1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Ein Gift, das Zucker heisst

Diskutiere Ein Gift, das Zucker heisst im Nährwerte und Kalorien von Lebensmitteln Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Das Kapitel über Zucker ist ein ausgesprochen düsteres. Ich werde mir einige Zeit nehmen müssen um mich mit diesem "Gift" ausführlich zu...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Susann

    Susann Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2009
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    3
    Das Kapitel über Zucker ist ein ausgesprochen düsteres. Ich werde mir einige Zeit nehmen müssen um mich mit diesem "Gift" ausführlich zu beschäftigen. Ich werde mich dann hoffendlich wieder von meinem Schokikonsum befreien können und noch ein paar Andere davon überzeugen können, dass das sehr ungesund ist.:(

    Leider ruft mich jetzt die Pflicht, aber ich fange an sobald es geht;)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Ein Gift, das Zucker heisst. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Susann

    Susann Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2009
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    3
    Eine der grössten Sünden die man seinem Körper antun kann, ist der viel zu hohe Konsum von Zucker und von mit Zucker hergestellten Produkten: Weisser Zucker, brauner Zucker, Melasse, Traubenzucker und auch andere raffinierte Süssmittel werden in Rekordmengen konsumiert.
    Vielen gekochten, konservierten und eingemachten Nahrungsmitteln sind sie beigemengt - zusammen mit künstlich hergestellten Süssstoffen. Diese wurden entweder chemisch synthetisiert ( Beispiel Saccharin oder Aspartam) oder aus ganz anderen Klimazonen importiert.
    :confused:
     
  4. Susann

    Susann Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2009
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    3
    Zucker ist ein Grundelement stärkehaltiger Nahrungsmittel. Zuckerrohr enthält zu 14 Prozent Spurenelemente, Mineralien und Vitamine, die Leben spenden, darüber hinaus Chlorophyll.

    Der Zucker, den wir für unseren persönlichen Gebrauch kaufen, wird mit Kreidemilch erhitzt, damit werden Kalzium und Zucker entzogen. Er wird zunächst alkalisch, womit alle Vitamine zerstört sind.
    Anschliessend wird der Zucker mit saurem Kalk, Kohlensäure, Schwefeldioxid und letztlich mit Natriumkarbonat gemischt. Diese tote Masse wird dann mit Strontium-Hydroxid behandelt. Dann kommt die Masse in die Raffinerie, wo sie zur Säuberung über Kalk-Karbon-Säure gezogen wird. Dunkle Partikel des Zuckers werden durch die Zugabe von Schwefelsäure entfernt und dann mit Knochenkohle gefiltert. Zum Schluss wird das Ganze mit Indanthrenblau oder dem hochgiftigen Ultramarine gefärbt. Dieses Produkt können wir nun überall als puren Zucker oder Zuckerwürfel kaufen und ist in zig-tausenden von industriell gefertigten Produkten enthalten.
    :eek:
    :confused:
     
    1 Person gefällt das.
  5. Susann

    Susann Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2009
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    3
    Wie wir erfahren haben sind alle lebendigen und schützenden Stoffe in diesem Produkt zerstört. Mehr noch es hat eine Atomdichte von 98,4 bis 99,5 , welche eindeutig unter die Kategorie "Gift" fällt.
    Dieses Industrieprodukt irritiert die Schleimhäute, das Gewebe, die Gelenke, die Blutgefässe und den Verdauungstrakt desjenigen, der es zu sich nimmt. Weisser Zucker lähmt darüber hinaus die Darmperistaltik (von den Wänden der muskulösen Hohlorgane (Darm, Magen, Harnleiter) ausgeführte Bewegung) und führt zu Ausfällen des Immunsystems.

    Ein besonderes Beispiel für die Schädlichkeit von Zucker: Unser Zahnfleisch hat einen Gewebedruck von 7 At. Der Industriezucker erhöht den osmotischen Druck auf 34 At. Zahnschmelz ist die härteste Substanz des menschlichen Körpers - zusammen mit den Knochen. Es wurden 100`000 Jahren alte Zähne in der Erde gefunden, die trotz Hitze und Kälte, trotz Regen, Schnee und Bakterien noch immer intakt waren. Der weisse Zucker ist dagegen in der Lage, den Zahnschmelz eines Menschen innerhalb weniger Stunden zu zerstören.
    Wie ein Nagel bohrt er sich in die Struktur des Zahnes ein und macht ihn brüchig. Was die Natur seit Anbeginn nicht geschafft hat, das erreicht der Mensch in geringster Zeit. Er ist das einzige Lebewesen, das den Nahrungswert zunächst zerstört - und die Nahrung erst dann isst.
    :confused::(:eek:
     
    #4 Susann, 02.10.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.10.2009
    1 Person gefällt das.
  6. Ulla

    Ulla Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2009
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Susann,

    wo hast du das denn her???

    Das hört sich ja schon beinahe kriminell an ...

    Kennst du das wunderschöne Lied von Milva ??? HURRA WIR LEBEN NOCH !!!
     
  7. Trinity

    Trinity Guest

    Ja wir können nicht mit und auch nicht ohne. :D:D:D

    Hier auch noch was zum Thema Zucker: Zuckermuseum in Berlin
     
    #6 Trinity, 02.10.2009
  8. Susann

    Susann Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2009
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    3
    Das habe ich aus einem Buch: "nie wieder sauer"
    Ja kriminell, was sich die Zuckerindustrie erlaubt!
    Aber das ist noch nicht alles, ich werde nach dem Zucker-Thema noch ein neues, ähnliches Thema auftischen. Es wird noch schlimmer sein mit dem Aha-Effekt und glaub mir das wird die Einstellung von denen die es lesen werden, gewaltig beeinflussen. Ich werde schon ganz nervös, wenn ich daran denke!:eek::eek::eek:
    Der Titel vom Milva-Lied sagt mir im Momment nichts, vielleicht wenn ich es höhren könnte.

    Habe mir die Seite angesehen, aber in diesem Museum wird sicher nichts negatives zum Zucker zu lesen sein, schade.
     
  9. stefan

    stefan Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    63
    Montignac hatte auch so gegen den Zucker gewettert . Ich denke auch dass es prinzipiell nicht gut ist für unseren Organismus, regelmässig Zucker zu essen.

    Allerdings 1-2x die Woche wird es nicht schaden, wenn man absolut verzichtet, wird das Verlangen nur noch grösser.
     
  10. Anzeige

  11. resi25

    resi25 Guest

    guten morgen susann,
    auch ich bin ein zuckerfan,aber seit ich ww mache esse ich nicht mehr so viel süsses wie früher,aber morgens immer ein tel,honig ,ja ich weiss ist auch zucker ,aber das brauche ich.
    früher habe ich immer stevia genommen,aber das soll ja auch nicht so gut sein.
    dir noch einen schönen tag
    lg
    resi
     
  12. Numpi007

    Numpi007 Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin auch schon immer so ein Zuckerjunkie gewesen!
    Von Süßstoff halte ich aber auch gar nix und von einigen Sorten bekomm ich echt Durchfall und mir wird richtig schlecht!
    Da ich aber meinen Kaffee schon immer ohne Milch, dafür aber sehr süß mochte, habe ich vor etwa einem Jahr auf Agavendicksaft umgestellt! Der Eigengeschmack ist nicht so stark wie bei Honig und ausserdem hat Agavendicksaft noch weniger Kalorien und KH´s als Honig.
    Ich hab mich damals auch intensiv damit beschaäftigt, eben weil man Zucker ja auch nachsagt das man danach richtig Süchtig sein kann und ich mich irgendwann zu 90 % nur noch süß ernährt habe!
    Seit ich den Zucker im Kaffee weg habe ist das viel besser geworden, man kann sich also schon einigermassen entwöhnen!
     
    #10 Numpi007, 03.10.2009
Thema:

Ein Gift, das Zucker heisst

Die Seite wird geladen...

Ein Gift, das Zucker heisst - Ähnliche Themen

  1. Almased Diät Tagebuch von Gifterbse

    Tagebuch von Gifterbse: So. Tagebuch erstellt. :smug: Los geht´s!! Hier nochmal mein Beitrag in "Mitglieder stellen sich vor": ---------- Hallo :D, mein Name ist...
  2. Gifterbse stellt sich vor....

    Gifterbse stellt sich vor....: Hallo :D, mein Name ist Madeleine. Ich habe schon einige Abnehmversuche hinter mir und habe es noch immer nicht geschafft mein Ziel zu erreichen....
  3. Den Körper entgiften

    Den Körper entgiften: Wieder einmal haben wir Feiertage hinter uns mit wahrscheinlich viel Essen. Nicht alles wird so besonders gesund gewesen sein. Es ist Zeit, wieder...
  4. Den Körper entgiften und entschlacken

    Den Körper entgiften und entschlacken: Gerade beim einer Diät, wo wirklich von heute auf morgen die Nahrung auf ein Minimum heruntergefahren wird, wie z.B. bei der Almased Diät oder...
  5. Gift-Hinrichtung in den USA abgebrochen

    Gift-Hinrichtung in den USA abgebrochen: vielleicht kingt es jetzt schlimm, aber ich meine es auch so: ich hab mit dem kein mitleid!!!. Eine Hinrichtung im US-Bundesstaat Ohio ist am...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden