1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Ein paar Anfänger-Fragen!

Diskutiere Ein paar Anfänger-Fragen! im Schlank im Schlaf Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Guten morgen zusammen! Ich bin erst seid Mitwoch dabei und bevor sich bei mir Fehler in dieser Ernährungsumstellung einschleichen, frag ich...

  1. Feliscattus

    Feliscattus Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen zusammen!

    Ich bin erst seid Mitwoch dabei und bevor sich bei mir Fehler in dieser Ernährungsumstellung einschleichen, frag ich lieber nach. Bitte entschuldigt, wenn es diese Fragen schonmal gab, hab die Suchfunktion genutzt, aber nichts wirklich Beantwortendes gefunden.
    Mit einem BMI von 29 darf ich ja morgens und mittags 75g KH's essen und bei einem Gewicht von 79kg dem entsprechen 79g EW, wovon dann 43,5g abends und 35,5g mittags verputzt werden sollten. Das ist doch soweit richtig, oder?

    Sind diese 75g KH morgens und mittags Richt- oder Sollwerte? Also muss ich 75g KH jeweils zu den Mahlzeiten zu mir nehmen, oder kann ich auch umverteilen und beispielsweise morgens 100g und mittags nur 50g?

    Ich war noch nie der große Frühstücker, d.h. direkt nach dem Aufstehen kann ich noch nichts essen. So 1 bis 1,5 Stündchen brauch ich, dann bekomm ich aber auch Hunger. ABER ich brauche dringed nach dem Aufstehen ein oder zwei Becher Kaffee an der ich dann bis ich Hunger bekomm "rumnuckel". Den Kaffee trink ich mit etwas Süßstoff und Kaffeeweißer. Ist das ok, wenn sich morgens dann Kaffee trinken und Frühstück beenden 2 Stunden hinziehen? Die 5 Stunden Abstand zur nächsten Mahlzeit rechne ich ab dem Zeitpunkt, wo ich dann auch wirklich mein Frühstück beendet habe.
    Den Kaffee-Kick brauch morgens einfach, da ich sonst überhaupt nicht aus dem Quark komme. Den Zwischendurchkaffee kann ich mir verkneifen.

    Mein gestriger Tag sah mahlzeitentechnisch wie folgt aus. Vielleicht könnt ihr ja mal drüberschauen und mir sagen, ob das so ok ist.

    morgens: 2 Vollkornbrötchen mit Margarine, Marmelade und Zuckerrübensirup, eine
    Banane und 2 Becher Kaffee mit Süßstoff und Kaffeeweißer.
    mittags: Nudeln mit Bolognese und einen Naturjoghurt mit Zitrone, Süßstoff, Haferflocken
    und 2 Scheiben frischer Ananas
    abends: Eisbergsalat, eine Tomate, etwas Gurke, einem Ei, Thunfisch, etwas Gouda mit
    einem selbstgemachten Dressing aus 60g Naturjoghurt, Zitrone und Gewürzen.

    Abends versuche ich auch aufzupassen unter den 15g KH zu bleiben.

    Oh je...viel, viel Text. :eek: Danke fürs Durchlesen und Beantworten. :tanz:

    Viele liebe Grüße

    Petra
     
    #1 Feliscattus, 23.08.2010
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Ein paar Anfänger-Fragen!. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. moppelich

    moppelich Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2010
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,
    ich bin jetzt 14 Tage dabei. Zu den KH, die soll man essen, aus Erfahrung, die braucht man auch um die 5 Std. zu überstehen.
    Ich trinke auch 1,5 Std. bevor ich Frühstücke mein Kaffe mit etwas Hafermilch, so wiklich hat es bei mir nichts ausgemacht.
    Ich denke dein essen sieht ganz gut aus, evtl. Mittag zuviel KH??????
    super mach weiter so:lob:
     
    #2 moppelich, 23.08.2010
  4. Rookie1

    Rookie1 Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    1
    Willkommen Petra!

    Hört sich für mich alles vernünftig an. Ich bin jemand, der das nicht alles von den Mengen so genau nimmt, daher bkommst Du von mir keinen "offiziellen" Rat. Aber mit einigen KH morgens und Mittags kannst Du sicher "spielen", zumal die 75gr bei dir einen Untergrenze darstellen. Bitte tendenziell eher etwas drüber, denn drunter liegen.

    Zum Thema Kaffeeweißer hatte ich schonmal was geschrieben, ich bin pers. der Meinung, Du solltest ihn aus einer Dauerernährung (nach und nach) kpl. entfernen (...bin sicher Du willst nicht wissen, wie er hergestellt wird!).
    Also unabhängig davon, dass er eigentlich "verboten ist" (wg. Milcheiweiß), nimm lieber einen TL (Kaffee-)Sahne.

    Grüße, Rookie
     
    #3 Rookie1, 23.08.2010
  5. Feliscattus

    Feliscattus Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    Danke erstmal für die Antworten. *Blümlein verteil*

    Und zum Thema Kaffeeweißer war mir gar nicht bewusst, dass der so "böse" ist. Ich hatte nur auf die Nährwerte geschaut und gedacht bei so viel KH's wäre das die optimale Lösung. Tja, falsch gedacht...dann werd ich den jetzt nur noch verbrauchen und mir dann was anderes suchen....denn....kaffee muss sein...sonst bin ich net zu gebrauchen! :D

    Liebe Grüße

    Petra
     
    #4 Feliscattus, 23.08.2010
  6. Annele

    Annele Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ich nehm den auch, ist der so künstlich?
     
  7. FrankTheTank

    FrankTheTank Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    1.636
    abgesehen von den dubiosen herstellungsprozessen von kaffeeweisser hat er oft zu viel tierisches EW. mit kafeesahne fährt man da besser, da es eine reine fettemulsion ist, oder mit hafermilch. die hat dann auch noch ordentlich KH. nimmt man jetzt noch zucker im kaffee, satt süsstoff (der muss ja auch nicht unbedingt gut sein), dann muss man nur noch wenig essen zum frühstück. mit einem guten saft wirds noch weniger. ich würde auch nicht groß die KH zwischen morgen und mittag schieben, aber bissle geht sicher.
    das frühstück sollte bis zu 1h nach dem aufstehen eingenommen werden, man sollte aber sofort was warems trinken. du machst da also alles richtig und wenns mal etwas länger ist .... kann auch nicht die welt bedeuten, wenn du ansonsten dein zeiten noch einhalten kannst.
    kaffee kannst den ganzen tag trinken, in den pausen halt nur mit süsstoff und ggf. 1 TL milch. 1 TL kaffeesahne sollte auch gehen. besser ist halt immer schwarz mit süsstoff. espresso schmeckt ganz gut so.
     
    #6 FrankTheTank, 23.08.2010
  8. Annele

    Annele Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Danke :lob:. Ich schmeiß den Kaffeeweißer dann auch lieber weg!
     
  9. Schnucki

    Schnucki Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    3.188
    Zustimmungen:
    161
    ich habe den auch zu hause. wird aber meistens verwendet, wenn ich mal vergessen habe sahne oder milch zu kaufen, denn ohne geht mein kaffee auch nicht.
     
    #8 Schnucki, 23.08.2010
  10. Anzeige

  11. Rookie1

    Rookie1 Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    1
    Ich glaub, ich muss Euch das mal raussuchen...

    Ob man ihn nehmen kann? Nun ja, ein gesunder Körper steckt laaange ne ganze Menge weg, soviel ist klar.
    Vermutlich passiert auch nix, dafür sind die Mengen recht klein...

    Trinkt, was Ihr wollt, aber kommt nicht in 20 Jahren "heulend zu mir angekrochen" :trö:

    Rookie
     
    #9 Rookie1, 23.08.2010
  12. 60kgweg

    60kgweg Guest

    Hallo Petra,

    zum Thema Kaffeeweißer ist vielleicht für Dich folgendes interessant:

    Die meisten Kaffeeweißer sind folgendermaßen zusammengesetzt:

    Glukosesirup, pflanzliches Fett (gehärtet), Milcheiweiß, Stabilisator E340/E452, Emulgator E471, Trennmittel E551, Farbstoff Betakarotin

    Glukosesirup wird aus roher Mais- und Weizenstärke hergestellt und enthält ein Glykoproteinkonzentrat dieser beiden Körnerarten. Glykoproteine sind Eiweiße mit einem Kohlehydratanteil. In tierischen und pflanzlichen Organismen kommen verschiedene Glykoproteine vor, beim Menschen z.B. im Speichel und im Magenschleim. Eine Art von pflanzlichen Glykoproteinen ist für uns allerdings problematisch: Sie reizen das Immunsystem, führen zu Entzündungen und Blutungen. Da sie sich an die roten Blutkörperchen heften und diese verklumpen können, werden sie auch als Hämagglutinine und Lektine bezeichnet.
    Wenn man häufiger industriell hergestellte Nahrungsmittel konsumiert, bei deren Herstellung Glukosesirup verwendet wurde, sieht die Problematik noch schlechter aus. In einem durchschnittlichen mittelgroßen Supermarkt finden sich rund 300 solcher Produkte. 60 Prozent der Konfitüren und Kompotte enthalten Glukosesirup, 80 Prozent der Pralinen, ebenfalls 80 Prozent der Fertigmüslis, 95 Prozent der Speiseeisprodukte und gar 99 Prozent der angebotenen Fruchtgummis und Lakritz. Auch in Joghurt und Desserts sowie im größten Teil der Backwaren findet sich der Sirup. In Bienenhonig kann er – undeklariert – vorhanden sein. Besonders schockierend: Der Zusatz findet sich auch in vielen Baby-Milchersatz-Nahrungen, bevorzugt ausgerechnet in der sogenannten hypoallergenen Anfangsnahrung mehrerer Hersteller. In der Pharmazie wird Glukosesirup bei der Drageeherstellung verwendet. So erklärt sich, daß heute bei vielen Menschen, die sich „völlig normal”, d.h. durchschnittlich ernähren, die Toleranzschwelle überschritten wird.

    gehärtete Fette
    Die negativen Wirkungen durch ungeeignete Fette sollten nicht unterschätzt werden. Besonders negativ fallen dabei gehärtete Öle und Transfettsäuren auf. Auch wenn die Nahrung auf den ersten Blick überaus appetitlich aussieht, lauern hier Gefahren, die nicht unterschätzt werden dürfen. Der Verzehr gehärteter Fette oder Öle bringt hohe gesundheitliche Risiken mit sich.
    Transfette erhöhen den "schlechten" Cholesterinwert im Blut, und das zum Nachteil der "guten" Cholesterin-Varianten. Das Risiko einer Entzündung im Körper steigt und die Gefahren für die Gefäße des Menschen wachsen. Das führt zu einer Erhöhung des Schlaganfall- bzw. Herzinfarktrisikos. Zusätzlich erhöht sich aber auch noch das Risiko, an Zucker zu erkranken.

    Zusatzstoffen wird nachgesagt, viele Krankheiten auslösen zu können: u.a. Krebs, Alzheimer, Knochenschäden, Zahnschäden, ADHS, China-Restaurant-Syndrom.

    E 340
    Kaliumphosphate sind Derivate der Phosphorsäure und stabilisieren in ihrer Eigenschaft als Säureregulator den Säuregrad von Lebensmitteln, dienen weiterhin als Komplexbildner, indem sie die Wirkung von Antioxidantien unterstützen und machen als Schmelzsalze die Herstellung von Schmelzkäse möglich. Kaliumphosphate werden aus Phosphorsäure hergestellt und sind in festgelegten Grenzen für bestimmte Lebensmittel zugelassen, dazu gehören Erfrischungsgetränke (insb. Cola-Getränke), Sportlergetränke, Schlagsahne und Sahneerzeugnisse, Milchpulver, Kaffeeweißer und Milchgetränke.
    Beim Verzehr größerer Mengen wurden ein Abfall des Calcium-Spiegels sowie ein Anstieg des Parathormonspiegels beobachtet. Es wird diskutiert, ob ein Zuviel an Phosphat mit einem erhöhten Risiko für Knochenbrüchigkeit im Kindes- und Jugendalter einhergeht. Während der Gesetzgeber von der Unbedenklichkeit ausgeht, raten Verbraucherschützer von einem häufigen Verzehr ab.

    E 551
    Siliciumdioxid gilt als unbedenklich.

    E 471
    Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren gelten als unbedenklich und gehen in den Fettstoffwechsel des Körpers mit ein. Können auch gentechnisch produziert werden.

    So, ich hoffe, das sind Informationen, mit denen Du etwas anfangen kannst. Meine Meinung ist, dass Kaffeeweißer wohl in den geringen Mengen, die man braucht, nicht gefährlich ist, aber gesund ist er nicht. Da kannst Du wirklich eher ein wenig Schlagsahne oder Kaffeesahne - ohne E 340 - nehmen, mach ich auch.

    Weiterhin viel Erfolg.

    LG
    Edelgard
     
    #10 60kgweg, 23.08.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.08.2010
Thema:

Ein paar Anfänger-Fragen!

Die Seite wird geladen...

Ein paar Anfänger-Fragen! - Ähnliche Themen

  1. Noch ein paar Kilo

    Noch ein paar Kilo: Hallo Ihr Lieben, ich heiße Regina und möchte noch ein paar Kilo abnehmen, nachdem ich schon 10 Kilo abgespeckt habe, aber die letzten Pfunde...
  2. Neuling hat ein paar Fragen zwecks Yokebe! Danke!

    Neuling hat ein paar Fragen zwecks Yokebe! Danke!: Hallöchen miteinander, grad' habe ich mich (51 Jahre, 180cm groß und 103,3kg) angemeldet, da steh schon ein paar Frage bezüglich der Yokebe Diät...
  3. Ein paar kleine Fragen....

    Ein paar kleine Fragen....: Hallo zusammen wir machen jetzt seint 6 Tagen SiS. Wie Wichtig ist das man auf die mänge Fett usw kommt? Ich wiege 102,9 KG jetzt und meine Frau...
  4. Noch ein paar Fragen...

    Noch ein paar Fragen...: Hallo, ich hätte da noch zwei Fragen bezüglich Yokebe. 1) Ich hab mir meine Shakes jetzt immer mit Milch 1,5% gemixt wie es auf der Packung...
  5. Habe hier ein paar Fragen, wer will mir helfen?

    Habe hier ein paar Fragen, wer will mir helfen?: Man soll vor dem Sport Eiweiß zu sich nehmen....wie mache ich das wenn ich die 5 Stunden einhalten will? Ich könnte es nach dem Essen tun, aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden