1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Die besten Rezepte für die Dukan Diät

Diskutiere Die besten Rezepte für die Dukan Diät im Dukan Diät Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Ich weiß eine Spinat-Lachs-Rolle steht hier schon drin, hab aber auch ein Rezept welches ich bereits gemacht hab und für gut befunden habe....

  1. Antii

    Antii Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2014
    Beiträge:
    5.941
    Zustimmungen:
    6.559
    Ich weiß eine Spinat-Lachs-Rolle steht hier schon drin, hab aber auch ein Rezept welches ich bereits gemacht hab und für gut befunden habe. Schmeckt auch meinen Sohn der keinen Spinat mag.

    Rezept – Die tolle Rolle für alle Gelegenheiten
    http://lowcarb-ketogen.de/rezept-die-tolle-rolle-fuer-alle-gelegenheiten/

    Muss es mal wieder schnell gehen oder wollt Ihr bei den nächsten Feierlichkeiten mal ein wenig Eindruck machen, aber kaum Aufwand haben? Dann ist das hier womöglich genau das Richtige.

    Irgendwann in grauer Vorzeit kam mir als Eierjunkie mal die Idee, dass man Rührei in irgendeiner Form auch backen können müsste. Als Eierpizza funktionierte es in der Pfanne ja auch so ähnlich. Dann suchten wir für einen Kindergeburtstag noch eine interessante Leckerei, die neugierig machen sollte. Und schon war die „tolle Rolle“ geboren.

    Man nehme:
    • 400 g gehackten Spinat (kann auch TK-Ware sein, wenn es ganz schnell gehen soll)
    • 4 Eier von glücklichen Hühnern
    • 100 g geriebenen light Käse
    • einen Schuss Sahne 7%
    • Salz und Pfeffer
    Das rührt Ihr einfach zusammen, so dass eine dickflüssige Masse entsteht. Diese streicht Ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt das Ganze für zehn bis 15 Minuten bei etwa 180 Grad – so, dass es fest wird, aber in der Konsistenz nicht zu fest. Dann holt Ihr es aus dem Ofen raus und lasst diese „Platte“ ein wenig abkühlen.

    Nun bestreicht Ihr diese mit etwas Frischkäse und belegt sie wie eine Pizza mit Räucherlachs und nochmal geriebenem Käse. Dann rollt Ihr das Ganze vorsichtig zusammen und gebt es nochmal für ein paar Minuten in den Backofen. Fertig ist die tolle Rolle! Die Endstücke sind für den Koch, die optisch besseren Stücke aus der Mitte für das Buffet.

    Natürlich sind der Vielfalt beim Variieren mal wieder keine Grenzen gesetzt. Wenn Ihr den Spinat weglasst, ist es eben eine Rühreirolle. Man könnte auch anderes Gemüse untermischen. Als Füllung ist auch Schinken, Salami oder Thunfisch denkbar.
     
    Bekki gefällt das.
  2. Anzeige

  3. Antii

    Antii Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2014
    Beiträge:
    5.941
    Zustimmungen:
    6.559
    Hüttenkäseauflauf

    Zutaten:
    1 Becher Körniger Frischkäse/Hüttenkäse fettarm
    1 Ei
    Salz und Pfeffer
    optional: Schinkenwürfel, Putenbrust, Lachs, Kräuter usw. je nach Geschmack kann auch süß gemacht werde, dann natürlich ohne Salz und Pfeffer.

    Zubereitung:
    Hüttenkäse und Ei in einer kleinen Auflaufform verrühren. Salz und Pfeffer dazu. Alle anderen gewünschten Zutaten dazu geben. Ich hab heute mal Putenbrustwurst dazu gegeben.
    Backofen auf 150-180 Grad Umluft vorheizen, je nach Ofen. Auflauf ca. 30 min. backen.

    Viel Spaß beim ausprobieren und finden vieler neuer Varianten.

    Antii
     
  4. Antii

    Antii Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2014
    Beiträge:
    5.941
    Zustimmungen:
    6.559
    Zucchini-Tomaten-Ei-Pfanne

    Zutaten:
    2 Zucchini
    einige Cocktailtomaten
    6 Eier
    Salz und Pfeffer

    Zubereitung:
    Zucchini schälen und halbieren. Kerne entfernen. Zucchini in kleine Würfel schneiden und mit etwas Öl in Pfanne geben. Man kann auch ein paar Zwiebeln kurz anschwitzen und dann die Zucchini reingeben und Salz und Pfeffer dazu. Zucchini schmorren bis sie nicht zu weisch sind, wie man es halt gern mag. Dann die halbierten Cocktailtomaten dazugeben und mit schmoren. Zum schluss die aufgeschlagenen und verquirlten Eier dazugeben, unterrühren und alles stocken lassen.

    Ist ein schnelles und leckeres Gericht für PG Tage.
    Die Mengen können so varieirt werden wie man mag. Diese Menge war für uns zwei Personen genau richtig.

    Antii
     
    Bekki gefällt das.
  5. Daria

    Daria Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2015
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    155
    Da ich ein notorischer Süßzahn bin, teste ich am liebsten neue Kuchenrezepte und Desserts aus.

    Hier mein momentanes Lieblings-Dessert:

    Rhabarber-Auflauf


    Zutaten:
    600-700 g Rhabarber, klein geschnitten, gesüsst (m. Süßstoff o. ä.)
    500 g Magerquark
    250 g Buttermilch
    2 Eier
    2 EL Maisstärke oder Vanille-Puddingpulver
    Vanilleschote (nach Geschmack)
    Butter-Vanille-Aroma (nach Geschmack)
    Süßstoff o. ä. nach Geschmack.

    Eier aufschlagen, Quark, Bumi unterrühren, dann Stärke oder Puddingpulver langsam zugeben und mit Vanille/Aroma und Süßststoff abschmecken.
    Rhabarber hinzu geben und alles in eine Auflaufform füllen.
    Für 60 Minuten bei 170 Grad Umluft in den Ofen.

    Am besten schmeckt er noch warm. :couchpotato:
     
    Bekki gefällt das.
  6. Antii

    Antii Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2014
    Beiträge:
    5.941
    Zustimmungen:
    6.559
    Hallo Daria ja der ist total lecker. Schön das er jetzt hier drin steht, da muss ich nicht immer dein TB durchsuchen.
    Selbst mein Mann mag ihn obwohl er noch der Rhabarber Fan ist. Gibt's wohl nächste Woche nochmal.
    Meine Schwiegermutter hat noch Rhabarber im Garten.

    LG Antii
     
    Daria gefällt das.
  7. Daria

    Daria Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2015
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    155
    Rhabarber-Muffins

    Zutaten:
    2 Stangen Rhabarber putzen und klein schneiden und ggf. süßen
    4 EL Vanille-Eiweißpulver (ich nehme das vom DM)
    3 Eier
    100 ml Buttermilch
    250 g Magerquark
    2 TL Backpulver
    1 TL Maisstärke
    Butter-Vanille-Aroma (oder viell. auch Rum) nach Geschmack
    Süßstoff o. ä. nach Geschmack

    3 Eier aufschlagen, Bumi und Quark dazu geben, gut verrühren, dann EW-Pulver, Backpulver und Maisstärke unterrühren. Aromen und Süßstoff hinzu geben und Rhabarber dazu tun.

    Silikon-Muffin-Förmchen zu 3/4 befüllen. Man kann aber auch eine Kuchenform nehmen (ich hatte nur meine 6er Muffin-Form und habe den Rest in eine Silikon-Kaiser-Backform getan)

    Im Ofen bei Ober-Unter-Hitze und 170 Grad gute 30-35 Minuten backen.
    Wenn sie goldbraun sind mit Stäbchen testen ob fertig.

    Sehr lecker!
    Man kann die Muffins sicher auch ohne Rhabarber machen und dann mit Aromen experimentieren.
    Guten Hunger! (y)
     
  8. Daria

    Daria Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2015
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    155

    Hallo Antii,
    freut mich zu hören! :) Ich liiiiebe Rhabarber!

    Die Rhabarber-Muffins sind auch sehr lecker (heute das erste mal gebacken) - kann ich wärmstens empfehlen!

    Ich stelle jetzt noch ein Rhabarber-Käsekuchen Rezept rein. Das war´s dann auch erst mal mit Rhabarber-Rezepten.

    VG, Daria
     
  9. Daria

    Daria Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2015
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    155
    Last, but not least

    Rhabarber-Quarkkuchen


    Zutaten:
    ca. 500 g geputzen Rhabarber, in Stücke, gesüsst
    1 kg Magerquark
    200 g Frischkäse
    5 Eier
    2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
    Süßstoff o. ä.

    Rhabarber putzen, kleinschneiden und süßen
    Die Eier gut schaumig schlagen, dann Quark und Frischkäse hinzu geben, nochmals gut aufschlagen und das Vanille-Puddingpulver langsam hinzu geben. Süßen nach Bedarf, ggf. auch etwas Butter-Vanille-Aroma.

    Alles in eine Springform geben und bei 180 Grad Umluft ca. 1 Std. backen.
    Falls er oben drauf zu dunkel wird, mit etwas Backpapier abdecken.

    ♥♥♥ ♥♥♥ ♥♥♥
     
  10. Anzeige

  11. Daria

    Daria Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2015
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    155
    Für den Schoko-Jieper:

    extra schokoladiger Schokobrownie


    2 Eiweiß steif schlagen

    100 g Frischkäse 0,2%
    1 Eigelb
    2 EL EW-Pulver Schoko
    1 EL stark entölter Kakao
    1 EL Schoko-Puddingpulver
    5 g Backpulver
    Vanilleschote nach Bedarf
    Süßstoff nach Bedarf
    ggf. Schoko-Aroma

    alles miteinander verrühren (wird ziemlich kompakt). Die Hälfte des Eischnees dazu geben und unterrühren. Die andere Hälfte nur unterheben.

    Alles in eine Silikonform geben und bei 175 Grad für ca. 20 Minuten backen.
    Fällt beim abkühlen etwas ein. Schmeckt sehr schokoladig!
     
    #69 Daria, 12.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2015
  12. Daria

    Daria Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2015
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    155
    Sonntags-Waffeln

    Zutaten:
    1 EL Haferkleie
    2 EL Magermilchpulver
    1 Vanilleschote (oder aus der Mühle)
    1 Prise Zimt (nach Geschmack)
    1 TL Backpulver
    1 Ei
    60 g Frischkäse 0,2%
    1 Prise Salz

    Alles mischen und gut 2 Minuten verrühren, bis ein locker-leichter Teig entsteht.
    Das Waffeleisen aufheizen und etwas Rapsöl mit Küchenpapier im Waffeleisen verteilen.
    Ich habe ein Waffeleisen für belgische Waffeln, da reicht 1 EL pro Hälfte. Hmmmm, einfach köstlich!! :hungry:
     
Thema:

Die besten Rezepte für die Dukan Diät

Die Seite wird geladen...

Die besten Rezepte für die Dukan Diät - Ähnliche Themen

  1. Wie geht abnehmen am Besten? Bin am Verzweifeln.

    Wie geht abnehmen am Besten? Bin am Verzweifeln.: Ich brauche dringend ein paar Tips wie ich Hunger und Appetit überliste. Leider kann ich aus gesundheitlichen keinerlei Sport treiben. Ich bekomme...
  2. Gesund abnehmen Mein Weg........dies Mal zu meinem Besten!

    Mein Weg........dies Mal zu meinem Besten!: Hallo und guten Tag, da für mich der Fokus,durch ein Ernährung Tagebuch in Form von Aufschreiben was ich gegessen habe,ungesund ist,werde ich das...
  3. Ich verschenke Schlankmacher - die besten 50 GU Tipps

    Schlankmacher - die besten 50 GU Tipps: [ATTACH] Ein kompakter Ratgeber für ungeduldige Leser, die schnell und individuell zum Ziel kommen wollen. Wer nur einen einzigen der 50...
  4. Die besten pflanzlichen Eiweißquellen?

    Die besten pflanzlichen Eiweißquellen?: Ich habe versucht mit Google gute pflanzlichen Eiweißquellen für Vegetarier zu finden. Ja also, gefunden habe ich so viel, das ich tagelang lesen...
  5. Die besten Tänzer der Welt

    Die besten Tänzer der Welt: Die Meisten von euch wissen sicher nicht, dass Bernd und ich uns einmal im Monat treffen um nachts in einer beliebigen Großstadt das Tanzbein zu...