1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Ausnahmen

Diskutiere Ausnahmen im Kurzzeitfasten Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo, Ich lese immer noch jeden Tag die Beiträge hier im Forum und wundere mich manchmal, mit welchen kuriosen Methoden einige Mitglieder ihre...

  1. Regine60

    Regine60 Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2017
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    194
    Hallo,

    Ich lese immer noch jeden Tag die Beiträge hier im Forum und wundere mich manchmal, mit welchen kuriosen Methoden einige Mitglieder ihre überschüssigen Kilos loswerden wollen. Als Beispiel nenne ich nur mal den „Opel“. Das fand ich ja ganz lustig, ist aber meines Erachtens völlig ungeeignet um dauerhaft das Übergewicht loszuwerden.

    Noch unverständlicher ist für mich, dass schon vor oder kurz nach Beginn der Diät gefragt wird, ob man denn auch mal Ausnahmen machen darf. Z. B. :

    - beim Kzf am Wochenende die Fastenzeiten nicht einhalten
    - bei Almased dann doch mal ausnahmsweise nicht die Regeln beachten, weil man doch eingeladen ist
    - Alkohol trinken

    In diesem Forum kann man sich vorab ausführlich über die verschiedensten Diätformen informieren und herausfinden, was zu einem und zum Tagesablauf passt. Und dann muss man einfach konsequent durchhalten.

    Wenn man mal in die Tagebücher der Mitglieder schaut, die erfolgreich abgenommen haben, merkt man, dass das nur mit Disziplin geklappt hat. Auch das Gewicht halten geht nur, wenn man weiterhin seine Kalorienbilanz beachtet. Wenn ständig über 100% gegessen wird, nimmt man wieder zu.

    Ich hoffe, das klingt jetzt nicht zu hart und „besserwisserich“

    LG
    Regine
     
    #1 Regine60, 26.09.2017
    FrauEigensinn, laufender Meter, Fullback und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Ausnahmen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. laufender Meter

    laufender Meter Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Regine!

    Erstmal: wer oder was ist ein "Opel"?

    Ich glaube, wenn man Essen als Sucht sieht, ist es schwieriger das wieder in geregelte Bahnen zu bekommen. Bei anderen Süchten kann man einen radikalen Schnitt machen, aber essen muss man weiterhin.

    Ich weiß auch nicht, wie hoch der Leidensdruck bei den verschiedenen Menschen ist?

    Ich bin ein großer Anhänger von: mehr verbrennen als zuführen - Punkt! Egal mit welcher Methode. Wenn ich beim Kurzzeitfasten, Trennkost, oder ähnlichem trotzdem zu hochkalorisch esse werde ich zunehmen.

    Nur meine kurzen Gedanken zu Deinem Post.

    LG
    laufender Meter

    Edith meint: ich glaube ich habe den Opel gefunden.
     
    #2 laufender Meter, 26.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2017
  4. Regine60

    Regine60 Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2017
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    194
    Hallo laufender Meter ,

    deinem Ansatz, mehr zu verbrennen als zuzuführen, stimme ich voll und ganz zu. Deshalb finde ich Sport als Ergänzung zur Nahrungsumstellung auch enorm wichtig. Hierbei sollte jeder für sich herausfinden, was er seinem Körper zumuten kann und vor allem, was ihm Spaß macht.

    Das gilt aber vor allem für die Diät an sich. Wenn ich z. B. Pasta und Brot liebe, dann kann ich doch Dukan oder jede andere Form von Low carb direkt für mich ausschließen und nicht sofort fragen, wie oft Ausnahmen erlaubt sind. Wenn mir gemeinsame Mahlzeiten mit der Familie wichtig sind, wird wahrscheinlich 16:8, 18:6 oder ähnliches nicht zu meinem Tagesablauf passen.

    Diese Sachen sollte man für sich selbst abklären und dann nach einer Ernährungsweise suchen, die einem wirklich entgegenkommt und die man auch über einen längeren Zeitraum durchhalten kann.

    Für mich wären die strengen Regeln von Almased oder Dukan gar nichts. Das wusste ich aber schon bevor ich meine Diät begonnen habe. Also habe ich mich für 5:2 entschieden und das dann auch konsequent, ohne ständig die Fastentage zu verschieben.

    LG
    Regine
     
    #3 Regine60, 27.09.2017
    FrauEigensinn und laufender Meter gefällt das.
  5. Nele123

    Nele123 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2011
    Beiträge:
    8.561
    Zustimmungen:
    6.994
    Ähnliche Gedanken wie in dem ersten Beitrag hier kommen mir natürlich auch, wenn ich solche Zeilen lese.

    Die Erfahrung zeigt, dass die Leute, die in ihrer Vorstellung schon nach Ausnahmen fragen, selten länger hier dabei sind.
    Die Sinnhaftigkeit bei häufigeren Rückfällen und Ansteigen von Gewicht zu Sonderaktionen zu greifen wurde zum Thema "Opel" letztens auch schon kontrovers diskutiert.
    Letztendlich muss das aber auch jeder für sich entscheiden.

    Am Ende sind wir alle Menschen und gerade dann, wenn die Kilos nicht nur der puren Freude am Genuss sondern Süchten und/oder jahrelangen Gewohnheiten geschuldet sind, ist es einfach sehr schwierig es diszipliniert über eine lange Zeit durch zu ziehen und anschließend auch nicht wieder in alte Gewohnheiten zurück zu fallen.
    Ohne, dass man selber seinen Weg, den man gehen möchte, vorab vernünftig plant und sich auch selber laufend immer informiert, selber seine Nahrung und Bewegung immer wieder überprüft, wird es nicht lange erfolgreich laufen.

    Abschließend der Verweis auf einen ähnlichen Eintrag von Tauchbine: https://www.abnehmen-aktuell.de/thema/ich-wuerde-ja-sooo-gerne-abnehmen-aber.19265/
     
    #4 Nele123, 27.09.2017
    Regine60, FrauEigensinn und laufender Meter gefällt das.
  6. laufender Meter

    laufender Meter Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Regine!

    Stimme Dir zu.

    Deswegen haben ich mich wieder für Kalorienzählen entschieden. Das passt in meinen Alltag uns ist für mich gut umzusetzen. Ich verstehe auch nicht, warum man unbedingt eine besondere Form des abnehmens wählt, die gar nicht zu Lebensstil passt. :1041: Vielleicht weil Menschen im Umfeld damit gut klar gekommen sind und die Leute denken es muss auch unbedingt bei ihnen funktionieren?

    LG
    laufender Meter
     
    #5 laufender Meter, 27.09.2017
  7. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    17.943
    Zustimmungen:
    20.585
    Da muss man kein "Anhänger" sein! Das ist bei JEDER Art von Abnehmen so: wer mehr isst, als er verbraucht, nimmt unweigerlich zu!!!
    Das muss ausgeweitet werden: wer immer über seinem Gesamtumsatz ist, nimmt sicher nicht ab!

    Essen darf keine Sucht sein, sondern Genuss. Es ist einfach, sich rauszureden, man sei "süchtig" nach Essen. Aus diesem Irrgarten helfen nur Disziplin, radikales Umstellen aller Gewohnheiten und auch, sich mal mit den Nahrungsmitteln, ihren Inhaltsstoffen und deren Wirkung auf den Körper zu befassen.

    Wer so beginnt, braucht gar nicht erst anzufangen!!!
     
    #6 FrauEigensinn, 27.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2017
    Regine60 gefällt das.
  8. Nele123

    Nele123 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2011
    Beiträge:
    8.561
    Zustimmungen:
    6.994
    Das kann ich so nicht stehen lassen.
    Es ist schwierig sich einzugestehen, dass man auf bestimmte Lebensmittel oder das Essen generell eine Sucht entwickelt hat. Solange man die Ursache nicht ergründet hat und einen guten Umgang damit findet sind alle weiteren von dir genannten Punkte nicht auf lange Sicht durchzuhalten und der Jojo vorprogrammiert.
     
    #7 Nele123, 27.09.2017
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2017
    laufender Meter gefällt das.
  9. laufender Meter

    laufender Meter Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    37
    Sehe ich auch so! Und wie geschrieben, es ist meine Meinung das in Punkto Sucht es einfacher ist, einen radikalen Schnitt zu machen, als wie beim Essen gezwungen zu sein ein "normales" Essverhalten zu erlernen.

    Und ich glaube, dass man auch nach Essen süchtig werden kann. Das steht den anderen Süchten in keinster Weise nach. Sag mal z. B. einem Heroin-, Nikotin-, Alkohol-, Cannabis-Süchtigen er soll den Konsum vom Hard-Core-User auf ein "normales, genussvolles" Maß reduzieren!?

    LG
    laufender Meter
     
    #8 laufender Meter, 27.09.2017
    Nele123 gefällt das.
  10. Anzeige

  11. Regine60

    Regine60 Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2017
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    194
    Über die Aussagen von Nele123 und laufender Meter , Essen als Sucht zu sehen, musste ich erstmal nachdenken. Dieser Aspekt ist mir ziemlich neu.

    Allerdings denke ich, dass in diesen Fällen eine Diät nicht der richtige Ansatzpunkt ist, solange nicht geklärt ist, was mit der Ersatzbefriedigung „Essen“ kompensiert werden soll. Und hier könnte dann eine psychotherapeutische Begleitung eher helfen, als eine Anmeldung in einem Diätforum (und ich möchte jetzt nicht falsch verstanden werden, ich meine das in keinster Weise despektierlich).

    Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung, dass bei einigen zwar der Wunsch nach einer Gewichtsreduktion bestehen mag, aber doch bitte möglichst ohne Änderung der Ernährungs- und Lebensweise und ohne Einschränkungen. Das geht aber nicht!

    LG
    Regine
     
    #9 Regine60, 27.09.2017
  12. Nele123

    Nele123 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2011
    Beiträge:
    8.561
    Zustimmungen:
    6.994
    Es gibt da einige bekannte Krankheitsbilder, die man bestimmt kennt "Binge Eating, Bulimie" etc.

    richtig

    In diesem Forum geht es nicht nur um Ernährungsumstellung sondern alle Aspekte, die einem helfen ein gesundes Gewicht zu erreichen.
    Ob eine Anmeldung in diesem Forum hilfreich ist wird jeder Betroffene schnell selber merken.
    Alle weiteren Hilfestellungen für eine psychologische Erkrankung bleiben einem damit auch offen.

    So ist es. Warum auch immer man es nicht durchhalten kann oder will.
    Wie gesagt, davon haben wir hier schon etliche erlebt. Lange geblieben ist davon niemand
     
    #10 Nele123, 27.09.2017
    laufender Meter, Regine60 und Antii gefällt das.
Thema:

Ausnahmen

Die Seite wird geladen...

Ausnahmen - Ähnliche Themen

  1. immer SiS oder Ausnahmen

    immer SiS oder Ausnahmen: da ich bis jetzt nicht direkt mit SiS sondern einer eher angepassten Form abgenommen habe, würde ich gern mal von lang-SiS-Anwendern hören ob ihr...
  2. Ausnahmen

    Ausnahmen: Hallo zusammen. Ich wollte mal rumhören, wie ihr mit Ausnahmesituationen umgeht. Eine solche wäre zum Beispiel der eigene Geburtstag, wo ich für...
  3. Macht ihr Ausnahmen?

    Macht ihr Ausnahmen?: Hallo, jetzt mache ich bereits seit 3 1/2 Wochen Diät nach SiS und bin ziemlich überrascht, dass ich das durchziehen kann. Habe jetzt 5 Kg...
  4. Ausnahmen

    Ausnahmen: Hallo ich hab mal ne Frage meine schwiegermutte rudn ich wollen jetzt beide anfangen mit Schlank im Schlaf. Sie ist es allerdings gewohnt...
  5. Abends alle Sojaprodukte erlaubt, oder doch mit Ausnahmen?

    Abends alle Sojaprodukte erlaubt, oder doch mit Ausnahmen?: Also ich habe gelesen, dass Soja "neutral" gehandlet wird, d.h. man kann es morgens, mittags und auch abends essen. Letztens habe ich im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden