1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Schlauchmagen

Dieses Thema im Forum "Gesund abnehmen" wurde erstellt von sissy46, 17.09.2012.

  1. sissy46

    sissy46 Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, hier ist die sissy!

    Ich bin österreicherin und wohne in der nähe von linz a. d. donau.
    bin 56 jahre alt und dzt. sehr unglücklich.

    frage: wer hat erfahrung mit einem "schlauchmagen"???
    habe vor 24 jahren mit w.w. über 55kg abgenommen, gewicht 20 jahre gehalten.
    einige schicksalsschläge, sohn gestorben, mann verlassen, jetzt aber wieder zusammen.
    gewicht jetzt bei größe 160cm satte 108kg. überlege eine magen op. bzw. einen schlauchmagen.
    bitte um efahrungs tipps, falls welche vorhanden sind. habe schon fast nichts mehr zum anziehen usw. psyche im eimer, arbeit anstrengend, füsse tun weh......usw.
    über baldigen antworten würde ich mich sehr freuen....(clap):)
     
    #1 sissy46, 17.09.2012
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. anno

    anno Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    957
    Hallo Sissi, (schöner Nick übrigens)

    es tut mir leid, was Du alles mitmachen musstest, ich verstehe, dass man das alles nicht so leicht wegsteckt - im wahrsten Sinne des Wortes.

    Ich kenne mich mit Schlauchmagen nicht aus, meine Google-Recherche ergab, dass es sich um einen operativen Eingriff ähnlich dem Magenband handelt. Ich persönlich halte wenig von solchen von solchen Eingriffen - ich verurteile allerdings auch niemanden, der sich zu so einem Schritt entschließt. Dennoch möchte ich versuchen, Dir nochmals eine Diät/Ernährungsumstellung schmackhaft zu machen - Du hast schon einmal so toll mit Weight Watchers abgenommen, wieso willst Du es nicht noch einmal probieren? Du hattest Dir doch schon einmal erfolgreich bewiesen, wie stark Du sein kannst, bestimmt hast Du durch Dein Schicksal eher noch an Stärke gewonnen.

    Ich selbst mache Schlank im Schlaf, bin sehr zufrieden damit, vor allem, dass ich mich immer satt essen kann und auch auf einen leckeren Nachtisch zum Mittagessen nicht verzichten muss. Es geht zwar nicht rasend schnell bei mir (so 1 bis 1,5 Kilo pro Monat) wer aber mehr Gewicht auf die Waage bringt als ich, bei dem purzeln die Pfunde schneller.

    Ich würde mich freuen, wenn Du zumindest nochmal darüber nachdenken würdest - jede Operation birgt doch nicht unerhebliche Risiken in sich.

    Herzliche Grüße

    Anni

    P.S.: Interessant finde ich ja, dass Du Deine Anfrage unter "Gesund abnehmen" postest. Ich bin mir da, wie ich oben schrieb wegen der Gefahren nicht so sicher...
     
  4. sissy46

    sissy46 Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    hallo anni,

    erst mal einen schönen guten tag! vielen dank für die antwort!
    ich habe mich doch entschieden die ernährung wieder umstellen, ich werde eher eiweißlastig essen...ich habe damals sooo viel geschafft, vielleicht gelingt es mir noch mal. froh wäre ich schon, denn es frustriert schon gewaltig. 107kg das ist schon eine leistung die da auf die waage bringe...:(

    l.g.
    sissy
     
    #3 sissy46, 17.09.2012
    1 Person gefällt das.
  5. anno

    anno Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    957
    Hallo,

    das finde ich wirklich gut.

    falls es Dich nicht satt macht, kannst Du immer noch zu sis wechseln. Oder woanders hin.

    Sieh doch das Positive daran - nämlich was Du zu leisten fähig bist wenn es darauf ankommt. Wenn Du Dir das vor Augen führst, wirst Du auch wieder die neue Hürde schaffen. (y)

    Gruß,

    Anni
     
  6. Abnehmen Gast 77658

    Abnehmen Gast 77658 Guest

    Hallo Sissy,

    herzlich Willkommen,

    der Schlauchmagen kann man mit einem Magenband gar nicht vergleichen.

    Beim Magenband wird lediglich ein Teil des Magens eingeengt... Dieses Magenband kann wieder entfernt werden.

    Beim Schlauchmagen wird ein Teil deines Magens entfernt.
    Ich selber war schon zur Beratung. In Recklinghausen bei Dr. Büsing.
    Mir wären, wenn ich die Op hätte machen lassen 25% meines Magens geblieben.

    Diese Operation ist nicht ohne. Abgesehen von den Schmerzen danach, wird es nach der Operation zu Mangelerscheinungen kommen. Man muss Medikamente einnehmen...
    Es kann passieren, das man einige Lebensmittel nicht mehr verträgt, es kann zu Refluxstörungen kommen.

    Isst man immer noch die falschen Lebensmittel, kann auch hier eine Abnahme ausbleiben.

    Eine Bekannte hat sich im Dezember einen Schlauchmagen machen lassen. Sie hat gute Ergebnisse erreicht.

    Lass dich am besten einfach mal unverbindlich in einer Klinik informieren...
     
    #5 Abnehmen Gast 77658, 17.09.2012
  7. Abnehmen Gast 70681

    Abnehmen Gast 70681 Guest

    Sissy, bei deinem vergleichsweise geringen übergewicht würde ich dir von solchen operationen abraten...das risiko wäre einfach zu groß...ich weiß noch nicht einmal, ob du einen arzt findest, der das bei dir machen würde...
    was anderes wär es, wenn du mehr als 150 kilo wiegen würdest....aber das tust du ja nicht!

    lg Loli
     
    #6 Abnehmen Gast 70681, 17.09.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.09.2012
    3 Person(en) gefällt das.
  8. Abnehmen Gast 77658

    Abnehmen Gast 77658 Guest

    Ja, Loli hat recht...
    Selbst ich hätte die Op nicht so einfach bekommen.
    Wog zu dieser Zeit noch 163kg und hätte vorher ein halbes Jahr Sport und Ernährungsberatung machen müssen.
    Meine Bekannte hingegen (sie war kurz vorher zur Vorstellung) hat die Op sofort bekommen, weil sie ein weitaus höheres Ausgangsgewicht hatte.

    Sissy, auch ich rate dir, die Op nicht zu machen.
    Ich kann verstehen, das es dir nicht gut geht... Körperlich, Psyche etc.
    Aber das wird...

    Versuche es lieber auf einem gesunden Weg, bei dem du dich wohlfühlst...
     
    #7 Abnehmen Gast 77658, 17.09.2012
    1 Person gefällt das.
  9. dukani

    dukani Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    176
    Hallo Sissy46,

    ich empfehle dir die Dukan_Ernährungsumstellung.
    Ich selber habe damit am 11.7.2012 angefangen und bis jetzt fast 16 Kg abgenommen. Es ist mir gar nicht schwer gefallen und ich mache es gerne weiter.
    Mir ging es wie dir, keine Klamotten, unglücklich und frustriert.
    Du hast es schon mal geschafft, dann schaffst du es auch nochmal.

    Alles Liebe!

    @leaJulie
    Ich bewundere dich. Niemals könnte ich eine Ernährungsumstellung machen, mit einem Fazit von 1-1,5kg im Monat. Dafür hätte ich nicht die Geduld, dafür bräuchte ich ein Gewicht schön nah am Zielgewicht. Toll wie du das machst.
     
  10. Anzeige

    Schau dir doch mal diesen Ratgeber an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. anno

    anno Mitglied

    Dabei seit:
    08.05.2012
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    957
    Hallo,

    Auch dann nicht, wenn es zu den gesündesten Arten gehört abzunehmen? Und zu den genussvollsten? Und zu denen mit den geringsten Hungergefühlen (eigentlich gar keinen)? Klar, jeder hat andere Prioritäten - wenn es mir um das schnellste Abnehmen ginge und mir alles andere egal wäre, würde ich komplett fasten. Aber beim Abnehmen geht es nicht nur um das Schlank werden, sondern vor allem darum - das ist dabei die hohe Kunst - schlank zu bleiben. Deshalb ist für mich die Frage der Akzeptanz die Wichtigste, weil es darum geht, eine Ernährungsumstellung möglichst langfristig oder lebenslang durchführen zu können und mit Spaß dabeibleiben zu können.

    Gruß,

    Anni
     
  12. dukani

    dukani Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    176
    Hallo Anni,

    ich denke jeder muss das Konzept finden, welches er realistisch umsetzen kann. Zunächst empfinde ich jede Ernährungsumstellung als Herausforderung, wäre es keine, wäre ich nie dick geworden. SIS geht für mich nicht, da ich jeden Morgen Milchkaffee trinken möchte- ohne Einschränkung (ich mag kein Frühstück), 5 Stunden Pause geht für mich auch nicht, wenn ich meinen Fresstag habe, dann würde ich die 5 Stunden nicht einhalten.
    Und so hat jede Umstellung eine Hürde, für den Einen machbar, für den Anderen nicht. Mir geht es mit Dukan prima, aber würde ich hier "nur" 1-1,5kg/Monat abnehmen, wäre mein Schweinehund größer und ich würde unweigerlich Fehltritte begehen. Wenn ich am Ende "nur" noch 1-1,5kg abnehmen würde, wäre das für mich machbar- niemals am Anfang, da brauche ich Erfolg!
    ...Und es ist ein Unterschied wieviel man Abnehmen möchte/sollte....

    Gruß Dukani
     
Thema:

Schlauchmagen