1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Bin ich ein Nomade?

Diskutiere Bin ich ein Nomade? im Schlank im Schlaf Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo und Guten Morgen, ich habe mich jetzt mal versucht einzuordnen. leider kann ich die Fragen im Buch nicht so richtig beantorten. Deshalb...

  1. Johanna

    Johanna Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Guten Morgen,

    ich habe mich jetzt mal versucht einzuordnen. leider kann ich die Fragen im Buch nicht so richtig beantorten. Deshalb hab ich mir mal über diverse andere Sachen meine Gedanken gemacht. Bluttest habe ich noch keinen veranlasst. Folgende Tatsachen konnte ich feststellen:

    - ja, nach einer ausreichenden mahlzeit bin ich satt, habe aber immer noch Hunger auf Süßes ;-) (bei Schlank im Schlaf nicht mehr)
    - ich habe über ein Jahr Zwillinge gestillt und während dieser Zeit 20 kg zugenommen. Würde ich jetzt so deuten, dass mein Körper alle Kohlenhydrate in die Fettzellen geschoben hat und nicht umgewandelt hat oder für die Milch verarbeitet hat :-(... ... Und ich hab viele Kohlenhydrate gegessen - besonders viel Süßes :-(
    - mein Körper reagiert sofort und sehr gut auf Ausdauersport
    - ich schaffe es locker zwischen Weihnachten und dem 6. Januar 5 kg zuzunehmen indem ich normal esse, sprich auch Schoki

    Ich mache Schlank im Schlaf jetzt seit 2 1/2 Wochen und habe 3kg abgenommen. davon 2,5 kg in der ersten Woche. ich esse erst mal normal. Also auch Mittags 75 g KH. manchmal hatte ich aber auch mehr, weil mein BMI leicht über 30 ist

    Aufgefallen ist mir, dass ich keine Schwierigkeiten habe die 5 Stunden einzuhalten und IMMER seeeeehr durstig bin. Auch Abends nach der EW mahlzeit werde ich nicht mehr hungrig.

    Was meint ihr? geht das Richtung Nomade?

    LG Johanna
     
    #1 Johanna, 01.10.2009
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Bin ich ein Nomade?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Abnehmen Gast 78092

    Abnehmen Gast 78092 Guest

    keine Ahnung hinter dieses Geheimnis bin ich bei mir auch nicht gekommen:(
    aber Hauptsache es geht Dir gut mit SIS oder:)
    LG Nici
     
    #2 Abnehmen Gast 78092, 01.10.2009
  4. resi25

    resi25 Guest

    ich habe 1 jahr sis gemacht und bin nicht dahinter gekommen was ich wirklich bin,lach
    nun mach ich ww und es ist gut.
    gruß
    resi
     
  5. Trinity

    Trinity Guest

    Guten Morgen,
    Du musst Dich nicht gleich einordnen. Da Du erst 2 1/2 Wochen dran bist ist es noch sehr früh sich einzuordnen, aber es kann auch sein daß Du eher Ackerbauer bist, denn mit KH am Mittag nimmst Du offensichtlich gut ab.
    Solange Du damit (ohne Einteilung) Abnimmst ist alles in Ordnung. Es gibt aber auch viele Mischtypen die sich auch nach langer Zeit nicht einordnen können. Sollte mal ein längerer Stillstand sein kann man versuchen sich einzuordnen dann kommt man zur Optimierten Trennkost.

    Wenn Du Zwillinge hast (ui, die halten Dich bestimmt auf Trab) und Dein BMI ü 30 ist bleib bei 100 KH am Morgen und Mittag, damit bist Du immernoch unter dem Grundumsatz.
    Fett verbrennt im Feuer der KH!!! Darum ist es wichtig auch alle KH aufzuessen oder zu trinken.

    Ich wünsch Dir viel Erfolg.
     
    #4 Trinity, 01.10.2009
  6. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Also, wenn du mit Kamelen durch dir Wüste ziehst, bist du Nomade, wenn du draußen Gemüse anbaust bist du Ackerbauer, ansonsten bin ich da auch nie durchgestiegen!
     
  7. Blonde Hexe

    Blonde Hexe Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    17
    hallöchen,
    ich hab da auch nicht durchgeblickt, aber mittler weile, glaub ich, dass ich normade bin oder halt eher zu den normaden dazu gehöre, den wenn ich Kh esse zu mittag geht bei mir gar nichts, also sollte ich dass weg lassen, zumindest halt so 2-3 die woche, achja wenn ich Kh esse dann bin ich meistens sehr müde, und soweit ich weiß, ist das ein zeichen für nomaden. deswegen würd ich mich eher als normade sehen, aber meine hand würd ich nicht ins feuer für meine theorie legen. ausserdem esse ich für mein leben gerne beilagen, nudeln, reis und in kartoffeln könnt ich mich eingarben.
     
    #6 Blonde Hexe, 01.10.2009
  8. Zori

    Zori Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    1
    Also ich habe es im Buch so verstanden, dass die Menschen, die zunehmen von der heutigen Ernährungsweise (sprich KH-lastig), Nomaden sind, weil der Blutzuckerspiegel nach der Einnahme von Glucose innerhalb einer Std. sehr stark ansteigt und auch nach zwei Std. noch ziemlich hoch ist. Nomaden haben sich der modernen Ernährungsweise mit vielen KH nicht gewöhnt und speichern die KHs als Fett, da sie ja eigentlich vom Ursprung her eher Eiweiß -lastig gegessen haben (Jagen und Fleisch bzw. tierische Produkte essen)

    Beim Ackerbauer bleibt der Insulin-Spiegel konstant recht niedrig, auch wenn viele KHs eingenommen werden, deshalb nimmt der Ackerbauer bei KH-lastiger moderner Ernährung nicht zu.

    Es würde mich daher wundern, wenn es überhaupt Ackerbauern in diesem Forum gäbe? Sind wir nicht alle eher Nomaden? Ich habe zumindest auch den Beweis (Bluttest-Glucose-Toleranz-Test...eindeutige Nomadin)
     
  9. thobie

    thobie Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2009
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    5
    Ich glaube nicht, dass alle Nomaden sind. Ich bin eindeutig Ackerbauer und dick geworden. War aber nicht das Probelm der Kohlenhydrate, sondern einfach der falschen Ernähungsweise. Beispielsweise viel zu viel Fett.

    Erschwerend kommt hinzu, dass es Mischtypen gibt. Von daher ist die Einordnung nicht ganz einfach.

    Aber viel wesentlicher: Es ist für die Anwendung von SiS eigentlich völlig egal, soweit man nicht zu ehrgeizig wird. Die Unterscheidung ist eigentlich nur dann von Bedeutung, wenn man mittags keine Mischmahlzeit zu sich nimmt. Das wiederum ist im Regelfall nur dann nötig, wenn es zu einem längerfristigen Stillstand kommt. Und dann kann man selber mal eine oder zwei Wochen mit einer reinen Eiweißmahlzeit und ein oder zwei Wochen mit einer reinen Kohlenhydratmahlzeit zum Mittag experimentieren. Und dann kann man ja sehen, was passiert.

    Ich persönlich glaube, dass gerade die Mischmahlzeit mittags einer der Gründe ist, warum man SiS so gut durchhalten kann. Das ist einer der Vorteile gegenüber der reinen Trennkost. Denn auf Dauer will man sicher auch mal Kohlenhydrate in Form einer Sättigungsbeilage zum Eiweiß essen.

    Gruß
    Thobie
     
  10. Anzeige

  11. Zori

    Zori Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2009
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    1
    Bist du eindeutig Ackerbauer aufgrund eines ärztlichen Glucose-Toleranz-Testes oder warum so eindeutig?

    Im Buch wird es jedenfalls grafisch so dargestellt, dass nur der Nomade zunimmt und nicht der Ackerbauer (Seite 24).
     
  12. Trinity

    Trinity Guest

    Also ich bin eindeitig Nomade!! Ich hab 3Monate SIS gemacht, anfangs ging es ganz gut dann ging nix mehr!!
    Ich habe 1 Woche Ackerbauer (Mittags:KH.lastig und wenig EW) gemacht und war nach dem Essen total erschlagen ich hätte mich auf die Couch legen können ohne Elan und total Platt, keinen Bock mehr auf den Rest des Tages.
    Dann hab ich den Nomaden (Früh: die KH erhöht, Mittags: überwiegend EW wenig KH) gemacht und siehe da, total Fitund voller Elan, die Abnahme fluppt in einer Woche sogar 1,7 Kilo!! jetzt so 300-800 g pro Woche.
    Man muss seinen Körper beobachten und gucken was am besten geht.
    Es gibt sehr viele Mischtypen die sollten solange sie sich wohlfühlen auch nichts verändern.
     
    #10 Trinity, 21.10.2009
Thema:

Bin ich ein Nomade?

Die Seite wird geladen...

Bin ich ein Nomade? - Ähnliche Themen

  1. Nomade oder Ackerbauer

    Nomade oder Ackerbauer: Hallo zusammen, ich mache seit 1 Woche SIS, bzw. hab ich mich jetzt erst mal an die 3 Mahlzeiten und die 5 Stunden Pause zwischendurch gewöhnen...
  2. Gibs hier einen Nomaden?

    Gibs hier einen Nomaden?: Hallo ... Wie Hast Du es festgestellt, dass Du ein Nomade bist? Und wie hast Du dich nach der Mischkost gefühlt? LG Iri (blush)
  3. Hilfe!?! Bin ich ein Nomade oder Ackerbauer?!?

    Hilfe!?! Bin ich ein Nomade oder Ackerbauer?!?: Hallo zusammen, eigentlich wollte ich morgen mit Schlank im Schlaf anfangen....aber igendwie blick ich es überhaupt nicht. Ich versuche gerade...
  4. Ackerbauer oder Nomade

    Ackerbauer oder Nomade: Hallo, lese seit heute Schlank im Schlaf und frage mich, woher man weiß, ob man Ackerbauer oder Nomade ist. Wie habt Ihr das denn heraus...
  5. Nomade oder Ackerbauer???

    Nomade oder Ackerbauer???: Hallo, so nun habe ich mein Buch und ich lese auch schon sehr fleißig darin. Ja was bin ich nun?? Eigentlich kann ich mich nicht richtig...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden