1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Atkins vom Arzt verordnet

Diskutiere Atkins vom Arzt verordnet im Erfahrung mit sonstigen Diäten Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo, nur mal zur Info. Ein Freund von mir hat, wegen Magenproblemen, von seinem Hausarzt die Atkins-Diät verordnet bekommen. Scheint so...

  1. Ralf

    Ralf Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nur mal zur Info.

    Ein Freund von mir hat, wegen Magenproblemen, von seinem Hausarzt die Atkins-Diät verordnet bekommen.

    Scheint so schlecht nicht zu sein.

    Ralf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Su*

    Su* Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    11
    also ich lass die finger davon
    ich hab vor 20 jahren deswegen mal 14 tage im KH gelegen
    lieben gruss su
     
  4. Ralf

    Ralf Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hi Su,

    wegen was konkret?

    Vielleicht sollte ich meinen Freund warnen?

    Ralf
     
  5. stefan

    stefan Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    62
    Hallo,
    bei der Atkins - Diät, zumindest so wie ich Sie kenne wird vorwiegend auf Eiweiss und Fett gesetzt. Es gibt auch keine Warnung hinsichtlich guter/schlechter Fette. Also morgens jeden Tag Eier oder Wurst, mittags Fleisch/Fisch Gemüse, Schweinshaxe, Abends das selbe nochmal.

    Mal abgesehen davon, dass man das nicht lange aushält ohne Albträume von Pommes und Kartoffeln zu bekommen wird die Methode von den meisten "Ärzten" sowie der Gesellschaft für Ernährung als fragwürdig bezeichnet.

    Neuere Studien haben gezeigt, dass gerade am Anfang ein Abnahmeerfolg da ist. Dies liegt aber nicht in der ausschließlichen Zuführung von Fett und Eiweiss, sondern darin, dass die Atikins Probanden im wesentlichen "weniger Kalorien" zu sich genommen haben, als andere Testpersonen die normal gegessen haben. Ausserdem haben sie häufiger mit Heisshungerattacken auf Kohlehydrate zu kämpfen als andere zB Lowcarb Diäten.

    Grüße
    Stefan
     
  6. Su*

    Su* Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    11
    kurzfassung
    mein körper vergiftet sich sozusagend selbst

    die nieren bekammen wohl die mengen eiweiss nicht gepackt

    den genauen ärzte bericht hab ich nicht mehr ist ja schon 20 jahre her
    da hab ich noch zuhause gewohnt

    lieben gruss su
     
  7. Matthias

    Matthias Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    3.795
    Zustimmungen:
    1.521
    Man kann es auch etwas genauer sagen. Die Probanden haben in der Tat weniger Kalorien zu sich genommen, obwohl man ihnen gesagt hat, dass sie so viel Fleisch und Fett essen können wie sie wollen.
    Tatsächlich haben diese Leute abgenommen. Man kam nach langer Zeit darauf, das die Personen schneller und länger Satt waren und so auf den Tag gesehen, weniger Kalorien zu sich genommen haben, als diejenigen, die Ihre Nahrung mit Kohlehydraten gemischt hatten oder sich ausschließlich von KH ernährten.
    Gesund ist das ganze natürlich nicht, denn mit dieser Diät werden die Nieren und auch die Leber extrem belastet. Fast noch schlimmer allerdings ist wohl, dass diese Ernährung dafür sorgt, dass die Adern schneller verstopfen. Die Folgen können dramatisch sein.
    Man kann sagen was man will. Die Diät funktioniert und man ist satt. Gesund ist es nicht aber wenn man es genau nimmt sind die Erkenntnisse aus dieser Diät der Grundstein aller jetzigen aktuellen Diäten. Mehr Eiweiß und weniger Kohlehydrate.
     
    #6 Matthias, 03.12.2007
  8. ich

    ich Guest

    Das ist der einzige Vernünftige Satz in dieser Diskussion.
    Ich mache im Moment kein Atkins (habe es aber 1 1/2 Jahre lang), was aber nicht an der angeblichen Schädlichkeit dieser Ernährungsform liegt (sondern ich kann es mir einfach momentan nicht leisten!).
    Wenn man ausreichend trinkt kann es zu gar keiner Vergiftung des Körpers kommen. Ganz im Gegenteil. Bei fast allen die sich so ernähren sind sämtliche Blutwerte wesentlich besser geworden.
    Ich kann Deinen Freund eigentlich nur zu seinem Arzt beglückwünschen.
    Boah eigentlich hatte ich vor mich hier anders vorzustellen, aber solche Postings ... da kann ich nicht ruhig sein :-/.

    Ich versuch das morgen mal mit der Vorstellung. Heut bin ich dazu zu gereizt!
     
  9. Ralf

    Ralf Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Wieso bist du gereizt?

    Machst du gerade eine Diät?

    War nur ein Spaß, aber den konnte ich mir nicht verkneifen.

    Bin auf deine Vorstellung gespannt.

    Ralf
     
  10. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Su*

    Su* Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    11
    @ ich
    es darf ja jeder seine meinung haben ....
    aber bei dem wort "angeblich" und deinem ganze gereizten posting ...
    da fühl ich mich doch "einwenig" angegriffen
     
  12. stefan

    stefan Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    62
    Hallo,
    ich habe auch Atkins gemacht - ein halbes Jahr lang. Auch ich habe damit zuerst abgenommen keine Frage. Auch die vielen Erfahrungsberichte im Buch von Hr. Atkins, dass sich die Blutwerte verbessert hätten fand ich sehr interessant. Nun muss ich leider sagen, dass sich meine Blutwerte nicht verbessert, sondern verschlechtert haben. Meine Harnsäure-Werte sowie die Blutfette sind merklich gestiegen. Das hat mich bewogen damit aufzuhören.

    Das soll jetzt keine Kritik an der Methode sein, wer damit Erfolg hat und sich gut und gesund fühlt soll es machen - viele Wege führen nach Rom und jeder muss für sich entscheiden wer der beste ist. Vielleicht habe ich auch etwas falsch gemacht und zuviele tierische Fette zu mir genommen, who knows.

    Der Weg der mir persönlich leichter fällt ist wenn ich auf gar nichts verzichten muss, und lerne die Mengen und die Qualität der Speisen die ich zu mir nehme besser einzuschätzen und zu verwenden. Und da fahre ich persönlich mit WW bisher am besten.

    Grüße
    Stefan
     
Thema:

Atkins vom Arzt verordnet

Die Seite wird geladen...

Atkins vom Arzt verordnet - Ähnliche Themen

  1. Low Carb Atkins endlich auch in Hong Kong gelandet :-)

    Atkins endlich auch in Hong Kong gelandet :-): Hallo Ihr Lieben, jaaaa - ich bin es .-) Immer noch von meinem Lieblingsmann nach Hong Kong verschleppt, immer noch 32 Jahre alt (jaaaaa, und das...
  2. Low Carb Frau Coffeejunkie mit Herrn Atkins gegen die Kilos

    Frau Coffeejunkie mit Herrn Atkins gegen die Kilos: Wie ich in meinem Tagebuch schon geschrieben habe, mache ich ab morgen Atkins.Das neues Atkins ist nicht soo streng wie das alte. Man darf 12 - 15...
  3. Atkins Diät- Durch Lavasteingrill wichtige Pfunde/Fette sparen?

    Atkins Diät- Durch Lavasteingrill wichtige Pfunde/Fette sparen?: Hallo liebe User, ich überlege die Atkins Diät anzufangen...hat jemand gute oder auch schlechte Erfahrungen mit ihr gemacht? Meine zweite Frage...
  4. Logi vs. Atkins

    Logi vs. Atkins: Guten Morgen Ihr alle da draußen, ich hatte aufgrund meiner schlechten Zuckerwerte (bin Diabetikerin) mit Schlank im Schlaf schnell wieder...
  5. Die Atkins Diät Reportage

    Die Atkins Diät Reportage: [h=1]Die Atkins Diät Reportage BBC Teil 1/3[/h]Bitte selber zu Teil 2 und 3 weiterklicken.