1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Dukan und Diabetes ?

Diskutiere Dukan und Diabetes ? im Dukan Diät Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo , ich bin neu hier und mache seit vier Tagen die Dukan Diaet . Ich bin Insulin abhaengig und passe meine Dosies selbst an . Ich halte mich...

  1. Pheobesmum

    Pheobesmum Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,
    ich bin neu hier und mache seit vier Tagen die Dukan Diaet . Ich bin Insulin abhaengig und passe meine Dosies selbst an .
    Ich halte mich genau an die Diaet und trinke auch taeglich bis zu drei Liter Wasser oder Fruechtetee.
    Zweimal habe ich mich verschaetzt und muste etwas Zucker essen . Ich habe ca 400 g abgenommen , zwischendurch mal 100g zugenommen . Woran mag das liegen ?
    Ich esse meistens Fisch statt Fleisch .
    Im allgemeinen fuehle ich mich sehr wohl und habe auch keinen Hunger . Das viele Trinken stoert etwas aber das kann es ja nicht sein . Meine Blutwerte sind in Ordnung, ich habe auch keine Nierenprobleme .
    Noch eine andere Frage . Ich moechte nicht so viele Eier essen . Kann man nicht z.B. das Ruehrei mit Tofu ersetzen ? Das Tofu , welches ich hier bekommen kann , ( ich lebe in England ) hat 3% Fett. Ich hoffe , jemand kann mir helfen sonst muss ich abbrechen und wieder die Low Carb Diaet machen. Die habe ich vor Jahren gemacht und das war sehr gut . Ich moechte eigentlich nur 5-7 kg abnehmen.
    Viele Gruesse
     
    #1 Pheobesmum, 21.12.2012
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Dukan und Diabetes ?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. muzelbaer

    muzelbaer Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2012
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    82
    Hmmmm, leider kann ich Dir nicht so richtig helfen. Ich kenn mich mit Dukan null aus, allerdings bin ich da ich selber Diabetikerin bin, mittlerweile ein echter Fan der Low-Carb-Ernährung. Das hat halt einfach den schönen Effekt das man wenig, bis gar nicht mit Insulin nachhelfen muss, da man eben keine oder nur sehr wenige Kohlenhydrate zu sich nimmt.
    Allerdings lese ich bist Du in den Unterzucker gerutscht mit Dukan? Da solltest Du Dich vielleicht mit Deinem Arzt besprechen ob das dann vernünftig ist, denn eine Unterzuckerung kann ja echt fatale Folgen haben wenns hart auf hart kommt.
     
    #2 muzelbaer, 21.12.2012
  4. Pheobesmum

    Pheobesmum Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Muzelbear,
    schoen , dass du mir antwortest. Mein Problem ist , dass ich nicht abnehme. Deshalb frage ich ob diese Diaet fuer Diabetiker geeignet ist. Mit der Low Carb habe ich vor Jahren gut und einfach abgenommen.
    Verwundert bin ich nur , dass du als Diabetikerin nicht unterzuckerst . Ich warte noch bis morgen ab , sollte sich nicht veraendert haben breche ich ab.
     
    #3 Pheobesmum, 21.12.2012
  5. muzelbaer

    muzelbaer Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2012
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    82
    Liebe Pheobesmum,
    ich unterzuckere wohl nicht weil ich ja Typ 2 Diabetiker bin und eigentlich, wenn ich nicht so schwer wäre und mein noch produziertes Eigeninsulin richtig und voll verwerten könnte, lediglich eine orale Medikation bräuchte, sprich Tabletten. Die regen ja im Endeffekt nur die Bauchspeicheldrüse an immer mehr zu produzieren. Insulin spritze ich nur abends vor dem schlafen gehen und da auch nicht mehr viel. Bevor ich jetzt den Absprung geschafft habe und mich für Low-Carb entschied mußte ich sehr viel Insulin spritzen, teilweise 100 Einheiten, klar bei 4 Semmeln schön früh;) und das hat noch nicht gereicht und mein Zucker ist nach oben geschnalzt wie ein Gummiband. Ich hatte laut Ärztin eine Insulinresistenz entwickelt, die durchbrochen werden mußte und das geht am besten mit Low-Carb. So wars halt bei mir, daß das keine Paradelösung für alle Zuckerkranken ist, ist ja auch klar, aber besprich Dich mit dem Arzt, vielleicht kann der helfen.
    Ich weiß ja nicht ob das immer und bei allen so ist, aber meine Ärztin meinte es wären diese Spitzen die eine Abnahme verhindern würden. Kann sein, muß aber nicht.
     
    #4 muzelbaer, 22.12.2012
  6. Pheobesmum

    Pheobesmum Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Muzelbaer,
    lieb von dir mir zu antworten . Ich war schon ziemlich frustiert nach deiner ersten Antwort. Da niemand mir hier wohl helfen konnte ,hab ich mich auf einem englischen Forum kund getan.
    Das was man mir da gesagt hat, hat mir richtig Mut gemacht. Also , das manche Leute in der ersten Phase nicht abnehmen. kommt schon mal vor . Das ist auch garnicht ungewoehnlich . Es kann hormonell bedingt sein oder wie es bei mir wohl wahrscheinlich der Fall ist - das Salz .Ich esse nicht viel Salz , nur das welches in Lebensmittel enthalten ist , wie z.B. in Brot oder Kaese. Nun habe ich in der Anfangsphase viel geraeucherten Fisch gegessen . Da ist nunmal viel Salz drin .
    Heute habe ich mit der 2. Phase begonnen und statt Fisch, Fleisch gegessen . Ich bin mir ganz sicher morgen frueh sieht mein Gewicht anders aus . Ich werde wohl weiter machen . Und die andere gute Nachrichtist , ich kann das Ruehrei aus Tofu machen .
    Viele Gruesse
    Pheobesmum
     
    #5 Pheobesmum, 22.12.2012
  7. Anzeige

    Schau mal hier: THREAD_TITLE. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. muzelbaer

    muzelbaer Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2012
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    82
    Hallo Pheobesmum,
    ich wollte Dich sicher nicht frustrieren. Da muss ich mich gleich mal entschuldigen. Ich hab ja gesagt Dukan ist mir fremd und es ging mir um die Unterzuckerung die ja doch nicht ganz ungefährlich sein kann. Aber wenn man Dir in dem anderen Forum so gut helfen konnte ist das ja super und ich drück Dir ganz fest die Daumen das es jetzt klappt. ;)

    Ich wünsch Dir einen schönen 4. Advent, einen noch schöneren Heiligen Abend und wunderbare Feiertage, gegipfelt in einen fröhlichen Rutsch ins Neue Jahr 2013. (sun)
    Muzelbaer
     
    #6 muzelbaer, 23.12.2012
  9. Pheobesmum

    Pheobesmum Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Muzelbaer,
    ich hoffe, du hattest ein schoenes Weihnachtesfest . Zuerst muss ich dir sagen , dass ich ueberhaupt nicht wegen deiner Antwort fustriert war sondern eher wegen meiner Abnehmprobleme . Sorry, wenn du das so aufgefast hast . Ich bin ja schon froh, dass ich ueberhaupt eine Antwort bekommen habe.
    Mit Unterzuckerungen lebe ich und weiss damit umzugehen. Leider ist die medizinische Betreuung in England nicht so gut wie in Deutschland. Man ist hier mehr auf sich selbst gestellt.
    Soweit habe ich nun mein Insulin aufs Minimum gesetzt. Mit dem Abnehmen klappt es nun ganz gut. Ich konnte heute meine Lieblingsjeans wieder tragen ohne das es zwickt. Ich moechte ja nur 5 - 7 Kilos abnehmen. Ob ich das bis Ende Januar schaffe ist die grosse Frag( Dukans Kalkulation ) Soweit laeuft alles gut .
    Ich wuerde , falls ich mein Ziel nicht erreiche , nicht mehr weitermachen . Dukan sagt ganz klar - nichts fuer Diabetiker . Fuer einen kurzen Zeitraum , denke ich, kann die Diaet nicht schlecht sein . Aber fuer laenger, ist es sicherer einen Arzt zu befragen . Die englischen Medien schreiben im Augenblick nicht mehr so positiv wie sie es am Anfang gemacht haben .
    In ca. drei Wochen habe ich einen neuen Bluttest und dann wird es sich herausstellen .
    Ich hoffe , dass du mit deiner Low Carb weiterhin gut klarkommst und dich von deinen Spritzen verabschieden kannst . Mit hat damals die Low Carb sehr gut getan und seltsamerweise meinen Cholestrolspiegel gesenkt und meine Insulindosis mehr als halbiert . Bei dir glaube ich wird sich dein Diabetes verabschieden wenn du dein Normalgewicht erreichst .
    Halte dir die Daumen .
    Pheobesmum
     
    #7 Pheobesmum, 27.12.2012
Thema:

Dukan und Diabetes ?

Die Seite wird geladen...

Dukan und Diabetes ? - Ähnliche Themen

  1. Erstes mal Dukan diät..

    Erstes mal Dukan diät..: Hallo alle zusammen . Ich möchte ab Freitag mit meiner Dukan diät (Ernährungsumstellung) starten . Nun hab ich gelesen das Haferkleie benutzt...
  2. Dukan die 2.

    Dukan die 2.: Hallo ich stelle mich dann mal ganz kurz vor. Ich bin jetzt 44 und habe 2013 mit Dukan endlich mein Wunschgewicht erreicht. Seitdem ist einige...
  3. Hallo, macht jemand dukan diät?

    Hallo, macht jemand dukan diät?: Dukan 's hier?
  4. Nach 4 Jahren beginne ich wieder mit Dukan...

    Nach 4 Jahren beginne ich wieder mit Dukan...: 4 Jahre ! Wie die Zeit rennt, mir kommt es so vor, als wäre ich erst letzten Monat hier gewesen. Nun gut, gibt es hier noch jemanden, der auch...
  5. Dukan und HIT

    Dukan und HIT: Guten Morgen und Hallo, ich bin die Neue :-) Ich habe schon ne kleine Diät-Karriere hinter mir und bislang gut mit WW klar gekommen. Allerdings...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden