1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Alles schön fettfrei? Welche Rolle spielt Fett beim Abnehmen?

Diskutiere Alles schön fettfrei? Welche Rolle spielt Fett beim Abnehmen? im Gesund abnehmen Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo, weil das Thema Fett immer wieder auftaucht, möchte ich mich mal etwas ausführlicher dazu äußern. Nach wie vor haben viele Abnehmer eine...

  1. anno

    anno Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    957
    Hallo,

    weil das Thema Fett immer wieder auftaucht, möchte ich mich mal etwas ausführlicher dazu äußern. Nach wie vor haben viele Abnehmer eine unberechtigte Angst vor Fett, dabei ist Fett wichtig, damit es überhaupt zu einer Fettverbrennung kommt:

    Bis noch vor wenigen Jahren waren Wissenschaftler der Meinung, der Verzehr von Fett würde dick machen. Zwischenzeitlich wurde das widerlegt. Zum Einen macht nur zu viel Fett dick, zum Anderen kommt es auf die Qualität des Fettes an. Dennoch: Ohne Fett findet keine Fettverbrennung statt, deshalb wird der mäßige Fettverbrauch bei der Abnahme ausdrücklich empfohlen. Bei Schlank im Schlaf sind das mindestens 60 Gramm pro Tag.

    Wichtig ist vor allem, das richtige Fett zu verwenden. Für die Abnahme eignen sich hochwertige Öle, am besten kaltgepresste Pflanzenöle, die uns mit vielen wichtigen Fettsäuren, vor allem Omega-3-Fettsäuren und fettlöslichen Vitaminen (A und D) versorgen. Hierzu zählen besonders hochwertige Hanf-, Leinsamen- und Rapsöle sowie Fischöle. Diese Öle sollten nicht erhitzt, sondern für den Einsatz in der kalten Küche (z.B. für Salate und Antipasti) verwendet werden.

    Zum Braten eignet sich ein gutes Olivenöl (hitzestabil bis 160°C). Im Zweifelsfall lieber die Fettschicht des Fleisches abschneiden, dafür ein paar Tropfen Olivenöl zum Braten verwenden.

    Auf gesättigte Fettsäuren aus der Fetthärtung und Raffination sollte verzichtet werden, weil bei diesen Vorgängen die umstrittenen Trans-Fettsäuren entstehen. Ungünstig sind Industriefette wie z.B. Margarine (auch wenn die Werbung gerne etwas anderes suggerieren möchte). Abgesehen von den chemischen Zusätzen sind solche gehärtete Fette nicht nur ungesund, sondern vor allem für die Abnahme ungeeignet. Während Pflanzenfette und einige gute tierische Fette wie z.B. Butter, Fette aus fetthaltigen Fischen und Gänsefett die Abnahme überhaupt erst richtig in Gang setzen, passiert bei Trans-Fettsäuren aus Pommes, Croissants, Schmalzgebäck, Paniertem und Chips genau das Gegenteil – die werden direkt in die Fettzellen geschleust. Diese durch Hitze veränderten Fettsäuren fördern vermutlich Arteriosklerose und stehen im Verdacht, Diabetes mellitus mit auszulösen sowie die Erkrankung von Herzkranzgefäßen.

    In der Kritik sind auch zahlreiche speziell für den riesigen Abnahmemarkt produzierten „Low Fat-Produkte“, von denen sehr viele ziemlich denaturiert sind und häufig einer Abnahme sowie einer gesunden Lebensweise diametral gegenüberstehen.

    Fazit: Zur Abnahme geeignet ist nicht die fettfreie sondern die fettbewusste Ernährung.
     
    #1 anno, 30.11.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.11.2012
    12 Person(en) gefällt das.
  2. Anzeige

  3. Abnehmen Gast 71070

    Abnehmen Gast 71070 Guest

    #2 Abnehmen Gast 71070, 30.11.2012
  4. Weiwei

    Weiwei Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2011
    Beiträge:
    3.207
    Zustimmungen:
    1.401
    Hallo Anno,

    ergaenzend moechte ich noch darauf hinweisen, dass nicht alle mehrfach ungesaettigte Oele fuer den Stoffwechsel unproblematisch sind (davon mal abgesehen, dass sie ohnehin nur in der kalten Kueche Verwendung finden sollten, denn 160 Grad bzw eigentlich ja schon 130 Grad sind schnell erreicht. Wer kontrolliert schon sein Bratfett mit einem Thermometer?), denn sie sollten auch einen hohen Anteil an Vitamin E als Antioxidanz enthalten. Andernfalls erreicht man mit der Zufuhr von mehrfach ungesaettigten FS das genaue Gegenteil: Sie oxidieren waehrend der Verstoffwechselung!

    Ein paar nuetzliche Links dazu:



    http://www.dr-feil.com/allgemein/fett.html

    http://www.urgeschmack.de/fett-kurz-mittel-oder-lang/

    http://www.urgeschmack.de/fett-trans-fettsauren/

    http://www.urgeschmack.de/fett-gesattigt-oder-ungesattigt/

    http://www.urgeschmack.de/fett-eine-zusammenfassung/


    Uebrigens: Den Fettrand vom Fleisch abschneiden ist eigentlich das unguenstigste was man machen kann, damit schuert man unbewusst nur wieder die Angst zuviel Fett zu essen.

    Ich esse lieber ein kleineres Stueck Fleisch und bin schneller und laenger satt, als ein Riesenstueck bei dem ich das Fett in den Muell schmeissen will.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  5. anno

    anno Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    957
    Ich empfehle grundsätzlich nicht zu heiß zu braten. Schlimm finde ich, wenn in einem Rezept empfohlen wird, Öl zu erhitzen, bis es anfängt zu rauchen - das wäre für mich bereits ein Grund dies Öl wegzukippen. Fett wird häufig zu stark erhitzt, das ist selbst bei Kurzgebratenem gar nicht notwendig. Methoden wie die Niedergarmethode zeigen, dass Fleisch dann besonders zart wird, wenn es gerade nicht zu heiß behandelt wird. Richtig ist die Pfanne heiß werden zu lassen, aber dies nur kurz und dann gleich etwas runter zu schalten. Es gibt dann immer noch schöne Röstaromen, dauert vielleicht ein paar wenige Sekunden länger. Dem Fleisch wird es nur gut tun.

    Das ist Ansichtssache. Gelegentlich "gönne" ich mir sogar ein Stück weißen Speck (Lardo) mit Kräutern http://www.simply4friends.at/blog/images/uploads/2000_blog_archiv/food/2004_neusetzer_01.jpg, das ist dann allerdings eine ganz bewusste Entscheidung, weil es phantastisch schmeckt. Ich wüsste nicht, welchen Vorteil ich davon hätte, z.B. von einem Lachschinken oder einem gekochten Schinken den Fettrand zu essen. :x Das kommt bei mir weg. Den Fettrand beim Fleisch schneide ich meist erst auf dem Teller weg, weil er oft hilft, ein Stück Fleisch beim Braten saftig zu halten.

    Gruß,

    Anni
     
    1 Person gefällt das.
  6. Weiwei

    Weiwei Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2011
    Beiträge:
    3.207
    Zustimmungen:
    1.401
    Klar jeder wie er mag, und manchmal ist das Fett ja auch nicht so schmackhaft. ZB wuerde ich niemals ein Eisbein essen, da ist mir das Verhaeltnis Fett zu Muskel auch zu heftig :o

    Niedergarmethode funktioniert aber nicht bei Steaks oder Hackfleisch ;), gerade hier soll das Fett gut heiss sein.

    Generell macht man nichts falsch, wenn man mit Butterschmalz braet.
     
  7. Abnehmen Gast 62332

    Abnehmen Gast 62332 Guest

    Natürliche Fette spielen eine grosse Rolle bei der Fettverbrennung, da der Körper diese sogar braucht um eigenfett zu verbrennen! Ansonnten geht er in einen NOT- Strommodus und gibt kein Fett mehr her, da ja der Körper glaubt " Ohh jetzt geht es dem Ende zu" so wie der Bär im Winterschlaf.
    und für ein Gesundes ausgewogenes Abnehmen empfehle ich euch

    KLICK--► http://www.c2594.cellreset.com/
    oder hier auf FB--► http://www.c2594.cellreset.com/fb
     
    #6 Abnehmen Gast 62332, 27.02.2013
    Törtchen gefällt das.
  8. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. LadySunshine

    LadySunshine Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    237
    Danke für die tollen Informationen hier..
     
    #7 LadySunshine, 28.02.2013
  10. NatürlichSchlank

    NatürlichSchlank Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2014
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    114
    Das kann ich nur unterstützen. Fett essen! :LOL:
     
    #8 NatürlichSchlank, 20.10.2014
Thema:

Alles schön fettfrei? Welche Rolle spielt Fett beim Abnehmen?

Die Seite wird geladen...

Alles schön fettfrei? Welche Rolle spielt Fett beim Abnehmen? - Ähnliche Themen

  1. Habe wirklich schon alles probiert......

    Habe wirklich schon alles probiert......: Hallo ich bin neu um Forum und möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 48 Jahre alt und suche Motivation zum Abnehmen. Ich habe lange Jahre einen...
  2. Was habt ihr schon alles mit dem MONIN LIGHT Sirup hergestellt?

    Was habt ihr schon alles mit dem MONIN LIGHT Sirup hergestellt?: Nehmt ihr ihn nur als Aroma in "normalen" Desserts oder im Kaffee her, oder habt ihr noch andere Geheimrezepte? Bitte teilen *g*
  3. neue Herbst-Wintermode,alles schon mal dagewesen!!

    neue Herbst-Wintermode,alles schon mal dagewesen!!: war gestern mit meiner Freundin bummeln,haben uns die neuste Mode angeschaut,Rüschen,Trägerröcke,Pullunderähnliche Pullover,Röcke,kurze Hosen und...
  4. Schwarzer Kaffee ohne alles in Fastenphase geht, ja? Oder?

    Schwarzer Kaffee ohne alles in Fastenphase geht, ja? Oder?: Hallo Fastenfreunde, seit18 Monaten mache KZF meist mit 16/8-Rhythmus aber auch einigen "Sündentagen" In der Fastenphase trank ich nur Wasser und...
  5. Schlank im Schlaf Einmal alles auf Anfang...

    Einmal alles auf Anfang...: Hallo ihr lieben, Ich fange mal ein neues Tagebuch an und lasse euch teilhaben wie meine Ernährung aussieht. Wenn ich etwas falsch mache bitte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden