweise freier Fall ohne Netz und doppelten Boden. Oder

    b) ich trotz der normalen Ernährung und ohne unbefriedigte Essensgelüste in dieser Zeit abgenommen habe. So ist es ja versprochen.

    Natürlich werde ich meine Ernährung weitgehend beibehalten, d. h. keine Experimente mit grundlegend anderer Ernährung machen. Ich esse normalerweise einigermaßen LowCarb (max. 100/150 g), aber auch nicht immer (Kuchen und Co. sind ja nicht gerade in dieser Rubrik zu finden), relativ fettreich (das kann durchaus bis 100 g gehen), d. h. ich achte nicht übermäßig auf das Einsparen von Fett, esse Butter, Kokosöl und fettreichen Käse. Auch habe ich mir als kleines Bonbon mal wieder 20 %igen Quark gegönnt anstelle des Magerquarks. Das ist aber auch schon fast die einzige Änderung. Beim Protein möchte ich etwa 1,5 g/kg Körpergewicht erreichen. Das sind ungefähr 100 g, mal mehr, mal weniger. Insbesondere achte ich auf die Calciumzufuhr, über Kefir und über Gerolsteiner Mineralwasser. Ich nehme Vit. D und K2 ein.

    Nach Phasen von LowCarbHighFat (LCHF) über kein Getreide, LowCarb (HappyCarb-Homepage), früher auch WW (sehr fettarm mit nur 2 TL Öl am Tag), Dukan etc. möchte ich nun doch mal wieder ein gerüttelt Maß an Normalität in mein Essen bringen. Einzige Ausnahme: Industriezucker meide ich beim Backen und anderweitigen Süßen und ersetze ihn mit Erythrit. Mir schmeckt das und der Familie fällt es nicht weiter auf. Gelegentlicher Süßhunger wird natürlich mit normal gezuckerter Schokolade (überwiegend 70 %ig) gestillt. Anderen Süßkram mag ich zum Glück gar nicht so gerne. Einziges Laster: Ich trinke ziemlich viel und starken Kaffee, in der Regel mit etwas Kondensmilch. Alkohol nie.

    Heute bin ich ab halb 10 bis ca. 14:00 Uhr auf Achse zu einer größeren Chorprobe. Ich werde mir für die kurze Pause gegen Mittag eine Blätterteigstange mitnehmen. Leider ist das dann nicht für die üppige Mittagsmahlzeit geeignet. Zu Hause wartet dann vermutlich noch weitere Kürbissuppe auf mich. Der Topf war doch ziemlich voll diesmal.: 22: Ansonsten lasse ich mich essensmäßig treiben. Ist ja alles im Haus für das Wochenende.
     
    #20 Amalie, 15.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.2018
    Brigitte2012 und kriwo53 gefällt das.
Thema:

Einfach mal machen - könnte ja unglaublich werden!

Die Seite wird geladen...

Einfach mal machen - könnte ja unglaublich werden! - Ähnliche Themen

  1. Einfach nur in Form kommen

    Einfach nur in Form kommen: Hallo zusammen, Ich bin Noberto, 61 Jahre alt, 180 cm und wiege 93 kg. Langsam aber sicher habe ich zugenommen, auch weil ich nicht mehr rauche....
  2. Einfach nur ICH

    Einfach nur ICH: Mein Name ist Annabell, 58 J. jung, verw., habe 2 erwachsene Söhne und arbeite im Schichtdienst. In den letzten Monaten erhöhte sich mein Gewicht...
  3. Muss hier einfach mal über meinen Erfolg berichten

    Muss hier einfach mal über meinen Erfolg berichten: Liebe Forumsmitglieder, lieber Daniel Roth, ich bin zum ersten Mal in diesem Forum. Eigentlich wollte ich im Blog ein Dankeschön und einen...
  4. Du musst nicht die ganze Treppe sehen, nimm einfach die erste Stufe

    Du musst nicht die ganze Treppe sehen, nimm einfach die erste Stufe: Oft lese ich, dass man keine Zeit zum, keinen Spaß am, keine Lust auf Sport hat. Die Liste der Ausreden ist unendlich: Ich habe Knieschmerzen,...
  5. Bin einfach zu klein für mein Gewicht...

    Bin einfach zu klein für mein Gewicht...: :(